Seiten

Donnerstag, 31. März 2016

Janome "ruler foot": Freihandfuß für Quiltlineale

So sehr ich Freihandquilten an der Maschine auch mag, es gibt einfach Muster, da ist es mir nicht genau genug. Da wäre ein Lineal ja echt prima.
Bei den Longarmern kennt man das - aber auf einer normalen Nähmaschine?
Ja geht! Allerdings nicht ohne "aber...."

Die Quiltlineale und Schablonen sind 1/4 inch, bzw. 6mm dick. Der dafür benötigte Fuß ist kreisrund mit einem Durchmesser von 1/2 inch und einer Höhe von etwa 1/4 inch. Also in etwa so dick wie das Lineal. Das ist auch wichtig, denn das Lineal darf auf gar keinen Fall unter die Nadel geraten, sonst gibt es nicht nur Nadelbruch, sondern die Maschine kann dadurch auch Schaden erleiden. Es darf also weder unter den Fuß geraten, noch darüber.


Für die Janome Maschinen gibt es Freihand-Quiltfüße in unterschiedlichen Ausführungen, oft sogar im Set: "Free Motion Foot Set". So sehen die aus:

Das untere Teil ist austauschbar
Janome hat ein passendes Set mit dem "ruler foot"
und wer genau hinschaut sieht: Es ist für Frame Quilting an der 1600P. Eine völlig andere Maschine als meine (oder deine). Tatsache ist aber: Der Fuß passt auch an die umbaubaren Freihandfüße der anderen Janome-Maschinen (ich habe die MC 12000)

Und warum sagen die das von Janome nicht?
Nun, die Sache hat einen Haken: Du kannst damit deine Maschine beschädigen, wenn du etwas ganz wichtiges nicht beachtest:
Da der Fuß so hoch ist, kracht dein Nadelgestänge in den Fuß, wenn du ihn nicht vorher abgesenkt hast!
Hier auf dem Bild ist der Fuß in der unteren Position und die Nadel ist komplett abgesenkt:
siehst du, wie wenig Platz da noch ist?
Auf dem nächsten Bild ist der Fuß in der oberen Position und ich habe mit dem Handrad langsam die Nadel abgesenkt. Hier ist Schluss, das Gestänge setzt auf. Und jetzt vergleiche mal mit dem Oberen Bild, wie weit die Nadel eigentlich noch absenken will:
Folglich sollte man sich tunlichst abgewöhnen, die Nadel per Schalter oder Fußpedal zu senken, sondern immer immer immer mit dem Handrad!
Erst den Fuß absenken, dann die Nadel mit dem Handrad versenken, dann erst losquilten!

Für andere Nähmaschinenhersteller weiß ich jetzt nicht, ob die einen so speziellen Fuß anbieten. Es gibt Anbieter, die Universal-Quiltfüße herstellen, die also an alle normalen Maschinen passen, egal von welchem Hersteller. Dummerweise habe ich die wieder nur in Amerika gefunden. Aber ich will versuchen, diese Teile auch nach Deutschland zu bekommen... wir dürfen gespannt sein.

Und dann steht dem Quilten mit Hilfe von Linealen und Schablonen nichts mehr im Wege... naja, also üben muss man auch diese Methode, das flutscht auch nicht so auf Anhieb. Aber das sollte zu schaffen sein, ich fange damit jedenfalls jetzt mal an :)




Sonntag, 27. März 2016

endlich wieder grillen

Was für ein Wetter gestern! Blauer Himmel, Sonnenschein, und schön mild.
Ich habe mir morgens die Hunde geschnappt und bin mit ihnen zu einer Cacherunde gefahren. Zwei Stunden waren wir da unterwegs und ich konnte einige Dosen finden. Es war toll, überall nur Felder, die Hunde konnten viel laufen und schnuppern.

Wieder zuhause angekommen habe ich mich erneut über die verdörrten Astern her gemacht und den großen Bambus. Ist nun alles entfernt, endlich.

Tja, und weil es dann tatsächlich immernoch so toll war draußen, habe ich dann gleich mal getestet ob der Grill noch funktioniert. Natürlich tut er das :)
Hach war das schön!




Meine Couch ist draußen noch nicht wieder aufgebaut, das ist noch zu früh. Aber ich träume mich schon wieder auf die weichen Polster im Sonnenschein...

Ansonsten quilte ich fleißig den Flowering Snowball Quilt.
Das Vlies fand ich gar nicht so dick... aber ich musste bald feststellen, dass ich mit den Mittelteilen noch so meine Sorgen haben werde, den das ist ja nun doch reichlich fluffig und schreit nach Falten. Mal sehen was ich draus mache, wird sich schon eine Lösung finden.
Ganz oft lese ich "weil es ein Kuschelquilt werden soll, quilte ich nicht so viel". Hmmmm...
Also ich wusste gleich, dass ich die weißen Flächen platt quilten will. Die Rückseite ist  Polarfleece und ich habe nicht den Eindruck, dass das am Ende nicht kuschelig sein wird.
Wir werden sehen...






Samstag, 19. März 2016

Top Flowering Snowball

Beim Treffen letztes Wochenende habe ich ein Top geschafft in bunt - so ganz untypisch für mich. Und richtig toll ist, dass ich dafür tatsächlich fast ausschließlich Fat Quarter genutzt habe, die ich eigentlich schon lange aussortiert hatte wegen Nichtgefallen. Und es gefällt mir richtig gut!






Für den Zuschnitt habe ich Acryl-Schablonen verwendet:
Flowering Snowball Schablone