Seiten

Sonntag, 28. Februar 2016

gesticktes Anhänger-Täschchen

Ich habe echt viel viel gemacht dieses Wochenende, aber fertig geworden ist nicht viel.

Sehr viel Zeit habe ich wieder mit Sticksoftware verbracht. Hier ist mein erstes komplett selbst erstelltes ITH Täschchen:

Niedlich, oder?

Bei dem tollen Wetter heute habe ich draußen angefangen die Astern zu rupfen. Also nur die alten vertrockneten Stängel entfernen. Ich habe viele Astern. Sehr viele Astern. Ganze Astern-Felder. Also immerhin ist schonmal ein Eckchen wieder frei.

Ich habe einiges produziert an Patchworkschablonen und Stempeln und ich habe auch ein paar Neue Dinge entworfen - nur im Shop sind sie nocht nicht.
Mir selbst habe ich einen Ministempel gegönnt, ist der nicht niedlich? Ganze 10 x 32mm

Dieser und noch einige Varianten sollen eigentlich auch zu DaWanda... bei Zeiten.

Für den Tierschutz grüble ich immernoch an einer zufriedenstellenden Variante für Bauchverbände. Habe jetzt begonnen einen Prototypen zu nähen, hoffentlich bin ich nicht auf dem Holzweg.

Und als ich überlegt habe, was ich übernächstes Wochenende auf einem Nähtreffen wohl nähen will ist mir aufgefallen, dass ich ganz schön viele UFOs habe. Und für zwei Projekte hatte ich mal Stoffe rausgesucht - aber nichtmal angefangen.
Trotzdem weiß ich noch nicht recht,was ich machen will. Zur Auswahl stehen:
- Winding Ways fertig machen (fummelig)
- Neues Top mit Bögen (nicht ganz so fummelig), aber ich weiß nicht ob ich die richtigen Stoffe im Schrank habe
- Halsbänder für den Tierschutz
- modern Patchwork ohne Vorlage in freier Schneidetechnik (ohne Designwand?)
- Kissen frei Schnauze (aber wofür?)
- Täschchen (woooofüüüür?)
- große Tasche für das nächste Treffen im April

Meine fertigen Tops quilten geht schonmal nicht, das braucht ja zuviel Platz. Sollte schon was kleineres sein oder eben Blöcke für ein Top.
Was näht ihr so, wenn ihr auf ein Treffen fahrt?

Mittwoch, 24. Februar 2016

Hunderunde

Da ist er wieder: der Schnee! Während ich morgens schon vom Frühling träume, wenn draußen das Vogelgezwitscher los geht, schickt der Wettergott uns noch wechselhaftes Winterwetter.
Heute Morgen zur Gassi-Zeit sah ich blauen Himmel und Sonnenschein! Wow! Da habe ich mal meine Kamera wieder mitgenommen und zeige euch ein paar Bilder.

Wir haben hier rundherum Wald. Zwischendurch auch mal Felder, aber fußläufig lande ich immer wieder im Wald.

Herrlich ist, wenn die Sonne durch die Bäume strahlt!


Sobald wir die Felder erreichen, toben die Hunde auch gerne mal und raufen miteinander


Für's Foto mal still halten bitte!


Und wenn die SO aufmerksam gucken, dann haben sie ein Reh entdeckt!


Aber da durften sie nicht hinlaufen - man kann nunmal nicht alles haben ;-)

Mittwoch, 17. Februar 2016

Stickdatei digitalisiert

Da hatte ich mir doch im letzten Herbst eine neue Nähmaschine mit Stickmodul gegönnt - nur gestickt habe ich nicht so wirklich viel. Einiges hatte ich ausprobiert, war aber nicht so recht zufrieden (meine Ansprüche an meine Ergebnisse sind sehr hoch).
Unbedingt wollte ich noch lernen, wie man Stickdateien selber erstellt. Dazu muss man aber ja erstmal kapieren, wie das mit dem Sticken überhaupt funktioniert. Ich habe mir eine Datei für ein ITH Täschchen gekauft und erstmal etwas probiert. Die ersten vier Täschchen sind inzwischen fertig, aber ich habe vergessen sie zu fotografieren bevor ich sie verschickt habe.

Jetzt habe ich es endlich geschafft, ein Clipart zu digitalisieren und ein einfaches Täschchen daraus zu machen. Obwohl ich mit zwei umfangreichen Grafikprogrammen recht gut umgehen kann, hat mich die Sticksoftware einige Male zur Verzweiflung getrieben. Ich weiß was ich will - aber finde dort die Funktion nicht *fluch*
Nundenn, jetzt ist aber das erste eigene Werk fertig! Noch nicht perfekt, ich habe noch 4 kleine Fehlerchen gefunden, aber dann sollte auch ich wirklich nichts mehr zu meckern haben.
Wie findet ihr meinen Kotbeutel-Aufbewahrungs-Anhänger?


Hihi, ich muss mir jetzt tatsächlich erstmal so eine Rolle Tütchen kaufen, damit ich das Außenmaß noch anpassen kann. Ich selber nutze immer Einzeltüten, die gibt es in Hamburg Päckchenweise kostenlos. Aber wie ich die Einzeltüten falten müsste, damit ich sie auch aus dem Loch ziehen kann wie Feuchttücher aus der Dose, habe ich noch nicht heraus gefunden.

Wenn ich ehrlich bin, sind mir meine gefalteten Tüten in der Jackentasche auch immernoch lieber. Aber als Lernprojekt fand ich dieses Teil doch ganz nützlich. Und es wird auch bestimmt noch einen Abnehmer finden ;-)

Montag, 15. Februar 2016

Mixed Media Grußkarten

Im SBT Forum gibt es eine neue Aktion! Jeden Montag wird ein Mixed-Media-Hintergrund vorgestellt und hoffentlich viele nehmen das als Inspiration und versuchen es dann selbst.
Heute bin ich dran mit Vorlegen und habe den Werdegang dieser Karte vorgestellt:





Gearbeitet habe ich mit Gesso, Gelatos, einem schwarzen und einem weißen Stift und natürlich mit Stempeln.
Diese Stempel habe ich verwendet:

- Handschrift
- kariert
- Halbton Kreis
- sketch Blumen Set
- sketch Blume
- Die Welt ist voll schöner Dinge


 Die gleiche Machart habe ich auch hier angewendet:

 Die verwendeten Stempel:
- Handschrift
- sketch Blume
- Texte hand sketched  





verwendete Stempel:
- Wassertropfen
- Texte grunge 
- Netz
- Zahlenreihe
- ART
- Texte hand sketched
 - sketch Rosenblüte

Dienstag, 9. Februar 2016

da werd ich aggressiv

Gestern schaffte ich es noch so gerade, den Frust gar nicht erst an mich heran zu lassen.
Aber heute Morgen war ich dann doch genervt. Schon wieder Sauwetter draußen... hört das nochmal auf?
Und nachdem ich die Wetterprognose der nächsten Tage gesehen habe, wurde ich glatt aggressiv:

Regen, Regen, Regen, arschkalt, so gut wie keine Sonne und dazu noch ständig Wind bis Sturm. Da muss man doch aggro werden!? Mich macht das irre.
Wie kommt ihr damit klar? Habt ihr ein Rezept, wie man bei dem Scheißwetter nicht aggressiv und/oder depressiv wird?

Sonntag, 7. Februar 2016

appliziert und eine Karte

Das Familientreffen ist vorbei, und erstaunlicherweise war ausgerechnet die Sauerkrautsuppe beliebt, die ICH nicht gegessen habe, weil ich die Mettenden so überhaupt nicht mag, die ich noch hinein getan habe. Aber genau das fanden viele toll.

Heute habe ich mich mal an die ersten Applizier-Versuche gewagt. Ich mag es, wenn es so aussieht, als hätte man mit einem schwarzen Stift gekritzelt. Genau sowas mag ich auch bei Stempeln :)




Und nach der extra großen Hunderunde, weil es so schönes Wetter war heute, habe ich sogar noch den Kartenstaffellift geschafft, den es jede Woche als Aufgabe im SBT Forum gibt:



Mit meiner Erkältung bin ich fast durch, jedenfalls bin ich soweit wieder hergestellt, dass morgen der Büroalltag wieder los geht.

Freitag, 5. Februar 2016

Koch-Frust

Eigentlich koche ich ja gerne. Für mich alleine nicht so unedingt, aber sobald Gäste zu bewirten sind, koche ich eigentlich ganz gerne.
Wenn meine Freundin kommt achte ich natürlich auch darauf, dass das Essen glutenfrei ist. Ich verzichte auch auf Fleisch, nicht das Problem.
Aber morgen ist Familientag mit 11 Personen. Das ist an sich schon eine Herausforderung, weil ich die Menge so schlecht abschätzen kann.
Und mir ist die Lust am Kochen ein bisschen vergangen...

Es gibt immer zwei verschiedene warme Essen, Salat, Nachtisch, Kuchen. Ich bin für ein warmes Essen verantwortlich und entschied mich dieses Jahr für Sauerkrautsuppe - die ich allerdings vorher noch nie gekocht habe.
Da eine Person kein Fleisch isst, das zweite Hauptgericht aber mit Sicherheit Fleisch enthalten wird, weil sonst annähernd alle gesteigerten Wert auf Fleisch legen, habe ich beschlossen die Suppe fleischlos zu kochen.
Aber sie enthält auch Zwiebeln. Wenn ich die jetzt auch noch weglasse... besser nicht. Aber eine Person kann keine Zwiebeln vertragen.
Guuuut habe ich gesagt, kein Problem, ich koche dir eine Kohlrabi-Kartoffel-Suppe extra, da sind keine Zwiebeln drin. So viel Arbeit macht es ja nicht. Die mach ich aber eben nicht für alle, weil die Männer nicht drauf stehen.

Nun ist meine Schwägerin krank, die eigentlich das zweite Essen kochen sollte. Also bin ich leicht panisch wieder in den Supermarkt und habe noch schnell Fleisch besorgt. Irgendwas muss ich ja nun auch noch kochen mit Fleisch. Am besten einen Auflauf, der lässt sich gut transportieren und braucht nicht viel Platz auf dem Tisch.
Dummerweise habe ich ewig keinen Auflauf mehr gemacht, deswegen wollten mir so spontan nicht viele Rezepte einfallen.

Ich dachte an einen Auflauf mit Spinat und Kartoffeln, aber wie schon erwähnt: Zwiebeln sind schlecht. Knoblauch auch, es gibt nämlich auch eine Person die keinen Knoblauch isst. Spinat ohne Zwiebeln und Knobi? Neeee, eher nicht.
Hühnercurry? Zwei essen keinen Reis. Ob das auch mit Kartoffeln schmeckt? Aber die Schärfe... scharf geht auch nicht. Also auch das wieder verworfen.
Oder doch einfach Gulasch? Will ich ohne Zwiebeln auch nicht essen, wird mir auch zu teuer.
Eigentlich war mir an dieser Stelle schon die Lust vergangen. Ich wollte mir nicht weiter den Kopf zerbrechen was wohl allen schmecken würde (und für mich bezahlbar ist! Hallo? 11 Leute? Und ich bin die ärmste Socke von allen....). Frustriert habe ich mich dann doch für einen Gyros-Auflauf entschieden.

Artig habe ich jetzt eine Portion Fleisch ohne Knobi und eine Portion ohne Zwiebeln eingelegt.
Ich habe auch extra kleine Auflaufformen. Ich werde auch eine extra Portion ohne Fleisch machen...
Nudeln sind gekocht, Gemüse geschnippelt, morgen früh wird gebraten und die Soße gemacht und dann erst vor Ort in den Ofen geschoben.
Für die Kohlrabisuppe habe ich alles vorbereitet und verpackt, wird auch morgen frisch gekocht.
Sauerkrautsuppe ist fertig und schmeckt... ähem... bescheiden. Wobei ich nicht mit Sicherheit sagen kann ob es nur an dem fehlenden Fleisch liegt, oder ob ich wegen meiner Erkältung noch nicht alle Geschmacksnerven voll zurück habe. Ich werde wohl morgen doch noch Mettenden in die Suppe tun, vorher natürlich wieder die vegetarische Portion abfüllen...

Insgesamt rolle ich morgen also mit 6 unterschiedlichen Töpfen/Formen an. Und wenn dann noch einer um die Ecke kommt mir erzählt, er würde auch XXX nicht essen, was ich dummerweise jetzt aber im Essen habe, dann ...........................

Da ich immernoch reichlich verschnupft bin, muss ich nun wieder das Sofa hüten. Rückenschmerzen habe ich auch reichlich nach dem Küchen-Kampf. Lieber würde ich nähen.
Stattdessen habe ich mein Strickzeug wieder hervor gekramt, das seit vielen vielen Monaten nicht angerührt wurde

Hoffentlich gibt es was erträgliches im Fernsehen....

Montag, 1. Februar 2016

krank

Blöde Sache! Da habe ich nun seit Oktober Schmerzen und bin nicht zum Arzt gegangen, weil ich das wirklich wirklich hasse und ich echt immer Angst habe, mir da irgendwelche Viren einzufangen....
Aber als dann noch Schmerzen dazu kamen und ich echt nicht mehr wusste was noch tun, bin ich also doch mal hin. 5 Tage später habe ich eine Erkältung. Nein, ich glaube da jetzt gerade mal nicht an Zufälle *maul* *motz*
Meine Schmerzen, die vermutlich aus dem Lendenwirbelbereich kommen, sind nicht weg. Ich kann eh schlecht sitzen, jetzt bin ich durch die Erkältung erst Recht an die Couch gefesselt und das macht die ganze Sache noch schlimmer. Bürostuhl war ja immer schon scheiße... naja, bleibt nur: Liegen. Und das möglichst nicht auf dem Rücken.
Manchmal scheint es besser zu werden, dann werde ich etwas aktiver, promt haut es mich gleich danach wieder aus den Latschen.

5 Rotzfahnen-Tage habe ich hinter mir. Heute wollte ich eigentlich wieder ins Büro. Wenn das Fieber weg ist...
Aber nach der Gassirunde hatte ich gleich wieder erhöhte Temperatur. Was ein Mist. Das ist leider seit ein paar Jahren mein Problem, das ich das nicht so einfach wieder loswerden kann.

Genug gejammert!
Zwischendurch positioniere ich mich immer mal um. Nähen geht dann immer mal kurz, aber wirklich nicht lange. Ich habe mir ein Charm Pack und ein paar Fat Quarter geschnappt und nähe nun Flying Geese. Ich fürchte, für eine Decke wird's nicht reichen, nun überlege ich, ob ich auch mal einen Wandbehang mache. Oder vielleicht kann man das auch Tischdecke nehmen? Hmmm... na es wird jedenfalls ein kleineres Format als ich gewohnt bin.


Gut ist, dass ich jetzt wirklich reichlich Zeit habe, mir Gedanken über neue Stempel zu machen. Die ersten sind auch schon im Shop. Ostern kommt ja bekanntlich schneller als man immer denkt (so ganz knapp hinter Weihnachten), da steht bei mir jetzt also Frühling und Ostern auf dem Plan. Vieles mache ich am Notebook (direkt auf dem Sofa *g*), einiges versuche ich zu sketchen (zeichnen wäre zu hoch gegriffen).
Für die Fußball-Fans wollte ich mir eigentlich auch noch was einfallen lassen.
Mal sehen was ich so hin bekomme.
Die Stempel-Produktion kann ich inzwischen zum Glück vom Sofa aus überwachen:
Man sieht zwar keine Details, aber ich muss ja auch nur sicher gehen, dass mir da unten nichts abfackelt. Und ich sehe wenn eine Platte fertig ist, dann gehe ich schnell runter und schmeiße die nächste an.
Das ist wirklich eine tolle Sache mit der Kamera, das erspart mir dauerndes in den Keller rennen oder im Keller rumstehen, das könnte ich ja jetzt gerade nicht wirklich.