Seiten

Montag, 31. August 2015

Improvisieren

In den letzten Tagen habe ich ein wenig improvisiert. Ich mag abstrakt ja total und Linien sind auch ganz meins. Nun kann ich mich nur nicht entscheiden, ob ich die Blöcke direkt aneinander setze so wie hier:




Oder ob ich es etwas entzerre und die hier noch freien Flächen dann mit weiß auffülle:

Was meint ihr?

Ich freue mich ja jetzt schon aufs Quilten! Da will ich viele verschiedene Muster unterbringen - also auch wieder irgendwie improvisiert. So wie es mir gerade in den Kram passt.
Meine Garnbestellung bei Nana habe ich jedenfalls schon getätigt!

Für meinen Batik-Quilt habe ich den ersten Block probegenäht:



Zwei Größen habe ich mir dafür an Schablonen angefertigt.
Könntet ihr übrigens auch tun, wenn ihr mal etwas bestimmtes nähen wollt und keine passende Schablone habt. Bei eingebrannt.de de könnt ihr euer Wunschmaß bestellen!

Diese Blöcke wären eigentlich etwas für das Treffen in Plön im Oktober. Ob ich solange warten kann?

Sonntag, 30. August 2015

habe mich glücklich gekauft

Ja, ihr dürft mich für verrückt halten! Ich tue es auch :)
Aber ich kann mich gerade gar nicht satt sehen an all den tollen Stöffchen, die heute in meine Tasche gewandert sind *schwelg*

Zur Kreativ-Messe nach Hamburg wollte ich eigentlich nicht fahren. Alleine ist das irgendwie... naja... eben nicht soooo toll.
Aber als Nicole meinte "naja mal gucken, vielleicht fahre ich morgen Nachmittag hin"...ôô... fand ich die Idee gar nicht so schlecht, mich da einfach mit dran zu hängen.
So sind wir also heute nach dem Mittag los und sind sogar fast staufrei in Schnelsen angekommen. In der Gegenrichtung schien es kaum einen Autobahnabschnitt ohne Stau zu geben.

Angenehm war es heute auf der Messe, denn es war nicht so fürchterlich voll, wir konnten gemütlich durch die Gänge wandern, wurden nicht geschubst und weggedrängelt, nein, total entspannt am Sonntag Nachmittag.
Bei Patch Yard konnte ich dann wie üblich meine Finger nicht still halten und habe mich binnen kurzer Zeit unglaublich glücklich gekauft:

Ich wusste, ich brauche eigentlich ein paar Batics. Aber als ich all die schönen grauen Fat Quarter sah, wanderte einer nach dem anderen in meine Arme.
Erst dann gelangte ich zu den Batics. Mir war sofort klar, welchen Quilt ich nähen möchte und meine beiden Beraterdamen haben dann tatkräftig mit ausgewählt und diese schöne Farbkombi gefunden. Naja links die schwarzgrauen sind meine persönlichen Extras ;-)


Dann sprechen wir so über Bali Pops und wie artig ich alle verarbeitet habe, die ich im letzten Jahr gekauft habe... da kommen die mit diesem Knaller um die Ecke:
Ou. Oh! Ah! Ja, und dann der Preis... also mal ehrlich, wer kann dieses Angebot ausschlagen?
Alle beide für mich bitte, denn mit einer Rolle wird der Quilt nicht groß genug *flöt*

Tja, und dann wandern ja doch noch so Kleinigkeiten mit in die Tasche, die einfach toll sind, gerade toll passen.... und jetzt macht es ja auch nichts mehr aus :-D

Irgendwo unterwegs an einem anderen Stand sind mir dann noch diese netten Teile entgegen gesprungen und riefen meinen Namen:

Jetzt sitze ich vor all meinen Schätzen und freue mir ein Loch in den Bauch. Sooo scchööön!



Oma und Opa - Dinge die sich nicht ändern...

Toll! Bei Mama gibt's Frikadellen! Da kann ich nicht nein sagen, weil die Frikadellen bei Mama waren schon immer die besten.
Und ich habe nie Bock auf die Matscherei, deswegen gibt es bei mir keine.
Und ich hatte mal wieder kein Bock einzukaufen, deswegen war eh die Frage, wie ich mich am Wochenende verpflege :-)

Das Wetter war so wunderbar und ich kann mich so schwer losreißen von meiner Terrasse - auch für Frikadellen. Kurzentschlossen habe ich den Fahradträger aufs Autodach geklemmt, Fahrrad drauf gewuchtet und ganz mutig beide Hunde ins Auto verfrachtet. Ob Maddox die Fahrt ohne Kotzerei übersteht ist ja doch immernoch nicht mit Sicherheit zu sagen und wenn ich Autofahrten plane, dann gibts morgens auch nur wenig und sehr früh Futter.
Ich hatte nichts geplant, ich musste also hoffen und habe vorsichtshalber noch zwei Handtücher eingepackt.

Ich fahre vorsichtig. Sehr vorsichtig. Langsamer in die Kurven, langsam anfahren, langsam bremsen, gute Straßen... ich gebe mir echt Mühe!
Dummerweise war die (einzige) Durchfahrt durch den nächsten Ort gesperrt. Ganz großes Kino! Gibt es keine Ausnahmegenehmigung für Kotzhund-Transporte? Mir wäre das wichtig...
Ich musste umdrehen, wieder ganz zurück in meinen Heimatort, und einen großen Umweg fahren.

Ich hatte Glück heute. Maddox auch, denn der hat nicht gekotzt. Milow hatte kein Glück, denn der hätte sonst ein zweites Frühstück genossen *kicher* :-D :-D :-D  Jaja, die lieben Kleinen... :-)

Ich habe meinen Wagen irgendwo in der Pampa stehen lassen und bin dann mit dem Fahrrad weiter. Die Ms haben es genossen und sind mal wieder richtig stramm gerannt.
Ich liebe es! Ich könnte meine Hunde nie durchgehend an der Leine führen. Es ist so wunderbar wenn sie ausgelassen fröhlich rennen! Mir geht immer das Herz auf!

Mein Vater trifft erst nach mir ein und geschätzte 3 Minuten später (so lange dauert die Begrüßung der Hunde - ich war noch nicht involviert) sind die Ms bereits mit Rinderohren versorgt.

Es dauert noch etwa 10 Minuten, bis ich begrüßt werde.

Für die Hunde wird sogar die Vogeltränke frisch ausgewaschen und befüllt, damit sie frisches Wasser saufen können. Irgendwie niedlich :-)
Aber für mich gibt es auch etwas Besonderes, denn nur für mich kauft mein Vater jetzt alkoholfreies Bier :)
Schön das wir hier willkommen sind!

Nach dem Essen gibt Milow alles, setzt sein charmantestes Lächeln ein, wedelt was das Zeug hält...
Mein Vater beäugt zunehmend neugierig die Schüsseln auf dem Tisch.
"Eine Frikadelle!", sagt mein Vater.
"Nein! Die Frikadellen nehme ich mit (für mich)", sage ich.
Er betrachtet die Schüssel genauer. "Ach komm, eine Frikadelle zum Teilen".
Ich muss lachen.
"Nein! Nicht die Frikadellen!"
Er sieht die Hunde mitleidig an "Tut mir leid, die Frauen wollen nicht!"
"Wann haben deine Hunde das letzte Mal Futter bekommen?" fragt meine Mutter (vorwurfsvoll???), mit mitleidigem Blick auf die mittlerweile im Duett bettelnden Hunde.
"Heute Morgen bei mir und vor 20 Minuten bei euch die Rinderohren!"
Als ob die nichts zu fressen kriegen...

Bei Oma und Opa war das früher auch immer so. Die Enkel bekommen alles :-)))

Ich bin ja gar nicht so. Ich schlage einen Kompromiss vor: "Du kannst ihnen ne Kartoffel geben".
Meine Mutter ist verwundert. Hunde die Kartoffeln fressen? Ist doch gar kein Fleisch...
Aber als mein Vater anfängt, eine Kartoffel nach der anderen abwechselnd in die Hundemäuler zu stecken, muss sie es dann auch selber noch ausprobieren - als ob sie ihren Augen nicht trauen kann.
Der Anblick ist einfach zu schön.
Ja, meine Hunde lieben es! Kohlrabi hätten sie jetzt auch noch ganz toll gefunden. Oder Brokkoli. Oder Blumenkohl.
Aber man kann nicht alles haben.

Ich hoffe, dass ich all das nicht später wieder im Auto vorfinde... Aber eigentlich kotzt Maddox nicht auf der Rückfahrt, irgendwie scheint er zu wissen, dass es nach Hause geht.

Jetzt fällt mir ein, dass ich keinen Schokoladenpudding zum Nachtisch hatte. Dabei isst meine Mutter IMMER Nachtisch, die kann gar nicht ohne. Aber heute haben sie die Hunde wohl aus dem Konzept gebracht.

Die restlichen Frikadellen habe ich gerecht aufgeteilt: 4 (kleinere) für mein Eltern, 3 für mich. Junge Menschen brauchen mehr Essen.

Wir sind dann ganz entspannt wieder nach Hause gefahren und alle kotzfrei angekommen.
Ich bin dieses Jahr überhaupt nicht mit Auto und Fahrrad unterwegs gewesen, glaube ich. Vielleicht suche ich mir morgen nochmal eine schöne Strecke. Endlich mal was anderes sehen und nicht immer die selbe Umgebung. Es ist toll so durch die Felder zu fahren, die Hunde finden das auch.

Ich wünsche euch einen sonnigen, friedlichen, entspannten Sonntag!

Freitag, 28. August 2015

Ein Schwung Karten

...ist in den letzten Tagen entstanden. Alle Stempel und Masks sind von eingebrannt.de.
(Bilder anklicken zum vergrößern)


















Samstag, 22. August 2015

Online Nähtag: Nähmaschinenhaube

Heute war Nähtag im Patchwork & Quilt Forum mit dem Thema "Nähmaschinenhaube".
Pünktlich um 9 Uhr ging es los und schon bald war es draußen so schön warm, dass ich wieder auf die Terrasse umziehen konnnte


Die aufwändig gemachte Anleitung war für Patchworkquadrate aus Webkanten, aber so viele besitze ich gar nicht. Deswegen habe ich mich auf einen Patchworkstreifen aus kleinen Tumblern beschränkt.


Aber da ich Webkanten schon lange auf meiner ToDo-Liste habe, wollte ich es wenigstens mal gemacht haben und habe es also ausprobiert


Ich habe etwas Stoff dran gelassen ;-)
Ein Blöckchen habe ich später auch in einem Seitenteil untergebracht.

Am späten Nachmittag hatte ich (wie viele andere auch) dann doch schon reichlich Rückenschmerzen. Da meine Haube die Nähma abdecken soll, wenn sie versenkt im Tisch steht, konnte ich den Rand unten noch nicht fertig stellen. Das mache ich heute Abend oder morgen früh (hoffentlich), wenn es im Obergeschoss nicht mehr so heiß ist.
Aber die erste Anzieh-Probe sagt schonmal: PASST!

 
Es war richtig nett, mit vielen Mädels gleichzeitig zu nähen und währenddessen im Forum zu schreiben. Kein Vergleich zu Live-Nähbesuchen, aber mal eine nette Abwechslung. Und ich habe endlich mal wieder was geschafft :-)




Samstag, 15. August 2015

Kissen-Top gestempelt

Heute habe ich extra große Stempel produziert und gleich ausprobiert:


Da der Leinenstoff doch etwas grob ist, wird der Abdruck nicht ganz vollflächig. Macht aber überhaupt nichts, das soll so sein ;-)

Ich habe dann auch gleich noch das Top für ein 50x50 Kissen genäht:





Aber jetzt habe ich irgendwie keine Idee ob ich es so lasse, oder ob ich es quilte.
Eigentlich würde ich schon gern quilten, aber ich habe noch keine rechte Idee. Jedes Rechteck einzeln (außer die bestempelten)? Oder vollflächig über alle (außer die bestempelten)?

Hmmm.... ich weiß nicht....

Sonntag, 9. August 2015

Mixed Media Tags

Ich hatte mal wieder Lust zu matschen :)



Blau und türkis sind eigentlich nicht meine Farben - pink auch nicht. Aber manchmal muss ich es einfach versuchen.

Freitag, 7. August 2015

großes Utensilo

Noch so ein Teil, das in Etappen fertig gestellt wurde:
Gequiltet habe ich wieder mit meinem Lieblingsverlaufsgarn von Fantastico



Als ich mich für diese recht große Größe entschieden habe, hatte ich bestimmt auch eine genaue Vorstellung davon, was denn hinein soll wenn es fertig ist.
Aber was war das nur...?



Donnerstag, 6. August 2015

Nachtwandern

Ich gestehe: Ich habe Angst vorm Zahnarzt! Deswegen gehe ich auch nur alle paar Jahre hin wenn es wirklich wirklich sein muss.
Seit Monaten plagt mich schon ein Zahn - allerdings war das immer auszuhalten. Sicher war aber, dass da mal was gemacht werden muss. Ich habe meinen Mut zusammen genommen und bin nun hin.
Und ich sag dem noch: Wenn einer an meinen Wurzeln/Nerven rumpult, gehe ich 24 Stunden die Wände hoch! Wirklich!
Nerv freigelegt, Chemie drauf, geflickt, nach Hause. Eine Stunde später ging die Betäubung weg und die Schmerzen kamen. Eine weitere Stunde später musste ich mal wieder feststellen, dass diese scheiß Schmerztabletten nicht helfen. GAR NICHT! Ich bin irre geworden, habe mich hier auf dem Sofa hin und her geschmissen und versucht mich auf etwas zu konzentrieren. Ging nicht.
Ich habe Tabletten ausgegraben, die mir mal ein Freund für den Notfall gegeben hat. Dummerweise liegt das Verfallsdatum schon zehn Jahre zurück. Was soll's. Sie wirken schlimmstenfalls dann wohl auch nicht mehr. Runter damit.
Gegen zehn habe ich mir die Hunde geschnappt und wir sind losmarschiert. Zwei Stunden lang, ohne Taschenlampe durch die Dunkelheit, bis die Schmerzen endlich auf ein erträgliches Maß zurück gegangen waren, sodass ich mich wieder aufs Sofa traute. Die letzte Tablette wirkte nun doch. Dummerweise war mir nun auch schwindelig, aber das hielt sich in Grenzen und war weitaus angenehmer als die Schmerzen. Ich wusste dass es Nebenwirkungen gibt.
Ich konnte sogar irgendwann schlafen.
Heute Morgen aber immernoch Schwindel, dazu Übelkeit. Und immernoch Schmerzen, aber nur noch leicht.
Zur Arbeit konnte ich so nicht. Bin kurz mit den Hunden raus, ob mein Kreislauf dann in die Gänge kommt, bin dann aber doch wieder ins Bett.
Erst mittags war zumindest die Übelkeit weg und ich habe einen Teller Suppe gegessen. Dann konnte ich auch endlich arbeiten, das geht zum Glück auch von zuhause aus.
Heute Abend bin ich schon annähernd komplett wieder hergestellt.
Dummerweise erwartet mich Montag die Wurzelbehandlung.... auf ein neues :-(

Ein bisschen was gemacht habe ich in den letzten Tagen auch - häppchenweise. Heute ist dann diese Karte endlich fertig geworden für den Kartenstaffellift im SBT:


Samstag, 1. August 2015

Streifenkissen

Das hatte ich vor ein paar Tagen schon angefangen, aber dann ist mir doch tatsächlich der weiße Stoff ausgegangen *tztztz*. Ich musste also erstmal Nachschub heran schaffen.
Heute war die Fertigstellung dieses Kissens einfach perfekt. Ich hatte Frust. Was hier peinliches passiert ist, erzähle ich vielleicht später... momentan knurre ich noch vor mich hin.




Aber dieses Kissen konnte ich in sagenhaften Geschwindigkeiten durch die Maschine quälen BBBRRRRRZZZZTTTT BBBRRRRRRZZZZZZZTTTTTT
Und noch eine Linie und noch eine Linie  BBRRRRRZZZZZZTTTTT
Das war schon fast wie auf einen Sandsack einschlagen ;-)

Leider habe ich es nicht geschafft, soviel weiß vernünftig auf ein Foto zu bannen. Vielleicht ist meine Beleuchtung heute Abend auch zu schlecht.