Seiten

Samstag, 27. Juni 2015

Darum blogge ich

Mel von kreativsüchtig hat gefragt, warum wir bloggen.
Ich sah das Bild und dachte sofort "Ja sag mal! WARUM?"
Mein Blog war ja 1 Jahr auf Eis gelegt. Ich habe mich tatsächlich gefragt warum ich überhaupt blogge. Ich habe nicht regelmäßig was zu erzählen. Wenn ich was hätte, habe ich gerade davon kein Foto. Oder ich bin einfach zu faul.
Dann kommt noch dazu, dass es sich ja so gehört, den Kommentierenden einen Gegenbesuch abzustatten und ebenfalls einen Kommentar zu hinterlassen. Irgendwann wurde mir das einfach zu viel.
Wenn bloggen für mich also eine leidige Pflicht zu sein scheint, dann doch lieber lassen.
So ließ ich es.

Nun hatte ich aber das Gefühl, dass es womöglich doch einfacher sein kann, Kontakte zu knüpfen. Ich war mit einer Freundin auf einer Ausstellung und die kannte so viele Leute. Und natürlich haben diese Leute Blogs. Und ja, da war sogar wirklich eine dabei, der ich mal eine Mail geschrieben habe. Also ja, vielleicht kenne ich den einen oder anderen Blog.
Aber mich kennt niemand. Ich hatte das Gefühl eine Außerirdische zu sein. Ein Fremdling. Und ich gehe nunmal nicht so viel aus dem Haus.

Und ich fand es "damals" toll, Kontakte durch den Blog zu knüpfen. Es war einfach nett! Ich habe mich gefreut wenn plötzlich ein Kommentar von jemandem kam, die ich noch nicht kannte. Also ich habe mich über jeden Kommentar gefreut, aber ich finde es einfach erstaunlich, wie sich letztlich alles verknüpft und wen man wo wiedertrifft in den Kommentaren.

Dazu kommt, dass es nicht einfach ist, an Aktionen teil zu nehmen, wenn man keinen Blog hat. Denn oft soll ma ja seinen Beitrag verlinken. Im letzten Jahr gab es schon einige Aktionen die ich gern mitgemacht hätte.

Und nach einem Jahr hatte ich plötzlich mal wieder Lust zu bloggen.
So habe ich meinen Blog dann also reaktiviert. Fehlen nur noch ein paar Leser ;-) Aber das wird schon noch. Momentan renoviere ich halt neben meinem Job... da bleibt kaum Zeit für anderes was ich hier präsentieren könnte.
Aber kommt noch!



Freitag, 26. Juni 2015

eine stinkende Wand und die nächste Renovierung

Nein, ich bin leider nicht fertig mit der Renoviererei. Der Fußbodenbelag den ich gern hätte ist zu teuer. Der günstige den ich dann bestellt habe war nicht lieferbar. Ich fand das ist ein Zeichen. So richtig glücklich war ich mit der PVC-Variante nicht. Also habe ich das Thema Bodenbelag erstmal wieder hinten an gestellt und denke weiter über Finanzierungsmöglichkeiten nach.

Außerdem ist da ja noch die stinkende Wand...
Seit Jahren (glaub ich jedenfalls) hab ich schon das Problem mit dem widerlichen Gestank in dem Zimmer, wenn mal zwei Tage die Tür zu ist. Ich wusste nicht was es ist und wo es her kommt. Nun hoffte ich, wenn ich doch den ganzen alten Teppichschaum weggespachtelt habe, dass es dann vielleicht erledigt ist. Aber dem ist leider nicht so.
Auf allen Vieren bin ich schnüffelnd an der Wand lang und habe dann auf etwa 20cm den Gestank wahrgenommen. Ich kann nun genau sagen wo es stinkt. Genau an der Kante. Aber es ist nichts zu sehen. Mittlerweile nehme ich den Geruch schon wahr, wenn ich nur da stehe, und das in der offenen Terassentür. Ich bin aber irgendwie die einzige...

Inzwischen war der Zimmermann da. Ich habe ein Holzhaus, mir ist nicht wohl bei dem Gedanken, dass da was an der Wand stinkt.
Aber der Zimmermann roch es nicht und fand auch nichts. Wir haben von außen an der Wand den Sand weggemacht und mal geguckt - auch nichts auffälliges.
Er brachte mich auf die Idee, es mal mit einer Leckortung zu versuchen, denn dort wo es riecht, geht einige cm davor auch das Heizungsroht in den Boden.
Gut.
Leckageortung.
Ich mach ja alles - wenn nur der Gestank aufhört und ich wieder ruhig schlafen kann.

Heute war der Fachmann da. Aber wieder nichts.
Gut, dann stinkt es eben. Muss ich mit leben. Ist ja gut, wenn nichts schlimmes ist.
Aber Leckage-Mann denkt auch darüber nach, riecht ebenfalls nichts, aber will mir helfen. Auch er hockt sich mit mir nochmal von außen an die Hauswand.
Und dann sieht er es. Und ich dann auch. Ich brösele nicht nur dieses weiße Füllzeug aus der Wand, nein, da kommen auch haufenweise Köttel mit raus!

Ok. Ich habe mindestens ein Tier regelmäßig in meiner Wand. Nicht schön. Dann muss ich jetzt wohl einen Kammerjäger beauftragen...

Mittlerweile habe ich auch in den sauren Apfel gebissen und gleich noch mein Bastelzimmer ausgeräumt
Ja, das wird nun auch gleich noch renoviert. Das Zimmer war soooo voll, aber wo doch gerade das andere so schön leer war, konnten da gut all die Kartons rein. Das musste ich ja nutzen.
Nun ist also wieder streichen angesagt.
Und das Fußbodenproblem ist jetzt eher noch etwas größer geworden...


Montag, 22. Juni 2015

Das Zimmer ist renoviert

Ich war fleißig!
Alles abgebaut, Löcher gestopft, den verfluchten uralten Teppichschaum abgespachtelt und die Wände gestrichen. Den Fußbodenbelag habe ich heute bestellt und für die Einrichtung habe ich schon eine ungefähre Vorstellung.

Der Maddox ist wie üblich immer mittendrin.

Als ich heute unterwegs war für den Fußboden...  WHAAAAA! Eine Dekoabteilung! WHAAAAA! *sabber* All dieses weiß lasierte Holz, dazu weiße, beige und graue Deko WOW! Ich hätte am liebsten einen Kofferraum voll Dekoartikel gekauft. Ich brauche unbedingt grau! Whoa war das toll, sooo toll! Dass ich auf weiß lasiertes Holz stehe wusste ich, aber dieses grau! Ich krieg mich gar nicht wieder ein!
Da hätte ich fast grauen Fußboden gekauft... aber nee, ich muss unbedingt sehr hell, weil das Zimmer nicht nur auf der Nordseite ist, sondern auch noch viele Bäume und Büsche vor dem Fenster stehen. Also brauche ich ganz viel weiß.

Aber ich möchte unbedingt noch grauen Stoff mit Muster für einen Vorhang... Schal... wie heißt das, wenn es nur zur Deko neben den Fenstern runter hängt?
*hachtz* Ich würde am liebsten sofort alles einräumen und dekorieren.
Aber erstmal brauch ich den Fußboden
Und dann brauche ich noch Möbel.
Es dauert also noch.

Freitag, 19. Juni 2015

Der "König tut" seinen Dienst - wieder ein Garn das mich rettet!

Eigentlich habe ich ja gaaaaaaaaaaaaar keine Zeit!
Aber wenn ich jetzt nicht wenigstens kurz blogge, wird dieser Beitrag vermutlich nie erscheinen, weil er mir nächste Woche ja schon alt erscheint.

Das Fufu Garn, mit dem ich echt gern gequiltet habe, wird ja nun mit erstaunlicher Regelmäßigkeit von meiner Maschine zerhackt. Ich bin immernoch der festen Überzeugung dass da was nicht stimmt - schließlich habe ich schon wunderbare Ergebnisse gehabt und war schwer begeistert von dem Garn.
Aber nun geht es eben nicht mehr. Egal welchen Unterfaden und welches Sandwich ich auch probiere - schon nach kurzer Zeit wird das Garn (meiner Ansicht nach) vom Greifer gespalten und deswegen zur Hälfte zerrissen.
Da kam Nanas Beitrag genau in der richtigen Zeit, als sie von der super Qualität der 3-fädigen Garne erzählt hat und das die natürlich auch stabiler sind.
Da ich momentan nicht weiß wie ich es schaffen soll, tagsüber mit meiner Maschine nach Hamburg zur Reparatur zu fahren, habe ich nun also mal wieder eine Bestellung bei Nana aufgegeben und mich mit 3 neuen Garnen beglückt: so fine 40, so fine 50 und King Tut.
Und weil ich jetzt endlich quilten wollte und nicht erst großartig piecen, habe ich genommen was gerade zur Verfügung stand und einfach mal probiert ob es läuft.
UND ES LÄUFT! Was bin ich glücklich! Das King Tut ist kein einziges Mal gerissen, läuft wunderbar, gefällt mir wirklich gut!


Da das jetzt schonmal gut geklappt hat, kann ich also endlich "runterkommen". Sobald ich das nächste Teil in die Maschine packe und jetzt ja weiß, dass ich mich nicht ärgern werde, werde ich bestimmt auch wieder gaaaanz entspannt quilten können und die Ergebnisse werden dann sicher auch wieder besser. Zuletzt habe ich ja nur noch verbissen gekämpft, das sah man auch.

Eigentlich sollte heute das Zimmer komplett leer sein, aber ich war sooooooooooo müde nach der Arbeit, dass ich echt erstmal eine Runde auf dem Sofa geschlafen habe.
Und danach bin ich nicht so wirklich vom Notebook weggekommen, außer der Zeit, die ich mit den Hunden verbracht oder im Keller kleine feine Teile gelasert habe, die ich jetzt aber noch nicht zeigen werde. Da hat mich nämlich auch die Nana drauf gebracht... und die macht in letzter Zeit ja auch aus ganz vielen Dingen ein Geheimnis ;-P

Ich gehe nun ins Bett. Morgen früh wird geräumt, mittags gibt es lecker Spargel bei Mama, und ich hoffe ich kann noch einen neuen Fußbodenbelag für das eingebrannt-Zimmer kaufen.
Naja, und arbeiten muss ich auch noch, aber das kann ich auch am Sonntag noch machen... gucken wir mal wie es passt :)

Schönes Wochenende wünsche ich euch!


Mittwoch, 17. Juni 2015

Mal wieder umbauen

Lange drüber nachgedacht, lange nach einer Möglichkeit gesucht, viele Gespräche geführt, und nun endlich eine Lösung gefunden.
Nachdem ich nun stolze Besitzerin einer Sondergenehmigung bin, soll eingebrannt.de auch offline (zumindest eingeschränkt) erreichbar sein. Dazu sind ein paar bauliche Maßnahmen erforderlich, die ich spontan nicht umsetzen kann, aber es hetzt mich ja auch keiner.
Ich fange jetzt erstmal an mit allem was geht. Dazu gehört, das erste Zimmer zu räumen:


Ich hörte laut Toni Braxton. Whoa ist das lange her, dass die mal "in" war. Lohnt sich, alte Musik mal wieder hervor zu kramen! Ich habe immer zwischendurch mal getanzt, da fällt die Räumerei viel leichter.

Hier war eigentlich Strick- und Arbeitszimmer. Akten sind in den Keller gewandert, drei Strickmaschinen fristen nun ihr trauriges Dasein eingepackt hinter der Couch. Und das Zubehör... meine Güte, gibt es eigentlich irgendein Zubehör das ich nicht besitze? Es nahm und nahm kein Ende. Formstricker, Umhängeschlitten, Elektrikschlitten, 4-Farbwechsler, Intarsienhalter, Abkettler, PPD, Kabellage, elektrischer Wollwickler, 2 DesignaKnit-Versionen, weil ich Honk in der ganzen Zeit nicht in der Lage war, eine mal zu verkaufen, unendlich viele Bücher und Zeitschriften, diverse Kämme, ein ganzer Karton Gewichte und einige Ersatz-Nadelsperrschienen. Ich weiß nicht was noch alles *uffz*


Wolle... ja, Wolle hab ich natürlich auch! Die die im Keller steht ist vermutlich eh nicht mehr brauchbar, keine Ahnung. Das hier ist nur die "neuere" Ware:


Beim Packen entdeckte ich sogar noch einen Pullover, dem noch die Ärmel fehlen. Tja, die fehlen nun wohl noch etwas länger!


Ich habe noch gar nicht für alles einen Platz gefunden. Ich neige dazu, bei solchen Aktionen gleich in mehreren anderen Räumen Chaos zu hinterlassen. Nunja, Übung macht den Meister.
Ich habe auch noch keine Idee für das Verpackungsmaterial, das ich ja für den Onlineshop brauche. Das hatte ich da sonst auch. Braucht wohl auch einen Platz im Keller. Wird sich finden :)

Dienstag, 16. Juni 2015

Endlich wieder ein Ergebnis

Nachdem ich ja doch recht viel Frust beim Quilten geschoben habe und irgendwie auch so gar nicht recht nähen mochte, habe ich gestern dann doch endlich zusammengefügt was zusammen gehört. Und dieses Mal richtig. Beim ersten Mal hatte ich ein nicht bemerkt, dass sich diese Blöcke nicht beliebig ineinander verdrehen lassen, dann passt es nämlich nicht mehr. Dummerweise hatte ich schon alle 2er Paare zusammen genäht und merkte es erst beim auseinander bügeln, ich Depp.
Aber nun ist es also soweit schonmal vorzeigbar. Fehlt noch ein Rand, ist noch etwas klein. Aber mehr hatte ich von dem Stoff nicht.
Vermutlich mache ich wieder einen schlichten schwarzen Rand. Aber ich denke noch drüber nach, vielleicht kommt mir ja doch noch eine Idee.


Tja, und dann hatte ich heute Post von Nana! *freu*
Falls ich heute wieder tanzen schwänze, werde ich diese Garne noch testen können. Oder zuminest eines davon.


Bin schon ganz gespannt und habe jetzt gerade eben beschlossen, dass ich wohl ein Kissen quilten will. Solange ich hier noch in der Sonne sitze kann ich ja auch noch überlegen welche Stöffchen dafür herhalten sollen.

Sonntag, 14. Juni 2015

Ich-weiß-nicht-post

Puh, irgendwie weiß ich gar nicht, was ich genau schreiben soll - es gibt sooo viel und doch sooo wenig ôô
Da wäre mein immernoch vorhandenes Maschinenproblem beim Quilten und das (im Voraus vermutete) Dilemma in der Pfaff-Werkstatt.
Meine ich-wollte-schon-immer-mal-versuchen genähten Kleinigkeiten, die aber doch nicht so der große Hit sind, und ich sie deswegen gerade auch nicht wirklich posten mochte.
Meine Abenden in denen ich "mal eben"die angefangenen Patchwork-Arbeiten weiter machen wollte und wo soooo  viel schief ging und ich die meiste Zeit mit Trennen verbracht habe... ich möchte doch gerade lieber was Positives posten als Negatives.
Mein Lielingshund, der verletzt winselnd nach mir schrie (ich werd zur Glucken-Memmen-Mama).
Mein Garten, der endlich so bombastisch gigantisch unglaublich grün ist, dass mir jegliche Worte fehlen, weil ich es einfach nur unbeschreiblich toll finde und mir jeden Tag "einer ab geht".
Das jährliche Familientreffen bei mir, für das ich doch einige Vorbereitungszeit brauche, bei dem ich die Göttin am Grill bin *ggg* aber der Wettergott mal wieder den Schwierigkeitsgrad enorm erhöht hat.
Meine Frustkäufe.
Meine Träume.
Meine Pläne.

...

...Und was schreibe ich jetzt?

Weil ich es im letzten Post angekündigt habe, nun doch von meinen Ergebnissen vom letzten Nähwochenende. Auch wenn das Ergebnis gar nicht nach mir aussieht und nicht zu meinen Vorzeigestücken gehört.
Ich wollte schon immer mal versuchen so Bogen zu nähen. Und weil Mug Rugs ja immer zu gebrauchen sind, dachte ich, das kombiniere ich. Und weil doch jetzt endlich die farbenfrohe Zeit angebrochen ist und Farbe das Leben doch viel netter macht und ich überhaupt immer mal viel mehr Farbe verwenden will, habe ich einige Streifen der angefangenen Jelly Rolls genommen, dazu noch knackig gelben Baumwollstoff, den ich eh nie für eine Decke verwenden werde, und habe mich an Bögen versucht:





Die Farben sind zweifellos frisch und fröhlich, aber ich kann mich nicht wirklich mit meinem Ergebnis anfreunden. Hab ich nun mal probiert, okay, aber falls sich ein Abnehmer findet, gebe ich die Dinger auch gerne her ôô

So einen Sechseck-Untersetzer wollte ich auch schon lange mal probieren. Tatsächlich hat eine Jelly Roll die perfekte Streifenbreite dafür. Fix mal das Lineal ausprobiert und ruck zuck war auch der Untersetzer fertig




Nun warte ich auf Post. Tolle Post. Frustkauf-Post. Post zum Lächeln. Post für tolle Dinge. Nana-Post ;-)

Ich wünsche euch eine tolle Woche!

Sonntag, 7. Juni 2015

Der Sommer kommt...?

So langsam sollte ich mich daran gewöhnt haben, dass der Wetterbericht eh nicht stimmt... ist ja jetzt schon ein paar Jahre so. Ich habe oft das Gefühl, da wird gewürfelt - irgendwas wird schon passen. Aber oft eben auch nicht.
Da hatte ich mich Samstag auf einen Regen- und Gewittertag eingerichtet, aber nicht ein Tropfen fiel. Auch schön. Ich hatte zwar anders geplant, aber ich nehme gutes Wetter ja grundsätzlich gerne.

Die Hunde haben ihr Lieblings-Sand-Beet auch schon wieder eingelegen, obwohl ich da etwas umdekoriert hatte






Nach einem Streifzug durch den Garten hatte ich auch eine nette Tischdeko gezaubert. Die ist allerdings sehr sonnenempfindlich:




Und da heute wieder der erste Sonntag im Monat ist, ist heute wieder nähen angesagt. Natürlich auch wieder im Garten bei dem schönen Wetter und natürlich haben wir abends wieder gegrillt *mnjam*

Nicole war fleißig mit ihrem Weddingring-Quilt. Sieht das nicht schon toll aus?





Ich find's toll, dass ich die Entstehung so live miterleben kann :)
Sie appliziert die Ringe übrigens.
...und für die fetzigen pinkfarbenen Ecken habe ich ihr eine Acrylschablone gemacht. Dummerweise habe ich die nun nicht fotografiert, da muss ich wohl noch besser werden


Ich habe mich mit Kleinkram beschäftigt. Aber das erzähle ich später, wenn ich auch das Drama mit meiner Nähma weiter erzähle ;-)

Ich wünsche euch einen guten Wochenstart!