Seiten

Mittwoch, 29. April 2015

Quiltversuche: Untersetzer

Vorletztes Wochenende durfte ich bei einem Freihandquiltkurs von Nana teilnehmen. Es war einfach super! So nette Mädels um mich herum und so eine kompetente tolle Lehrerin!
Viele Dinge stehen auf meinem Merkzettel, ganz oben aber steht folgendes:

- Quilte keine Probelappen, dann nimmst du es nicht ernst!
- Verabschiede dich von deinem Perfektionismus - vom Weitem sieht man "es" nicht mehr!

Ich habe schon einen ganzen Stapel Probelappen seit Herbst! Als ich einen Versuch startete, was "richtiges" zu bequilten, gelang es mir prompt nicht. Und ich machte weiter mit der ollen Bettwäsche.
Außerdem habe ich Sparschweinchen immer normales Nähgarn genommen - schließlich probiere ich ja nur, da kann ich doch kein teures Quiltgarn nehmen!...? Erst wenige Wochen vor dem Kurs war ich soooooo verzweifelt, dass ich mir doch bei Nana Garn bestellte. Und siehe da: Weg sind sie, die ständigen Probleme mit der Fadenspannung. Hätte ich das eher geahnt...

Nun probiere ich unterschiedliche Garne und Vliese. Und ich versuche, daraus *etwas* zu machen.
Gestern Abend überkam es mich und ich habe mich einfach so rangesetzt. Ohne Druck, einfach so, einfach weil ich Bock hatte.
Thermolam hatte ich als Vlies noch nicht benutzt, nun war es soweit. Außerdem habe ich das durchsichtige Monofil-Garn als Unterfaden getestet. Oberfaden ein Fantastico Verlaufsgarn.
Und zur Krönung habe ich dann auch noch eine Feder quilten wollen mit so fiesen Innenkurven, die ich bisher nicht wirklich hinbekommen habe.
So viel "ich probier das mal und mach einfach" und was soll ich sagen? Ich finde ich kann das Teil tatsächlich mit einem Binding versehen und als Untersetzer nutzen. Ich war ganz erstaunt wie gut es lief und war total entspannt bei der Sache:


Da ist ein Faden... hab ich beim Knipsen nicht gesehen *blinzel*.
Die Rückseite ist wie gesagt mit transparentem Garn. Da das Thermolam so flach ist, kommt es nicht so wirklich gut rüber:


Und auch hier habe ich nicht geputzt vorm Knipsen *tze*, da wusste ich aber auch noch nicht, dass ich es blogge ;)

Ich bin ja sowas von gar nicht fürs handnähen zu begeistern... ich muss versuchen, das Binding nur mit Maschine anzunähen. Sonst wird das Ding nie fertig.

Ich bin wieder da

Fast genau ein Jahr ist mein letzer post her, dann habe ich auch den Blog unsichtbar gemacht, weil mich die Werbekommentare genervt haben.

Nun bin ich zurück.
Eigentlich möchte ich gar nicht mehr unter dem Druck stehen, immer was bloggen zu müssen, aber es gibt doch immer mal so Dinge, da ist ein Blog schon ganz brauchbar. Ich wollte schon an Challenges teilnehmen und konnte nicht, weil ich keinen Blog mehr habe.
Außerdem habe ich festgestellt, dass ich es ganz großartig finde, wenn mal jemand die nicht perfekten Dinge zeigt und wenn man die Fortschritte mancher Personen durch den Blog nachlesen kann und sieht, dass auch dieser Mensch nicht perfekt auf die Welt gefallen ist und wie lange es gedauert hat, bis sie ihre Kunstwerke überhaupt so toll hinbekommen haben.

Viele Monate war ich zuhause, drei Monate im Krankenhaus, jetzt bin ich zurück und der Frühling auch. Und der Mai steht vor der Tür!
Alles neu macht Mai!
Ohne jeden Tag posten zu wollen beginne ich hier (wieder) neu und schreibe, wenn es was zu schreiben gibt. Nähen ist letztes Jahr neu zu meinem Hobby geworden, ganz besonders Patchwork, und zurzeit übe ich Freihandquilten.
Außerdem begann ich letztes Jahr mit zantangle, möchte scribbeln, schnuppere auch gerade in handlettering rein... oh ich habe ganz viel was ich machen möchte und ich werde vieles ausprobieren. Und ich will so mutig sein und all die unperfekten Dinge zeigen :)