Seiten

Donnerstag, 10. September 2015

Schnipsel-Täschchen

Ja, da hat Valomea gut aufgepasst und richtig vermutet, dass sie mich (und wohl noch andere) mit ihren Schnipseltäschchen angefixt hat :-))

Ich habe wieder ganz ohne Schnittmuster gewerkelt und kann's immernoch nicht so perfekt wie ich es gern hätte, aber das wird schon noch.

Dieses Täschchen hat eher versehentlich einen so tiefen Boden bekommen, aber jetzt wo es fertig ist, finde ich es sogar richtig gut:


Die Rückseite:

Ich muss ja leider auch gestehen, dass "Schnipseltasche" bei mir nicht so echt zutrifft, denn so viele Schnipsel besitze ich immernoch nicht. Aber JellyRolls hab ich, bzw. die deutsche Variante (Streifen geschnitten von Meterware) und noch einige Streifen, die mir mal nette Mädels über das Patchwork und Quilt Forum  geschickt haben.

In meiner Kiste ist außerdem noch eine mutig bunte Streifenkombi, bereits zusammen genäht. Aber irgendwie hat mich dann doch der Mut verlassen.
So ein Streifen davon wollte ich dann jetzt aber noch verwursten:

Jetzt beim Betrachten des Fotos fällt mir erst richtig auf, wie fusselig der schwarze Stoff noch ist :-( *oups* Der lag wohl mal auf irgendeinem Vlies, jedenfalls ist er voll von winzig kleinen Fusseln, die ich nicht mal eben so abgerubbelt bekomme. Muss ich noch mit Klebeband ran.



Kommentare:

  1. Und gequiltet hast Du das Täschchen auch, finde ich klasse.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bianca,
    Die Rückseite von dem ersten Täschchen ist doch entzückend geworden mit dem Pentagon. Die Schnipsel werden von ganz allein mehr, wirst Du sehen! :-)
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen