Seiten

Mittwoch, 16. September 2015

Der Abend vorher...

...ist _NIE_ toll. Aber immerhin scheine ich heute von Panikattacken und Heulerei verschont zu werden. Das sehe ich sehr positiv und wiederhole es als eine Art Mantra... ich gehe gleich ins Bett.

Ich liebe diese kreativen Wochenenden wirklich. Ich mag die Mädels, ich mag die kreativen Tage, ich mag das heitere Gequatsche und ich mag das "nichts-tun-müssen".
Aber ich bin nicht gerne von zuhause weg. Und jetzt sind auch schon meine Hunde bei meinen Eltern, damit ich morgen früh losfahren kann. Ich habe ja nicht mal fertig gepackt! Aber irgendwie ist es ganz schön einsam hier... so ohne meine beiden Ms... *schnief*

Ich mache mal einen Rundgang....

Stempelgummis sind zum Verkauf eingetütet

aber dummerweise haben es doch nicht alle Gummis in eine Tüte geschafft... die Zeit hat am Ende doch nicht gereicht
oups, da sind sogar noch ein paar Exemplare auf der "Trockenstation", die müssen ja auch noch mit

Die Kiste für den Mixed-Media-Workshop ist gepackt. Die Nähmaschine ist für alle da, es wird nämlich auch auf Papier genäht! Naja und Kabel braucht man ja immer... oh, Lampe fehlt noch!

Aber was ich nun eigentlich für mich zum Werkeln brauche, das habe ich irgendwie noch nicht wirklich entscheiden können. Da ist ja noch reichlich Platz im Koffer... vielleicht packe ich morgen früh auch nochmal um in meinen Rollcontainer. Ich weiß einfach noch nicht, was ich überhaupt einpacken will

Tja, dummerweise müssen diese hier auch mit
Heute hat sich beim MRT heraus gestellt, dass ich ein Knochenödem habe. Wat? Und ein Ödem außen herum. Hä? Ermüdungsbruch. Aha. Bahnhof! Morgen zum Chirurgen? Geht leider nicht, ich hab da was vor! Der Herr Chirurg muss bis Montag warten, ich humpel ja eh schon seit 2 1/2 Wochen, da kommt es auf die paar Tage jetzt auch nicht mehr an. Ich versteh ja auch schon nicht, was ich da soll...

Man muss Prioritäten setzen...

Still halten, schonen, Krücken, Fuß hoch legen.
In den letzten Tagen musste ich feststellen, dass davon nichts zu meinen Stärken zählt. Wenn ich die "richtigen" Schuhe anziehe, schaffe ich es sogar eine Weile ohne Humpeln... aber danach ist es leider dann wieder schlimm.
Gut, ich versuch's dann jetzt nochmal. Immerhin muss ich ja nun vier Tage kein Gassi und scrapbooking ist auch nicht wirklich sportlich (wenn man nicht alle 15 Minuten die Flohmarktkisten überprüfen muss, ob sich nicht doch noch verborgene Schätze dort finden). Also eigentlich sitzt man ja viel (wenn man nicht ständig zur Kuchentheke rennt, aber ich muss ja eh dringend abnehmen)

Da ich also heute nichts mehr mit dem Packen werde, muss das morgen früh gemacht werden. Klamotten finden sich dann auch noch. Notfalls wissen Anja und ich ja jetzt, wo man noch Klamotten kaufen kann, wenn man seine Reisetasche vergisst *kicher* (also ICH hab sie noch nicht vergessen) ;-)

Gute Nacht! Habt ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Ja, Knochenmarködem... hab´ ich auch. Und es peinigt mich manchmal immernoch, obwohl das Ganze im Juni passierte mit meinem Knie. So ein Ödem kann teilweise 24 Monate brauchen, bis es verheilt ist!

    Dir viel Spaß und soll ich Dir was verraten? Ich fahre auch nie gerne weg und als ich das erste mal mit dem Zug zu einem Kurs fuhr und mir meine Kleine am Bahnhpf zuwinkte, da wußte ich, daß ich alleine am Bahnhof sein muß. Schrecklich. Wenn ich es mir erlauben würde, würde ich in Heimweh vergehen, aber ich erlaube es mir einfach nicht wenn ich unterwegs bin und damit fahre ich sehr gut. Und abspecken muß ich auch, 6 Kilo!

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bianca,
    das hört sich ja nicht gut an mit Deinem Ödem. Da hast Du sicher noch einige Zeit was von.
    Auf Deinen Bericht über den Kurs bin ich gespannt. Das Packen fällt mir auch immer schwer und meist nehme ich zu viel mit und das was ich brauchen könnte liegt zu Hause. Wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß.
    Bei Dir sind viele tolle Sachen entstanden. War ich so lange weg?.
    Muss ich noch mal genauer schauen.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen