Seiten

Donnerstag, 30. Juli 2015

Zugstopp-Halsband

Manchmal packt es mich einfach...

Da bin ich zuällig über Chriss' Kitschwerk-Blog gestolpert und fand diese Anleitung für Zugstopp Halsbänder. Ich war sofort hin und weg!
Wir besitzen (besaßen - bis heute Abend) genau zwei Halsbänder: Eins für Maddox, eins für Milow. Fertig.
Das sind auch Zugstopp-Halsbänder. Und sobald wir von unserer Gassirunde zurück sind, kommen die Halsbänder ab.

Und trotzdem wollte ich jetzt uuuuuunbedingt selber Halsbänder nähen. Vermutlich beglücke ich demnächst alle Hundebesitzer in meinem Bekanntenkreis damit *g*.


Die Anleitung ist super! Gemessen, genäht, passt! Nur das Ende von der Stopp-Schlaufe habe ich anders herum angenäht, weil es mir sonst nicht flach genug am Hals anliegt.

 So ist das mit dem Stopp:

Nieten habe ich mir auch gleich noch dazu gegönnt, allerdings habe ich noch nicht wirklich heraus, wie ich die Dinger vernünftig fest bekomme. Ich habe schon einige geschrottet.

 Milow findet die Foto-Session total doof

Jetzt wo ich weiß wie es geht, fällt mir vielleicht noch was ein was ich ändern könnte.
Ich überlege jedenfalls schon, was ich am Besten als Schildchen nehmen könnte, was dann mit Namen und Telefonnumer direkt aufgenäht wird. Meine Ledervorräte sind nicht so die schönsten. Filz wäre vielleicht noch was, aber das habe ich gerade nicht im Schrank.
Erstmal 'ne Nacht drüber schlafen...

1 Kommentar:

  1. Gurtband mit Stoff verschönert? Ginge das auch?

    Wir ziehen auch immer gleich das Halsband Imo aus, ich nenne es "ihn entsklaven".

    Ich finde das Halsband schon mal super und wie ich Dich kenne, folgen da noch ein paar mit tollen Ideen.

    Nana

    AntwortenLöschen