Seiten

Samstag, 17. Mai 2014

anderer Kanal...

War das ein herrlicher Tag heute! So wunderbar viel Sonne, genossen auf der super bequemen Couch im Garten, geniales Rinderfilet mit Spargel und Kartoffeln vom Grill...
...ich habe derzeit nicht das Bedürfnis "umständlich" zu bloggen, denn auch bei mir hat nun mit reichlicher Verspätung die Mobile-Zeit begonnen. Mal eben mit dem Handy ein Bild geknipst, veröffentlicht, nebenbei gucken was die anderen gerade machen... jaaaaa, ich bin nun doch infiziert! Und so treibe ich mich also zuzeit auf einem anderen Kanal herum.

Ich wünsche euch ein tolles Frühjahr und einen noch besseren Sommer! Wir verbringen nun hoffentlich wieder viel viel Zeit im Freien und wenig am Computer....



Sonntag, 4. Mai 2014

Neue Küche LO

Heute hab ich doch glatt die Heizung wieder angestellt *brrrr*. Von Sonne ist draußen auch überhaupt nichts mehr zu sehen, also habe ich mich in mein Bastelzimmer verkrümelt und noch ein LO für den SBT nachgearbeitet. Von deren Pinterestboard kam also die Liftidee, kombiniert habe ich es mit den Vorgaben der aktuellen Challenge #121 von C.S.I.


Samstag, 3. Mai 2014

2 Layouts zum ISD

Ich war nicht untätig die letzte Zeit - nur das Bloggen ist mal wieder in den Hintergrund gerückt.

Heute ist der International Scrapbookday und im SBT gab es einige Pinterest Boards zur Inspiration. Als ich heute Morgen begann die Terrasse scraptauglich zu machen, war ja schließlich strahlend blauer Himmel, waren es knackige 3 Grad draußen. Ich hab sooooo gefroren, denn im Haus sind die Heizungen schon lange aus und es kühlt leider hier schnell aus.
Aber pünktlich kurz vor neun saß ich startklar samt Kaffee und Wolljacke draußen in der Sonne.
Nachdem ich erstmal eine Stunde telefoniert habe, bin ich dann auch mit scrappen angefangen - allerdings lief es nicht wirklich *seufz*. Ich habe mich ziemlich gequält, aber immerhin kann ich nun zwei LOs vorzeigen:



Ich mag eigentlich nur das zweite leiden... ich sollte es aufgeben mit orange/grün, das scheint mir einfach nicht zu liegen.

Sonntag, 23. März 2014

Bäumchen wechsel dich!

Wer mich etwas genauer kennt weiß: Ich bin ein Sonnenkind! Mir ist auch im Hochsommer selten zu warm, und auch wenn es alles andere als gut ist für die Haut, bin ich immer am liebsten direkt in der Sonne. Ich habe das Gefühl, Sonnenstrahlen tanken mich auf - ich liebe es!

Dummerweise wohne ich waldig. Das ist sehr schön, weil es viele Vögel gibt und es sieht toll aus... aber leider ist es schattig.
Die Holzfäller hatte ich nicht nur einmal hier, da hatte ich schon mehrere Aktionen in den letzten Jahren. Und nun hätte ich noch zwei Ecken mit vielen Bäumen und eine davon ärgert mich seit Jahren. Nicht, dass ich noch mehr Fläche arbeitsmäßig bewältigen könnte, aber ich ärgere mich regelmäßig darüber, dass ich nachmittags/abends keine Sonne mehr habe. Nur im Hochsommer ist die Sonne hoch genug, um über die Bäume rüber zu wandern.
Als jetzt die ersten Tage sonnig waren, hatte ich herzlich wenig davon: Ab 15:30 Uhr Schatten.
Wenn ich mit den Hunden spazieren gehe, sieht es kaum anders aus - wir müssen schon weiter weg fahren, um genügend Abstand zu den Bäumen zu bekommen, damit ich endlich in der Sonne bin.

Nachdem mich wieder das "ich-räume-auf" und das "ich-befreie-mich"-Gen befallen hat, ich bereits begonnen habe, mal wieder im Haus rumzuräumen, habe ich als nächstes den Forstwirt angerufen: Ich hätte da noch so 18 von den richtig großen Bäumen (locker 20m), die jetzt mal weg müssen!
Nach etwas Überzeugungsarbeit beim Nachbarn, war der auch bereit, sich von 7 seiner Kiefern und Birken zu trennen. Als auch bei ihm die Lage überprüft war, war es schon Freitag Abend. Ich befürchtete, wir müssten noch lange warten, weil jetzt ja überall gefällt wird wie blöd... ABER: Gleich am nächsten Morgen um 7 Uhr stand ein großer Trupp Holzfäller bereit mit samt schwerem Gerät!
Hebebühne, Telekran, Schredder... Ich kenne das zwar schon, aber es fasziniert mich jedes Mal aufs Neue.
So sah es kurz vor 7 noch aus:

Und jetzt:

Wahnsinn, oder? Ist jetzt natürlich noch reichlich kahl, aber das wird besser! Das ganze Kleinzeugs kann sich jetzt wieder frei entwickeln und spätestens nächstes Jahr werde ich (im Sommer) die Nachbarhäuser nicht mehr so leicht sehen können ;-)

Ich FREU mich wie BOLLE! *jubel*  SONNE! Volles Brett! *yeah*
Heute konnte ich es schon das erste Mal genießen, habe viel Laub geharkt und den Rasen vertikutiert. Toll toll toll! Die Nachbar sind auch ganz begeistert: so viel Licht! Auf dem Foto ist nicht drauf, dass weiter links auch welche weggekommen sind und dadurch das Doppelhaus dort richtig schön Sonne bekommt morgens.

Ich bin kaputt, bin so viel frische Luft und Stress und arbeiten gar nicht mehr gewöhnt, aber ich bin soooo froh! Die Blätter dürfen nun langsam mal erscheinen, ich bin bereit!

Samstag, 22. März 2014

Was hab ich gelacht...

Da breche ich wie üblich morgens mit den Ms zum Spaziergang auf und wie so oft müssen wir auch wieder an den Zaunkläffern vorbei. Allerdings ist heute nur einer hinter dem Zaun, und der ist nun doch schon so alt, dass er lange nicht so intensiv Radau macht wie die Blonde, die so oft zu Besuch ist.
Meine Ms kennen das zwar inzwischen, aber der Maddox kann einfach nicht entspannt sein, der ist immer angespannt, quiekt und geht nach vorn.
Aber gestern Morgen hatte ich einfach keine Lust. Ich bin stehen geblieben, habe die Leine losgelassen und mal geguckt was er so macht. Wir waren noch einige Meter vom Grundstück entfernt.
Maddox ging schnurstracks auf den Zaun zu. Der Hund auf der anderen Seite war schon leicht irritiert. Maddox blieb kurz stehen, dann ging er ruhig aber zielstrebig weiter darauf zu. Gespannt blieb ich weiterhin stehen und guckte mir an, was so passieren würde. Maddox schien einen genauen Plan zu haben... er wirkte überhaupt nicht aggressiv, sonden irgendwie erstaunlich ruhig und zielsicher.
So steuerte er weiter auf das Grundstück zu, erreichte die Zaunecke, drehte sich um...
...und pullerte gegen den Zaun! :-D
Dann kam er ohne zu zögern mit hoch erhobenen Kopf wieder zurück zu mir als ob er sagen wollte "DAS hab ich ihm schon immer mal sagen wollen!"

Ich stand auf der Straße und habe soooooo gelacht, das war echt 'ne Show :-D


Freitag, 21. März 2014

Schon jetzt ein schöner Frühlingstag

War das ein herrliche Frühlingstag gestern! Vor einem Jahr kämpften wir um diese Zeit noch mit Schnee und Eiseskälte, aber dieser Frühling scheint gut zu werden, auch wenn heute schon wieder trübes nasses Wetter ist. Ich habe schon eine blühende Kirsche gesehen und die Bauern haben ihren Salat schon im Boden!
Ich bin mit den Ms dann gleich mal wieder mit Fahrrad und Kamera los - hatten wir einen Spaß!






Nun muss ich auch wirklich langsam wieder mehr knipsen, ich habe ja schon lange Fotomangel und weiß nicht was ich verscrappen soll!

Samstag, 15. März 2014

Nudeln mit Pute und getrockneten Tomaten

Ich hatte mir mal wieder vier Packungen kleine Tomaten gekauft um sie zu trocknen. Nach zwei Stunden im Ofen roch es schon recht lecker, aber als ich dann die dünnen Knobischeiben noch dazu getan habe, saß ich hier fast sabberd auf dem Sofa, weil das ganze Haus sooooooo lecker roch *mnjam*
Da konnte ich nicht an mich halten und musste abends noch die restlichen Nudeln verputzen.
Ich habe etwas Putenfleisch in Würfel geschnitten und in Knoblauchöl angebraten (das Öl von meinem eingelegten Knobi - habe ich immer im Kühlschrank). Mit Meersalz und Pfeffer würzen, einige getrocknete Tomaten dazu geben und mit Sahne auffüllen.Etwas einkochen lassen und nicht zu sparsam Basilikum zugeben.
Ich habe meine Restlichen Nudeln dann gleich mit in die Pfanne gegeben, kurz erhitzt... LECKER!


Ich werde aber nächstes Mal etwas fettarmer ans Werk gehen.

Dienstag, 4. März 2014

Copyright?

Wie ist denn das jetzt eigentlich mit dem Urheberrecht für selbstgemachte Dinge?

Diese Frage stelle ich mir gerade mal wieder, weil ich zufällig am Rande ein wahnsinns Theater mitbekommen habe in einer Community zu diesem Thema. Am Rande - so richtig genau weiß ich nicht was los war, aber der klägliche Rest den ich lesen durfte deutete darauf hin, dass sich da Mädels unglaublich darüber aufregen, wenn die Dateien, die sie zur Verfügung stellen, tatsächlich genutzt werden *hüstel*
Na gut, ich will es präziser ausdrücken: Sie wurden wohl genutzt um Dinge zu basteln, die dann verkauft wurden.
Heieieieiei!

Zu den unumstößlichen Fakten:
Da stellt jemand eine Plotter-Datei her und veröffentlicht diese auf dem eigenen Blog und/oder in einer Community mit sage und schreibe mehreren Tausend (!) Mitgliedern.
(oh, nur ein eiziger Fakt, aber das klingt in der Überschrift nicht so gut *g*)

Was wohl vorgefallen ist:
In der Datei steht sowas wie "Copyright Martina Mustermann! Nur für den privaten Gebrauch!"
Irgendjemand hat die Datei herunter geladen und geplottet (Verpackung, Karte, T-Shirt-Verzierung, was auch immer...) und entsprechend verwendet. Und auf einem Kreativmarkt verkauft. Oder vielleicht auch online auf passenden Plattformen.

Und DAS ist jetzt das Problem.   ...!     ....?

Was ist denn eigentlich Copyright?
Wikipedia sagt zum Thema: Urheberrecht ist das Recht auf den Schutz des geistigen Eigentums [...]
Sprich: Man hat die Möglichkeit, sein geistiges Eigentum rechtlich zu schützen. Das ist aber nicht so ganz einfach, man kann nämlich nicht einfach alles schützen was man gerne möchte.
So oder so geht es hier aber mit Sicherheit nicht um rechtlich geschütztes geistiges Eigentum! Wir sprechen hier allenfalls noch von Moralvorstellungen...

Wenn jemand keine Probleme damit hat, sich mit fremden Federn zu schmücken und zu behaupten, dieses spezielle gebastelte Objekt habe er selbst erfunden und hergestellt, dann kann man demjenigen erstmal gar nichts (es sei denn, man hat tatsächlich ein rechtlich wirksames Urheberrecht). Dem kann man den Vogel zeigen, ihn bedauern das er sowas nötig hat, aber hey: Er hat nichts Verbotenes getan.
Wenn es tatsächlich etwas wirklich einmaliges ist, dann könnte man vielleicht... ähnlich wie bei Fotos... vielleicht. Aber keine Ahnung, ich bin nicht vom Fach.

Aber wenn ich z.B. eine Datei herunter lade von einer sogenannten "gable box", dann kann da tausend Mal draufstehen wer die erstellt hat und das wäre angeblich copyright und nur für den privaten Gebrauch - die gable box hat dieser jemand nicht erfunden! Die gibt es schon! Haufenweise, in unterschiedlichen Variationen, üüüüberall. Und nur weil jemand nun so eine Box tatsächlich in einem Plotterprogramm nachzeichnet, ist es noch lange nicht sein Eigentum Erst recht nicht, wenn man die Datei dann auch noch mehreren Tausend Leuten zur Verfügung stellt.
Lob wollen sie alle dafür haben - aber wehe jemand nutzt es? Sorry, aber hier passt doch was nicht!?

Ich habe nun auch geklaut. Zwar keine Dateien, aber Ideen. Immer wenn ich beim Surfen mal was sehe was ich gut finde, speichere ich mir ein Bild ab. Und wenn ich mal Lust habe, dann gucke ich durch diese Bilder und mache was davon.
Folgende Schachteln mit Mini-Schokotäfelchen habe ich als Foto irgendwo im Netz gefunden und habe sie kackfrech nachgemalt und allenfalls geringfügig geändert. Trotzdem habe ICH diese Schachteln hergestellt, mein Material benutzt, meine Zeit, und meine gekaufte Schokolade ;-)
Und wenn mich jemand fragt werde ich sagen: JA! Hab ich selbst gemacht!
Und wenn mich jemand fragt, wo ich die Idee her habe, werde ich sagen: Irgendwo aus dem Netz, aber ich weiß nicht wo.
Und ganz ehrlich: Ich find das gar nicht verwerflich :-)

Ihr dürft euch das Foto auch gern abspeichern und bei Zeiten nachbasteln ;-)


Oh, und vielleicht erkennt ja jemand "seine" Box hier wieder? Dankeschön! Hat mir richtig gut gefallen was du da im Netz gezeigt hast!

Sonntag, 2. März 2014

Dies und das... geplottet

Ich lebe noch!
Aber momentan beschäftige ich mich mal wieder mit anderen Dingen...
Ich hocke viel zu viel am Computer und surfe durch Communities, was bisher so überhaupt nicht meine Welt war. Ich nehme an, das ist auch nur mal ein Ausflug für eine kurze Zeit, allerdings ein sehr intensiver Ausflug.
Verpackungen habe ich viele gemacht in den letzten Tagen und auch viel Zeit gebraucht, um selber welche für den Plotter zu zeichnen. Allerdings ist es bei zig Proben geblieben, ich habe noch nicht eine einzige fertig verziert.

Ganz in Mode sind ja wohl so große Buchstaben aus Holz, die man natürlich auch aus Karton herstellen kann - Buchstabenboxen ohne Öffnng sozusagen. Ja, auch sowas habe ich tatsächlich geplottet. Der ursprüngliche Plan war, die schwarzen Buchstaben noch mit schwarz-weißem Dekopapier zu bekleben, aber ich habe mich so furchtbar dämlich angestellt beim Zusammenkleben, dass das Ergebnis nicht meinen Ansprüchen stand hielt.
Nun steht mein Schriftzug über der Windfangtür - weit genug weg, damit man die Klebereste und unsauberen Kanten nicht sieht *g*. Und da oben, fand ich, sind sie in schwarz eigentlich perfekt, da will ich nun gar kein Papier mehr drauf machen





Noch etwas, was zurzeit wohl sehr in Mode ist, habe ich schon vor einiger Zeit entdeckt... und es lässt sich so wunderbar klauen *schäm*  "Einfach" nachzeichnen, Vinyl ausplotten, und an die Wand kleben. Ich habe auch andere schöne Silhouetten gefunden, die nicht in die käuflich zu erwerbende Serie fällt:





Ob das nun so gut hält auf der alten Rauhfasertapete? Ich werde es in der nächsten Zeit ja feststellen...
Sicherlich finde ich auch noch was nettes für die Küchenfliesen und das Bad *g* Ich find die sooo witzig! Und das Büro bleibt auch nicht verschont....

Dienstag, 11. Februar 2014

angrillen

Da habe ich doch glatt versäumt zu erzählen, dass wir am 02.02. angegrillt haben, meine Nachbarn und ich.
Hatten wir ein Glück mit dem Wetter! Den Tag zuvor hat es noch geregnet, aber an diesem Sonntag war es trocken und mild. Ich wollte unbedingt grillen, uuuunbedingt! Endlich wieder... und ein bisschen träumen, dass vielleicht doch bald der Frühling kommt.

Also mal fix die Kohlen anheizen und im Grill verteilen
 Vorfreude!
Mein Weihnachtsgeschenk musste heute eingeweiht werden: Der neue Grillrost mit Pfanne
Zum Schluss selbstgebackene Focaccia und die ersten Fleischstücke verteilen, noch fix ein Foto...
...da war ich leider etwas zu fix, inzwischen war es dunkel draußen und ich hab die Kamera vor lauter Aufregung nicht lange genug ruhig gehalten ;-)

Naaa, bekommt ihr da nicht auch wieder Lust auf Grillen?

Ich habe es dieses Mal tatsächlich geschafft, das Fleisch immer in Etappen zu grillen, damit man immer ein frisches heißes Stück hat. Und dabei habe ich noch mitgegessen und fand es gar nicht so stressig. Wenn ich etwas nicht leiden kann ist es, wenn der Grill immer vollgepackt wird bis Anschlag und dann am Ende das Fleisch zäh und kalt wird, weil es gar nicht so schnell gegessen werden kann.

Meine Hühnchenspieße habe ich dieses Mal mit einer Mischung aus Öl, Knobi, Curry und Honig mariniert und war ganz begeistert! (Ja, was das grillen angeht bin ich echt Weib - fettfrei, mager, und Gemüse habe ich sonst auch gern noch dabei *g*)
Selbstverständlich hatten wir auch die obligatorische Bratwurst auf dem Grill - die durfte zum Angrillen nicht fehlen.



Sonntag, 2. Februar 2014

Sleep

Ich finde es schwierig, mal von "meinen" Farben abzuweichen. Oft gefällt mir auch das Ergebnis nicht, wenn ich es denn mal versuche.
Dieses Mal bin ich aber recht zufrieden. Blau ist bei mir schon so eine Sache... aber mit gelb zusammen eine ganz neue Kombi für mich. Und weil es so gut klappte fand ich, könnte ich gleich noch ein paar Farbtupfer mehr ins Spiel bringen...


Also für meine Verhältnisse ist das jetzt echt schon richtig bunt!

I take part of skissedilla sketch #231



Freitag, 31. Januar 2014

Mixed Media Karten

Ich habe mich mal wieder etwas ausgetobt - aber diesmal im Kartenformat (ca. 15x15cm).
Gesso, Stempel, Acrylfarben, mehr brauchte es für die Hintergründe nicht. Auf der ersten habe ich noch etwas dickere Farbpaste aufgetragen.
Die Stanzteile sind mit der Cameo geschnitten.



Montag, 27. Januar 2014

Entspanntes Gassi gehen? Schön wär's...

Seit Maddox bei uns eingezogen ist, ist das nicht mehr wirklich so. Das zwei Hunde nicht gleich doppeltes Glück bedeuten, können wohl nur Mehrhundebesitzer nachvollziehen. Ausnahmen bestätigen sicherlich die Regel.
Ganz so schlimm wie es sich jetzt anhört ist es allerdings nicht ;-)
Aber einfacher ist es mit einem Hund ganz sicher.

Heute Morgen war schon nichts mehr wie sonst üblich, als wir gerade das Grundstück verlassen haben. Milow, der sonst eigentlich gar nicht an der Leine sein Geschäft verrichten mag, musste mal gleich ganz dringend *huch* Na wie gut, dass er den Haufen auf dem freien Gelände verrichtet und nicht im Garten.
Wenige Meter weiter steht eine Frau mit einer kleinen Französischen Bulldogge... kenn ich nicht, wo kommt die her, wo will die hin? Hier auf dem Dorf kennt man doch eigentlich alle Hunde...
Maddox ist dummerweise der Meinung, die Straße vor unserem Haus gehöre noch zu seinem Territorium und macht meistens einen mördermäßigen Terror, wenn sich ein Hund erdreistet sich dort aufzuhalten. Ich muss mich entscheiden, aber da das kleine Tier einen sehr jungen und entspannten Eindruck macht, versuche ich es mal mit der langen Leine. Je kürzer ich Maddox nehme, um so schlimmer wird es meist. Leider nutzt er die Leine immer bis zum Ende aus - deswegen wird das nichts mit "Leine locker lassen", aber in letzter Zeit ist so viel besser geworden mit ihm das ich mich heute mal wieder wage und teste was passiert.
Entspannt war der kleine Vierbeiner wohl nur, weil er uns nicht hat kommen sehen, naja, Maddox ist zwar wie üblich interessiert und aufgeregt, aber er macht keine Zicken. Im Gegensatz zum Frenchie, der wohl fälschlicherweise der Annahme ist, er hätte gerade zwei große Hunde verscheucht und hinter uns erst richtig in Fahrt gerät.
Dann erreichen wir auch schon gleich den Zaun, hinter dem normalerweise zwei große Hunde immer richtig viel Alarm machen. Maddox ist schon aufgeregt "wo sind sie denn?" Aber heute kommt keiner kläffend angelaufen. Nanu, habe die doch schon gehört heute Morgen, pünktlich um viertel vor sieben, wie immer, Kläfferei meist 30 Minuten bis zur ersten Pause, halb acht geht es weiter... Aber nun sind sie wohl woanders beschäftigt. Oder habe ich mich in der Zeit vertan?
Der Versuch, die Hunde an der langen Leine zu lassen scheitert kläglich. Zu viel Energie zu Beginn des Spaziergangs. Maddox läuft im Zickzack vor mir her - kann ich gar nicht leiden, außerdem muss dann alles beschnuppert werden - geht ja gar nicht! Rüde hin oder her, die Pisserei alle paar Meter muss nun wirklich nicht sein. Das ist eklig und meiner Ansicht nach auch wirklich nicht notwendig:
a) nein, es ist nicht euer Revier das ihr markieren müsst
b) ihr "müsst" nicht, ihr wollt nur
c) wir sind gleich im Wald, da könnt ihr pinkeln so viel ihr wollt
Also Hunde wieder kurz, einer rechts einer links, und mal flott gelatscht.
Aber irgendwie ist Maddox immernoch der Meinung immer vorrennen zu müssen, ist nervös, das wiederum macht mich nervös und ich bin schon genervt nur wenige Minuten nach unserem Start. Am Ende der nächsten Straße meint Maddox plötzlich, er müsse mir direkt vor die Füße auf die Straße kacken *kreisch* DAS TUST DU NICHT *wegscheuch* Jetzt bin ich so richtig auf Zinne.
Wir kommen um die Ecke an die Hauptstraße, ich sehe in einiger Entfernung zwei Menschen mit Hunden. Na die sind aber spät heute - oder hab ich mich doch vertan mit der Uhrzeit?
Noch während ich versuche die mögliche Gefahr zu analysieren hockt Milow plötzlich am Seitenstreifen und macht  erneut einen Haufen :-O :-O :-O Was zur Hölle ist eigentlich los heute?
Okay, Tüten habe ich immer dabei, dummerweise habe ich heute aber nicht nur zwei Leinen, sondern auch noch eine Fototasche dabei, die anderen Hunde in Sicht, die Maddox nicht lange ruhig beobachten wird, Handschuhe an, ...na prima, ich bekomme Koordinationsschwierigkeiten.
Okay, nützt ja nichts, ich muss schnell sein mit der Haufenbeseitigung bevor die Hunde zu nah sind. "Sitz! Dann kann ich wenigstens die Leinen kurz fallen lassen"
SITZ? Wenn Milow könnte, würde er mir einen Vogel zeigen. Sitzen? Im Schnee? Irre oder was?
Milow hält den Hintern verzweifelt so halb runter - bloß nicht dem Schnee zu nahe kommen. Und ich hoffe, dass dabei nicht wieder was aus dem Hintern rauspurzelt - sieht schon komisch aus so.
Also fix die Handschuhe aus, Tüten auseinander gepult, Haufen beseitigen, Handschuhe wieder an, Leinen wieder schnappen *uffz* gerade noch rechtzeitig.
Dafür das ich zu diesem Zeitpunkt schon mehr als unentspannt war, läuft immernoch alles gut ab. Dabei sollen ja die eigenen Emotionen auf die Hunde "übergreifen" und das ist bei einem Hund, der immer gleich völlig aufdreht, alles andere als positiv.
Endlich den Wald erreicht beschließe ich, den ersten Pfad die Hunde noch angeleint zu lassen. Wer weiß, ob da heute nicht doch noch jemand von rechts unerwartet auftaucht - scheint ja heute alles anders zu sein als sonst.
Tatsächlich entdecke ich den nächsten Menschen mit kleinem Fiffi auf dem großen Hauptweg... Ist heute nicht Montag Morgen? Ich fasse es nicht...
Der Mensch geht aber in die selbe Richtung wie ich und ist weit genug entfernt. Das sollte passen, also Hunde los.
Mensch und Hund sind kurze Zeit später hinter einer Biegung nicht mehr zu sehen.
Als wir dann auch besagte Biegung erreichen, zweifle ich endgültig an Tag und Uhrzeit: Der Fiffi rennt im Kreis um zwei Menschen herum - dicht gefolgt von einem großen weißblonden Goldie.
Ach du schei*! Weißblonde Goldies stehen auf Maddox' roter Liste ganz weit oben - keine Ahnung warum. Aber die mag er meistens nicht.
Was soll's... Die sind ohne Leine, ich lass es wieder drauf ankommen. Die haben noch Zeit genug sich zu überlegen ob sie irgendwas tun wollen während wir uns nähern.
Maddox rennt wie üblich mehrere Meter voraus... diese Spannung! Fremde Hunde! Und dann toben die da auch noch wild rum! In Maddox' Körper werden wieder Unmengen Adrenalin gepumpt. Laaaangsam! Meine neueste Strategie, weil wie gesagt kurz nehmen, aufhalten, hindern, den Hund gänzlich durchknallen lassen. Laaaaangsam! Innerlich bete ich, dass meine Kerle jetzt nicht wieder losspurten wie die Idioten. Das finden andere Hunde nämlich meist gar nicht witzig und nehmen im schlimmsten Falle reißaus, im zweitschlimmsten Fall werten sie es als Angriff, was Maddox dann auch sofort ebenfalls mit Krawall beantwortet.
Ich habe aber heute Glück und vier Hunde beschnuppern sich friedlich.


Nur als Milow mit dem Goldie tobt muss ich Maddox mal wieder zurück pfeifen, weil der Spielverderber ja immer gleich lautstark dazwischen geht.


  

Stell dir einfach vor, es wäre steifgeschlagenes Eiweiß ôô  Dann ist der doch ganz niedlich *g*

Wir gehen dann nach ein paar Minuten getrennt weiter.
Trotz reichlich Frühstück meint Milow, doch noch die Hinterlassenschaften anderer Hunde fressen zu müssen *kreisch* Ich bin schon wieder kurz vorm Ausflippen! Sowas abartiges!

Ich möchte eigentlich noch schöne Fotos machen und biege ab... da läuft da ein Reh. Glücklicherweise hatte ich den Futterbeutel schon gezückt, so musste Milow erstmal überlegen und ich konnte alles unter Kontrolle behalten. Maddox hat es gar nicht bemerkt. Aber wir sind dann doch lieber da weg - gibt es eben keine schönen Fotos.
Und falls ihr es bis jetzt  noch nicht bemerkt habt: Entspannung ist auch in weite Ferne gerückt.

Wir begegnen dann tatsächlich auch noch einer Frau mit zwei Möpsen. Wer ist das? Kenn ich auch nicht! Wo kommt die jetzt her?
Als sie von weitem ruft rechne ich innerlich schon mit der Frage "Sind das Rüden?" aber sie will nur wissen ob es okay ist ohne Leine. Was für eine Frage - woher soll ich das wissen? Wir werden sehen...
Laaaaangsaaaaam! Gerade will der Stein von meinem Herzen plumsen, als Maddox tatsächlich  in gemäßigtem Tempo die Möpse erreicht hat, da schießt Milow wie eine wildgewordene Sau an mir vorbei und frontal auf die Hunde zu *nach Luft schnapp* Ich bin dem Infarkt nahe... lass nur die Möpse nicht losrennen! Milow ist harmlos, aber weglaufen ist das dümmste was passieren kann, denn dann sind sie ein hervorragendes Jagdobjekt.
Aber... was soll ich sagen... trotz all des miesen Karmas meinerseits heute Morgen, geht auch hier alles gut, die Möpse bleiben eisern stehen, Milow bremst wie üblich im letzten Moment aber gerade noch rechtzeitig - alles hübsch.

Zuhause angekommen bin ich nicht nur in Schweiß gebadet sondern auch irgendwie urlaubsreif... aber dummerweise habe ich mich nicht in Tag und Uhrzeit vertan (sondern alle anderen), es ist Montag Morgen und das Büro ruft.



Freitag, 24. Januar 2014

Wirbelwind

Für den vergangenen Crop hatte ich mir meine UFO-Kiste vorgenommen. Dieses LO war fast fertig, warum hat es so lange in der Kiste gelegen?



Ich liebe dieses Foto ôô 
Ich freue mich schon sooooo auf Mai, wenn wir an die Ostsee fahren! Dann können die Ms wieder durchs Wasser toben :-)




Donnerstag, 23. Januar 2014

Fingerhandschuhe

Ich möchte ja schon immer gern mal ein bisschen Handarbeiten nebenbei. Am liebsten stricke ich mit schön dicker Wolle, das ist nicht so friemelig und man kommt schnell voran. Leider wird mir nämlich schnell langweilig. So stricke ich dann mitunter auch mehrere Monate an einem Paar Socken.
Aber nun wollte ich unbedingt mal Handschuhe probieren. Ich habe immer das Problem, dass die Finger zu kurz sind, oder besser meine Fingernägel zu lang, deswegen halten gestrickte Handschuhe bei mir nicht lang, weil ich immer mit den Nägeln die Finger kaputt kriege. Fingerhandschuhe stricken ist doch mal was neues für mich und mit Muster auch nicht so langweilig.
Und: TADAAAAA fertig!



Leider kommt der Zopf bei dem melierten Garn nicht so toll raus, aber mir gefallen die Handschuhe trotzdem gut! Und es war auch tatsächlich nicht so langweilig wie Socken stricken ;-)

Mittwoch, 22. Januar 2014

Lieblingsfarben und ein kaputter Finger

Am Wochenende wurde endlich wieder bei mir gecroppt und es war wieder richtig schön!
Nachdem ich mit meinen UFOs durch war (die zeige ich später), habe ich dann doch noch ein weiteres neues LO angefangen - in meiner Lieblingsfarbkombi, einfach so weil ich es mag. Einfach so kann dann auch wieder eines meiner Fotos drauf. Dieses LO habe ich einfach nur des Scrappens wegen gemacht, nicht wegen des Fotos. Also kann drauf was will, und natürlich gibt es dann auch wieder keinen Titel. Ich war kreativ, hat mir gefallen, das ist die Geschichte ;-)




Ich hätte auch ein Küchenfoto nehmen können - die hat die gleichen Farben *g*
Kommt noch...!

Vor 12 Tagen habe ich während des Gemüsehobelns Rotwein getrunken und stundenlang telefoniert. Irgendwann war ich dann doch unaufmerksam mit dem eingeklemmten Hörer auf der Schulter und ZACK hatte ich meinen Zeigefingerknöchel mit gehobelt :-(
Tja, dumm gelaufen, aber irgendwann bekommt man es dann ja hin das es aufhört zu bluten, dann muss halt ein Pflaster drauf und fertig. Viel mehr Gedanken mache ich mir dann auch nicht.
Mit "ruhig halten" hab ich's nicht so wirklich... schade, ist ne echt blöde Stelle, tut dann immer wieder weh. Aber irgendwann tat dann das ganze Gelenk weh - noch blöder! Heute habe ich es endlich geschafft zum Arzt zu gehen, der mich dann gleich zum Chirurgen geschickt hat.
Dabei hab ich doch nur eine "kleine Stelle"...? Dachte ich krieg ne Salbe und n paar Pillen und gut is. War ja wohl nix.
Im Krankenhaus hat man mir die Stelle wieder aufgepult, Eiter entdeckt, sauber gemacht, und mir diese tolle Schiene verpasst.


Nun hält der Finger still!
Gelenkkapselentzündung... tze, was es nicht alles gibt. Ich hab doch nur Gemüse gehobelt!

Dienstag, 7. Januar 2014

nochmal Washi-Karten

Als im Forum zum abendlichen gemeinsamen Kartenbasteln (oouuuhhhh böses Wort, wir basteln doch nicht *kicher*) aufgerufen wurde, habe ich mich gleich mit angeschlossen. Flutscht nicht so gut wie in reeller Gesellschaft und ist auch eher nervig, immer den Thread zu aktualisieren, aber letztlich war es doch mal ganz nett und ich habe immerhin wieder Karten fertig bekommen.





Dann könnte ich ja jetzt eigentlich mal wieder Karten verschicken, bevor sie in der Kiste wieder so alt werden, dass ich sie deswegen nicht mehr verschicken mag!