Seiten

Dienstag, 31. Dezember 2013

Den familienlosen Listenhunden...

...wünsche ich für das Jahr 2014 möglichst bald eine neue liebe Familie!
Ich wünsche mir für euch neue Gesetzte, mehr Verständnis und mehr Leute die sich für euch einsetzen.
Ich wünsche mir, dass ihr endlich das Prädikat "Monster" verliert.
Ich wünsche mir, dass diejenigen, die euch eine liebe Familie bieten, nicht von anderen Menschen bespuckt und missachtet werden.
Ich wünsche mir, dass im neuen Jahr in der Zeitung zu lesen ist, wie man (Mensch) Hunden begegnen sollte, wie wir alle miteinander friedlich leben könn(t)en, was wir Menschen durch Hunde alles gewinnen... und wie sehr auch jeder Listenhund gern ein absolut loyales Familienmitglied sein würde, wieviel Liebe er schenken würde wenn man ihn denn ließe, wieviel Freude er schenken würde, wenn man ihn denn ließe.
Ich wünsche mir, dass die Menschen in 2014 ganz viel lernen über Hunde, und das es eine große Verantwortung ist, wenn man sich einen Hund ins Haus holt.
Ich wünsche mir, dass Haustierhaltung in der Schule zum Pflichtfach wird.
Ich wünsche mir, dass Hunde mit zur Arbeit genommen werden dürfen und dadurch noch viel viel mehr Menschen erleben dürfen wie großartig die Gegenwart eines Hundes ist.
Ich wünsche mir Schulhunde, damit die Kinder keine Angst vor Hunden haben und lernen, wie großartig die Gegenwart eines Hundes ist.
Ich wünsche mir, dass auch die natürlichen Instinkte eines Hundes in der Gesellschaft akzeptiert werden - nicht nur die der Katzen.
Ich wünsche mir, als Hundehalter zukünftig nicht mehr der Fußabtreter der Nation zu sein.

Ich wünsche mir für den bildschönen Nico aus dem Tierheim Buchholz in 2014 ein schönes neues Zuhause.

Ich wünsche mir auch für die Zuckerpuppe Riba aus dem Tierheim Buchholz in 2014 ein schönes neues Zuhause

Wenn ich nicht schon zwei Hunde hätte...

Ich wünsche mir für 2014 einen großen Wandel! Ich wünsche mir, dass die Menschen sich andere Feindbilder schaffen und die Hunde, vor allem die Listenhunde, endlich in Ruhe lassen!
Beschimpft das Wetter! Beschimpft das böse Fett, das sich immer wieder an euren Hüften und Bäuchen festsetzt! Beschimpft AIDS, den Krebs und andere böse Krankheiten!

Aber informiert euch über Hunde. Informiert euch über Hunderassen. Informiert euch, bevor ihr urteilt!

Ich wünsche euch allen ein gerechtes Jahr 2014!

Mittwoch, 25. Dezember 2013

Washitape Karten

Ich bin ja irgendwie so überhaupt kein Kartenmensch mehr. Karten scrappen konnte ich eh nie...
Nun fand ich aber, dass meine washi-Vorräte langsam mal genutzt werden sollten. Angeguckt habe ich mir meinen Rollen-Schatz nun lange genug, und irgendwie wird es ja auch eher mehr als weniger (*huuust* woran das wohl liegt...)
Also ran ans Washi und Karten gemacht! Ich bin begeistert, das geht ja mal echt fix und ich finde die sogar richtig nett.











Wie man sieht, haben es mir die kleinen Schleifchen auch irgendwie angetan...
Wer eine Cameo besitzt und sich nicht scheut, das Ding für so eine Kleinigkeit anzuschmeißen, klebt Waschistreifen auf ein Papier und lässt dann die Cameo die Form ausschneiden.
Wer wie ich dann doch lieber nicht jedes Mal die Cameo benühen will, schneidet einfach eine Ladung blanco und nutzt die Teile dann bei Bedarf. Normales Schreibmaschinenpapier 80g reicht bestimmt auch schon, ich hatte noch 100g und habe das genommen.


 Washitape auf die Papierschablone kleben

ausschneiden



In der Mitte etwas Klebstoff auftragen, Seitenteile umbieren und mittig ankleben


 Klebstoff auf den Streifen auftragen

umschlagen, ankleben

schon fertig!
 





Für Cameo-Besitzer ist hier die studio-Datei -> DOWNLOAD studio
Für Selberschnibbler habe ich hier das PDF zum Ausdrucken -> DOWNLOAD PDF
Ausdrucken, Washitape drüber kleben, ausschneiden, Schleife kleben :)

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Hundekekse - getreidefrei

In der letzten Zeit ich keine Lust zu schreiben oder zu lesen, es reichte gerade mal zum Bilder angucken in einigen Blogs. Ist manchmal einfach so...

Vor ein paar Tagen habe ich mich an getreidefreien Hundekeksen versucht und meine beiden Ms sind total begeistert! Allerdings war der erste Versuch noch nicht so ganz perfekt... es hat sich aber gezeigt, dass die Kekse super nachtrocknen, wenn man sie einfach offen in einem Teller stehen lässt. Im weichen Zustand hätte ich Angst, dass sie schnell gammeln. Aber nun kann ich mit Sicherheit sagen, dass sie einige Tage gehalten haben - nun sind sie aber aufgefuttert.
Für die bekannten Hunde im Dorf werde ich zu Weihnachten Tütchen verteilen. Die Kekse habe ich heute gemacht und jetzt sind sie auch richtig gut geworden, finde ich






Zutaten:
360g gekochte Kartoffeln
1 Dose Thunfisch im Saft - abgetropft
3 große Eier

Alles zusammen pürieren und auf einem Backblech auf Backpapier gleichmäßig dünn aufstreichen.
Im Backofen bei 150°C Umluft 1 Stunde backen.
Die Teigplatte ist dann recht zäh, kann vom Backpapier abgezogen und in Rauten geschnitten werden. Ich lasse sie nun offen im Brotkorb stehen. Die Hunde mögen sie sowohl weich als auch hartgetrocknet ;-)

Nun riecht die Bude nach Thunfisch - nicht gerade weihnachtlich. Aber was tut man nicht alles für die lieben Vierbeiner...

Mittwoch, 4. Dezember 2013

BLACK

Da ist tatsächlich noch ein LO vom SBT Treffen, das ich euch noch zeigen wollte. Super einfach gemacht, aber trotzdem wirkungsvoll:


Die washis wollen ja auch alle mal genutzt werden ;-)