Seiten

Montag, 29. Juli 2013

Agility - neue Eindrücke

Leider kann ich zum Thema keine Fotos bieten, aber es beschäftigt mich gerade so sehr, dass ich darüber schreiben möchte!

Kleine Vorgeschichte:
Mit Milow habe ich eine Weile Agility gemacht. In der Hundeschulde wurde das aber nie als Turniersport betrieben, sondern "just for fun". Dafür fand ich es aber schon recht anspruchsvoll. Während ich mir ursprünglich überhaut nicht vorstellen konnte, einen Hund über Hürden zu schicken ("was für ein Blödsinn"), habe ich mich halt irgendwann doch dazu durchgerungen, weil ich meine Sportskanone irgendwie sinnvoll beschäftigen wollte. Ich selbst hatte dann echt Spaß dran. Das war übrigens auch ein Grund dafür, warum ich mich dann plötzlich für die Rasse Australian Shepherd interessiert habe.
Dann kam Maddox. In den ersten Wochen (viele Wochen) war er zu nichts richtig zu motivieren. Er hat mich immer fragend und gelangweilt angeglotzt und war alles andere als begeistert... egal was ich versucht habe.
Ich baute irgendwann provisorische Hürden im Garten auf: Er lief drumrum, er krabbelte unter durch, aber drüber springen kam ihm nicht in den Sinn. Es dauerte ein paar Tage, aber als er endlich kapiert hatte, war er dann auch einigermaßen interessiert dabei.
Ich habe dann Maddox für Agility genommen, Milow hatte ja noch ZOS und irgendwie sowieso die Lust verlorgen am Agility, er wollte nur Faxen machen. Also Maddox. Nicht sofort, aber doch schneller als dachte, machte er sich richtig gut.
Aber dann wurde das Wetter schlecht, der Platz matschig, der Winter kam, und schließlich wurde das Training am Montag eingestampft.
Mittlerweile war ich zu einer anderen Hundeschule gegangen. Aber hier war Agility nun wirklich "just for fun", da war keine Herausforderung mehr. Die Hürden klein, der Weg einfach immer nur außen rum. Einige Male habe ich das mitgemacht, aber so richtig der Hit war es nicht. Ich brauchte mit Maddox etwa 30 Sekunden für die Runde, die anderen Teilnehmer mehrere Minuten.

Nachdem ich nun viele Schwierigkeiten mit Maddox überwunden habe, kamen die "alten" Gedanken zurück. Maddox möchte mittlerweile wirklich etwas tun. Er kann sich schon länger konzentrieren, braucht nicht mehr ganz so lange wie früher um was zu verstehen, und will will will wirklich was zu tun haben!
Ich hatte noch eine Möglichkeit in erreichbarer Nähe: Ein Hundesportverein die auch Turniere machen - aber man muss nicht Turniere laufen. Ich habe mich also dorthin getraut und erstmal alle Fehler gemacht, die ich hätte machen können. Im Nachhinein ist mir das klar geworden, aber an besagtem Tag war ich echt geknickt: Maddox hat getan als hätte er noch nie Agility gemacht, er war an allem interessiert - nur nicht an mir, er schaffte nicht mal drei Hindernisse in Folge, und zum krönenden Abschluss kackte er dann einfach mitten auf den Platz. Am liebsten wäre ich im Erdboden versunken!
Man riet mir, in eine andere Gruppe zu gehen. Die hatten allerdings erstmal Sommerpause.

Heute habe ich es nun wieder gewagt und bin mit Maddox hingefahren.
Ich bin nicht so der Mensch, der offen auf andere zugeht. Ich habe schon sehr damit zu kämpfen, mich da unter fremden Leuten irgendwie zurecht zu finden. Keine gute Ausgangslage - schließlich übernimmt der Hund die Unsicherheit ja auch. Dann ist es ein riiiiieeeeesen Parcours, wie soll ich mir das merken? Bei meiner Nervosität?... Wir kommen eh nicht weit... aber herrje, da sind die anderen auch noch so gut - ich war drauf und dran zu flüchten.

Aber heute hatte ich mal Glück. Während ich sonst oft mit meiner Unsicherheit keinen Fuß an den Boden kriege, waren die Damen hier sehr nett. Sie haben mich aufgefordert mich zu ihnen zu setzen und wir haben etwas geklönt, das hat mir sehr geholfen lockerer zu werden. Die haben sooooo viel Geduld, machen Abschnitte immer und immer wieder, bis sie problemlos klappen.
Ich habe dann mit Maddox auch erstmal klein angefangen. Der Kerl meinte die ersten X Male doch tatsächlich, unter der Hürde durch laufen ist viel schneller... ich war verzweifelt. Seit unseren anfänglichen Problemen damals im Garten, war er nie wieder auf die Idee gekommen unter durch zu laufen. Aber hier machte er es hartnäckig bei der ersten Hürde. Aber irgendwann hatten wir alles so verbaut, dass es endlich weiter gehen konnte.
"Der muss da auch mal richtig laufen, der muss SPASS haben! Du hast einen schnellen Hund, das soll auch so sein, du musst da viel schneller werden!"
*huch*!
Ja gut, Spaß, schnell, ich versuch's!

Für Maddox war nicht nur der Parcours eine Herausforderung, sondern auch alles drumherum. Da laufen andere Hunde und er muss liegen bleiben. Die anderen Hunde kennt er nicht mal. Und wir waren bald direkt neben dem Tunnel! Er lag nur 1,5m vom Tunnel-Ausgang weg, wo die Hunde durch fetzten, und er musste das im Liegen ertragen! Der hatte fast mehr Stress als wenn er selber lief ;) Natürlich hat er auch oft lautstark auf sich aufmerksam gemacht. So ein lautes Jammern... huuaaahhh, ich kann das nicht so gut haben. Aber irgendwie scheint es keinen interessiert zu haben. Aussie eben. ICH muss wohl noch entspannter werden und lernen, mich mit dieser Eigenart einfach abzufinden.
Ich fand, es ist ein tolles Training nebenbei. Ruuuuhig bleiben! Nein, du darfst nicht zu den anderen Hunden hin! Generell ein Problem - aber er hat sich gut geschlagen!
Total süß war die junge Labrador-Hündin, deren Frauchen neben mir saß. Die hat Maddox mit ihrem Ball-an-der-Schnur immer aufgefordert zu spielen und es war sooooo süß zu sehen! Es dauerte etwas, aber irgendwann kapierte er was sie wollte. Echt, die beiden waren sooo Zucker!
Dann war da noch so ein kleinerer Aussie, total witzig, aber sooooooooooooooooooooooooo aufgedreht - echt hammermäßig. Soll aber nur da auf dem Platz so sein, sonst ist er "normal".
Als ich mit Maddox am Rand an einem extra Slalom geübt habe, war er oft drauf und dran, doch auf den Platz zu rennen zu dem Hund der da  gerade läuft, oder zu dem Hund, der da gerade auch jammert während er warten muss, oder zu dem Menschen, der da gerade aus einer knisternden Tüte Leckerlis holt.... Maddox typisch ist er viel abgelenkt, aber letztlich hat er dann doch gewendet und ist zu mir zurück und hat wieder mitgemacht.

Ich bin total begeistert von diesem Erlebnis heute! Ich glaube es hat Maddox viel Spaß gemacht und ich glaube, dass uns das super viel bringen wird in unserem Zusammenleben hier allgemein. Ich melde mich ganz sicher im Verein an und gehe nun regelmäßig hin!
Meine Beziehung zu Maddox hat sich in letzter Zeit eh ins positive gewandelt, ich denke, das kann jetzt noch viel besser werden. Er ist wirklich klasse!

Faule Tage

Ich komme mit Hitze eigentlich gut zurecht, aber letzte Woche bin ich dann auch irgendwann in den Schleichmodus verfallen. Da das Bloggen ja nicht zu einem Übel werden soll, zu dem ich mich zwingen muss, habe ich es dann also einfach mal wieder gelassen. Statt dessen habe ich tatsächlich mal wieder zu einem Buch gegriffen, mich in meinen Papasan gefletzt.

Am Samstag hatte ich Crop-Besuch und wir haben tatsächlich auch was geschafft *wow* Da meine zwei Minibooks aber immernoch nicht fertig sind, gibts auch kein Foto.

Na wenigstens reiche ich ein Tagesdetail nach, das mal wieder bei der Hunderunde am See entstanden ist:

Ich hätte doch noch ein wenig mehr Bilder aus dieser Perspektive machen müssen, hier ist die Blende für meinen Geschmack nicht richtig eingestellt.

Dienstag, 23. Juli 2013

Am See

Ich bin mal wieder morgens mit den Hunden zum See gefahren. Der Leinenzwang ist ja eeeendlich beendet und man muss nicht mehr durch die Gegend tigern mit dem Gefühl, man sei ein gesuchter Verbrecher.
Um den See herum sind kleine Bachläufe und verwunschene Wege... Es ist wirklich schön, ich sollte öfter morgens hierher fahren.





Mein tägliches Detail habe ich hier auch gefunden:


Montag, 22. Juli 2013

Steine mit Moos

Moos ist ein eigenartiges Zeug... hier bewuchert es unter anderem viele Steine am Teichrand


Sonntag, 21. Juli 2013

sitzst du gut?

Ach, wird ja auch mal wieder Zeit für ein LO aus den SLZ :)




Nelken

Sehr eigenartig... bin mir sicher, dass ich immer wusste wie sie genau heißen, aber es will mir gerade nicht einfallen :(
Also irgendwelche Nelken, die dankbar hier und da in meinem Garten blühen - immernoch. Einige sind schon lange "durch", andere sind halt erst jetzt am Blühen.
Sie bilden winzige Samen in Kapseln, die man prima sammeln und bis zum nächsten Jahr aufbewahren kann.


Samstag, 20. Juli 2013

Mini-Molch

Beim Steine-Buddeln im Flachwassergarten ist mir nicht nur einmal so ein süßer kleiner Mini-Molch begegnet. Ich hoffe wirklich, ich erwische beim Hantieren nicht mal versehentlich einen!




Nach der Fotosession habe ich ihn natürlich sofort in einen "sicheren" Teich gebracht!

Freitag, 19. Juli 2013

wo du bist, bin ich auch

Ich bin immernoch dabei, den Flachwassergarten auszuräumen. Stein für Stein pule ich da raus und quäle mich dann mit den riesen Teilen. Aber ich glaube das Schlimmste habe ich schon geschafft, denn nun kommt nicht mehr sooo viel Schilf

Und soll ich euch sagen, was ich an meinen Hunden echt sooooooo großartig finde?
Selbst wenn ich auf so komische Ideen komme, mich in so einen Steintümpel zu hocken und herum zu buddeln: Sie sind immer da und suchen meine Nähe. 2500qm Grundstück und ein Haus - reichlich Möglichkeiten, sich ein wirklich gemütliches Plätzchen zu suchen. Aber wenn Frauchen meint, sie müsse in den Steinen hocken, dann ist das wohl so richtig. Und gilt dann für alle:



endlich Sommer

Hmmmm.... zugegebenerweise habe ich nicht jeden Tag ein Foto gemacht - aber mehr als ich gepostet habe! Aber irgendwas ist ja immer...

Heute kommt der Beweis, dass immernoch Sommer ist

Das hängt an der schattigen Nordseite und hat es doch auf über 20°C gebraucht - wow!

Donnerstag, 18. Juli 2013

Der (Grün-/Kack-)Streifen an der Straße

Der Streifen zwischen Straße und Zaun hat mindestens schon zwei Jahre keine Aufmerksamkeit mehr von mir bekommen - wenn nicht sogar noch länger.
Vorweg: Mein Zaun an der Straße ist etwa 40 Meter lang. Etwa... neben mir ist ein 2500 qm großes freies Eck-Grundstück (2 lange freie Seiten). Auf meiner anderen Seite ist noch etwa 30 Meter Grundstück. Dann kommt eine schmale Straße und auf deren anderen Seite dann sofort der Wald.
Siebzig Meter.
Siebzig Meter bewohntes Privatgelände.
Siebzig Meter zwischen gaaaaaaaaaaaaaaaanz viel freier wilder Fläche, Büsche, Gras, Bäume, Sträucher...
Siebzig popelige Meter im Vergleich zu der ganzen freien wilden Fläche die da für jeden zugänglich ist.
Siebzig popelige Meter, die alle naselang wieder vollgeschissen werden, weil irgendwelche hirnamputierten Hundebesitzer nicht in der Lage sind, ihren Köter vorher oder nachher kacken zu lassen! Die lassen es sogar zu, dass der Hund seinen Haufen direkt vor den Briefkasten setzt!
Und wegmachen ist wohl auch irgendwie ein Problem...
Eine ältere Dame mit Riesenschnauzer war da auch so eine Kandidatin... weitere habe ich leider nicht "erwischen" können.
Besagter Riesenschnauzer ist in diesem Jahr nicht mehr aufgetaucht, der hat wohl das Zeitliche gesegnet...


Ich hab auch keine Lust die fremden Haufen weg zu machen und schon gar nicht, beim Mäheren hinein zu latschen. Meine Nachbarn gegenüber pflegen ihre Grünstreifen regelmäßig. Schööööner grüner Rasen. Wird aber auch nicht verschont von den Vakuum-im-Kopf-Hundebesitzern. Deswegen hab ich's also gelassen mit der Pflegerei.

Mein Grünstreifen ist mittlerweile voller Essigbäume und für meine Nachbarn sicherlich ein Dorn im Auge so wie der aussieht. Ich musste da nun unbedingt mal wieder bei - allein schon um den Zaun frei zu halten, dass der mir da nicht kaputt geht.
Mit einer großen Astschere bewaffnet bin ich dann also am Samstag zur Kriegszone aufgebrochen.
Grooooße leuchtende Renteraugen strahlten mich da von gegenüber an "Ach, was sehe ich da?"
"Jaha, Sie sehen richtig, ich geh da jetzt mal bei!"
Schön, wenn ich die Nachbarn so glücklich machen kann...
Ein bisschen haben wir noch geklönt über die fiesen Essigbäume und das eigentlich nur ausgraben hilft, ich das aber ganz sicher nicht vor habe... Da sage ich zum Abschluss zu dem guten Mann: "Aber wissen Sie, was habe ich denn davon, wenn ich diesen Streifen nun hübsch mache? Doch nur wieder mehr Hundehaufen..."
Ein leiderfüllter Blick... Verständnis auch an der Rentnerfront.

Ich habe also also fleißig alles weggeschnitten, Müll aufgesammelt, und mehrfach gemäht.

Der Berg Gestrüpp musste dann auch noch gehäckselt werden.


Der Grünstreifen ist nun wieder platt... trocken aber ansehnlich.

Und was soll ich euch sagen?
Als ich am nächsten Morgen mit den Hunden loslatsche, liegt direkt neben meiner Pforte wieder Hundekacke!

Lieber Gott, schenke diesen armen Menschen Hirn und gib ihnen nie wieder die Verantwortung für ein Tier!

Montag, 15. Juli 2013

nochmal Hamburg verscrappt

Ich war sozusagen im Lift-Rausch und da ist mir folgendes LO vom Tisch gehüpft:

Mal wieder ein paar Fotos von unserer Hamburg-Tour.
Für mich ganz untypisch: Ich habe endlich mal so fertige Sticker benutzt und Motive aus Papier ausgeschnitten.
Okay ich hab's nun mal gemacht... kommt so schnell nicht wieder vor *kicher*
Am besten gefällt mir immernoch der Zahlenreihe-Stempel links ;-)

Wenn ich mich nicht verzählt habe, muss ich jetzt noch zwei Mal liften, ein oder zwei habe ich noch gemacht aber die Zirkel sind noch nicht durch, dann bin ich aber erstmal fertig und melde mich auch bei keinen weiteren Runden an. Da lifte ich lieber spontan mal was... aber zurzeit ist ja so schönes Wetter, da sollte ich nicht drinnen hocken!

Sonntag, 14. Juli 2013

Die Silberfrau

Wieder sind zwei Fotos von der Hamburg-Tour verscrappt:


Die gute Frau stand an den Landungsbrücken und hatte es mir echt angetan. Sie ist schön! Das Journaling ist auf dem schwarzen Tag versteckt.
Entstanden ist das LO in einem Scrapliftzirkel.

Aufräumarbeiten

Irgendwie läuft's nicht so recht in den letzten Tagen, meine Laune lässt deshalb auch arg zu wünschen übrig. Ich sollte ins Bett gehen, mir die Decke über den Kopf ziehen und warten bis alles vobei ist, oder Gras über alles gewachsen ist oder was auch immer... oder mich im Garten großen üblen Dingen widmen - das hat früher auch geholfen. Letzteres habe ich dann gestern einfach mal getan und mit meinem Flachwassergarten begonnen, den ich letztes Jahr schon ausgeräumt haben wollte. Es ist echt graaaauuuusam, wie sich hier das Schilf breit gemacht *seufz*


Nichts ist mehr übrig von meinem hübschen Sumpfbeet - oder wie auch immer man es bezeichnen möchte.
Die Wurzeln sind der Hammer! Mittlerweile ist hier wirklich alles komplett durchwurzelt, das ist auch nicht mal eben so rausgerissen (mein heutiges tägliches Detail)


Mühsam versuche ich die großen Steine erstmal rauszupulen und dann anschließend stückweise die Planzen.


Kann man da was erkennen? Ich habe Steine weggenommen und übrig sind Wurzeln Wurzeln Wurzeln


Das war alles, was ich gestern noch schaffen konnte


Echt wenig in der ganzen Zeit, da habe ich noch viiiieeeel zu tun!

Freitag, 12. Juli 2013

Mini-Album

Nachdem ich nun doch so einige LOs fertig habe, möchte ich auch wieder Mini-Alben machen. Da ich meine Fotos nicht ausdrucke, sondern immer entwickeln lasse, habe ich ständig welche übrig, weil sie ähnlich sind wie die, die ich schon auf LOs verwendet habe. Und dann will ich sie nicht auf einem weiteren LO. Aber im Voraus bin ich mir ja nie sicher welche und wieviele ich genau von einer Serie verwenden will... Da es ja heutzutage spottbillig ist, Fotos entwickeln zu lassen, kommt es also auch nicht drauf an, ob dann welche über bleiben. Es gibt immer Gutscheine im Netz, dass man 50-100 Fotos kostenlos bekommt und nur den Versand bezahlt. Je nach Anbieter hat man dann für den Stapel Bilder 2-4 Euro Kosten.
Nun, die übrigen Fotos sind ja nicht schlecht - also wird es Zeit, denen auch eine Heimat zu geben.

Für dieses hier habe ich als Grundplatte 1,5mm Pappe genommen. In meinem Fall ist es eine helle Holzpappe, die konnte ich direkt einfärben und bestempeln:

 Schön stabil mit der Pappe. Darauf habe ich dann immer doppelseitig bedruckten, festen cardstock genommen. Hätte nocht etwas schräger sein können - so könnte man fast vermuten, ich habe einen Knick in der Optik ;-)
 Mit dem Band-Verschluss klappt nichts ungewollt auf

 Ein Tag zum herausziehen bietet auch noch Platz für 2 Fotos



Bei so vielen Details schenke ich mir heute das extra Detail-Foto ;-P


Mittwoch, 10. Juli 2013

NLT LO

Eigentlich habe ich in letzter Zeit einiges geschafft, trotzdem muss ich feststellen, dass nicht wirklich viel hier im Blog gelandet ist. Das liegt auch an daran, dass ich an SLZ teilgenommen habe - und die LOs sollte man ja vor der Auflösung nicht zeigen.
Andererseits... wer guckt hier schon her? ;-)

Dieser SLZ ist noch nicht beendet, aber läuft mittlerweile schon etwa acht Wochen. Leider ist auch kein Ende in Sicht.
Heute gefällt mir das LO schon nicht mehr wirklich *ups*, aber es ist jenes, das zu einem Detailfoto hier gehört, deswgen poste ich es nun doch mal.

Naturkunstwerk

*huch* was liegt denn da? Bloß nicht drauf treten!


Na, seht ihr schon was es ist?










 ........







Der ist doch witzig, oder?


Dienstag, 9. Juli 2013

soooo toll!

Da habe ich nicht schlecht gestaunt, als ich gestern meinen Briefkasten leerte und einen dicken Umschlag darin fand


Zwei wunderschöne Anhänger aus Maddox' Unterwolle purzelten neben einer super schönen Hunde-Karte aus dem Umschlag. Die sind sooooooooooooo toll! Ich habe mich riesig gefreut und einen Anhänger gleich an meine Handtasche gebamselt.

Ist mir noch ein Rätsel, wie man so eine Herzform hinkriegt - ich hab gerade mal ein Video für Kugeln gesehen.

Hach was freue ich mich über diese Überraschung :-) :-) :-)

Montag, 8. Juli 2013

Und der Deckel... bleibt zu!

Erwähnte ich schon, dass ich unglaublich gerne grille? An Sommertagen könnte ich jeden Tag grillen :)
Momentan bin ich in Burger-Laune und gestern habe ich dann endlich mal (!) das getan, was ich eigentlich schon immer tun wollte/sollte: Der Deckel bleibt zu!
Wusstet ihr, wie man richtig grillt mit einem Kugelgrill? Ich habe so ein tolles Ding W* und weiß erst seit letztem Jahr wie es theoretisch geht. Theroretisch, denn praktisch habe ich mich nie so recht getraut. Ist ja dann immer so das Besuch da ist - und was ist dann wenn es nicht klappt? Schließlich sieht man ja nix wenn der Deckel drauf ist *kicher*
Aber gestern war Burger-Grill-Tag mit den Nachbarn und die mussten nun durch das gesamte Testprogramm durch.
Meine Burger mit Rindfleisch bekamen eine Schicht geschmolzenen Camembert und eine Ladung rote Zwiebeln, die ich auf dem Herd vorbereitet hatte. Dazu wurden die Zwiebeln erst mit Zucker gebraten, dann mit Rotwein und Basamico geschmort... lecker! Statt wabbeliger Brötchen gabe es Ciabatta - kurz auf dem Grill geröstet.
Laut Rezept gehört nur noch Mayonnaise dazu, aber ich konnte mir die Chilisoße dann doch nicht verkneifen ;)

Inzwischen schon fast Standard sind die Kartoffelspalten
Das Foto habe ich leider erst am Schluss gemacht, das waren die Reste - eigentlich waren die nicht schwarz ;)

Den Chicoree habe ich vergessen zu knipsen *ups*

Aber zurück zum Deckel: Das hat suuuuper geklappt! Ich bin sowas von begeistert! Mein Burger war toll saftig und im Anschluss kam noch so ein megafettes Steak auf den Grill, das war perfekt medium und nicht angebrannt :)
Also heißt es bei mir weiterhin: Und der Deckel <-- bleibt zu!


Sonntag, 7. Juli 2013

Rückruf-Pfeife

Mein heutiges Detail ist eine meiner Pfeifen um die Hunde zu mir zu holen






Ich hatte erst ne Büffelhornpfeife 6cm, dann gabs die immer nicht und ich hab meine versust, bin ich auf 9cm umgestiegen. Aber irgendwann waren die auch weg... was auch immer ich mit den Dingern anstelle. Mittlerweile habe ich diese Exemplare hier, und habe mir gleich mehrere zugelegt.
Zurzeit liegt eine immer auf dem Gartentisch - falls mal wieder Randale am Zaun ist. In der Regel hören die Jungs gut darauf und es ist für die Nachbarn mit Sicherheit angenehmer als wenn ich immer nach den Ms rufe!

Samstag, 6. Juli 2013

zerkratzt

Waaaas für ein schöööööner warmer sonniger Tag heute! *freufreu*

Heute war wieder Hundeplatz-Tag. Ich habe das Fahrrad aufs Auto geschnallt, bin mit den Ms los und nur wenige Kilometer vom Hundeplatz entfernt habe ich das Auto dann stehen lassen und bin mit dem Rad weiter.
Wir waren fleißig und haben unsere Hausaufgaben gemacht die Woche über. Heute haben wir beim DogDance wieder einige Ideen und Aufgaben mitbekommen.
Und weil es so warm war und die Hunde ja schon gelaufen waren und überhaupt sonst keiner da war für meine Gruppen, habe ich mit Milow im Anschluss nicht Longe gemacht, sondern auch DogDance. Milow musste die Tage ja eh immer mit ran - kann schon ganz praktisch sein mit zwei Hunden, denn Pausen müssen ja sein. Also immer wenn Maddox eine Pause hatte, war Milow am Zug.
Damit uns Menschen nicht langweilig wird *kicher*, hat Milow dann aber andere Sachen lernen müssen heute. Unter anderem sollte ich abwechselnd die Füße heben und Milow sollte seine Pfote dann immer auf den Fuß legen.
PATSCH PATSCH PATSCH ist er natürlich alle naselang mit seinen Krallen an meinen Schienbeinen lang geschrabbt. Bei dem Wetter hatte ich nur eine Shorts an. aua aua!

Das sollte nun mein heutiges Detail werden, die zerkratzten Beine,. aber irgendwie habe ich es nicht geschafft, sie so richtig gut abzulichten. *seufz*  Ich hätte mal auch vorher nicht eincremen sollen. Nützt nix, nun muss dieses Bild reichen


Freitag, 5. Juli 2013

Flusskrebsschwänze

Manchmal habe ich Glück und kann in der Firma was abstauben...
Diese Woche stand immer so ein großer Pott Flusskrebsschwänze im Gebäude nebenan im Kühlschrank und keiner war sich so wirklich sicher, wer die da reingestellt hat und wozu.
Ich habe heute endlich denjenigen gefunden - tatsächlich sind die tollen Dinger ein Überbleibsel einer Verkostung. Und weil man den Topf so schlecht teilen kann, habe ich ihn heute mitgenommen und freue mich schon diebisch auf leckere Nudeln mit Krebsfleisch!


Mein auserwähltes Rezept enthält auch Hummerpaste... kann mir jemand erklären wo ich das bekomme? Habe heute den Supermarkt R*** abgegrast und nichts gefunden. Weiß leider auch nicht wie die Verpackung aussieht.

Donnerstag, 4. Juli 2013

Deutzie!? Und Stiefel...

Ich melde mich heute mal ganz fix und leider ohne weitere Fotos, weil ich mal wieder mit anderen Dingen beschäftigt bin/war.
Ein Jasmin ist mein Strauch nicht, das hätte ich gerochen. Nach etwas googlen und etwas im Hirn herum wühlen glaube ich nun, dass mein Strauch eine Deutzie ist. Und ich habe ihn sogar noch an einer ganz anderen Stelle jetzt in klein entdeckt, da hat er sich selbst hin ausgebreitet.
Ich fotografiere ihn morgen nochmal....

Heute zeige ich nur meine supergeilen Stiefeletten ;-)  War die Aufgabe gestern bei den Scrapfriends.



 Früher, viele Jahre her, hatte ich so Westernstiefel. Also irgendwann in den 80ern waren die ja mal "in", aber naja, die aus den 80ern würde ich heute nicht mehr tragen ;-) Aber in den 90igern habe ich in meiner Motorradzeit mal neue Stiefel gegönnt - super spitz, mega cool, einfach genial! Boooh, wenn ich an die Stiefel denke... *seufz*
Wie das Leben so spielt wählte ich einen Mann, der weder mein Motorrad, noch meine Lederhose oder meine Stiefel mochte. So wurde das Mopped irgendwann gegen einen Smart getauscht (meine ganz persönliche Rache - den mochte er auch nicht *kicher*), und die Klamotten samt Stiefel landeten im Keller.
Als wir 2005 auszogen fand ich dort meine Stiefel wieder - VERSCHIMMELT! Ich hätte heulen können. Irgendwie waren die geil und nun ganz klar nicht mehr brauchbar. Ab in den Müll...

Nach der Trennung 2009 kaufte ich mir zwar kein Motorrad - aber eine Lederhose und ein paar Stiefeletten ;-)
Ich hatte schon eine genaue Vorstellung wegen meiner alten Stiefel: farblich abgesetzte Applikationen, spitz... dummerweise passten die Stiefel aber immer nicht an meinen Fuß. Nach X Anroben habe ich dann dieses Paar erstanden, das eigentlich einheitlich braun war. Ich habe mit schwarzer Schuhcreme nachgeholfen und bin heute noch zufrieden damit - auch wenn ich langsam mal nachfärben müsste ;)

Dienstag, 2. Juli 2013

Tolle Blüten ohne Namen

Da habe ich gerade in anderen Gärten diese lustigen fröhlichen Blüten bewundert - und dann festgestellt, dass ich so einen Strauch auch besitze. Ganz unscheinbar, eher langweilige Blätter, aber jetzt halt so büschelweise fetzigfreche weiße Blüten. Keine Ahnung was es ist, müsste ich mal nachlesen... oder wisst ihr vielleicht?



Montag, 1. Juli 2013

Clickern - der Xte Start

Augen sollen wir heute zeigen für die Foto-Challenge im Scrapfriends-Forum. Super, da habe ich gleich mein tägliches Detail


Maddox ist glücklicherweise ein Stillhalter - was man von Milow meist nicht so behaupten kann.

Zum Xten Mal habe ich mir vorgenommen, mit Maddox regelmäßig zu clickern. Ihm irgendwelchen Blödsinn beibringen - nur damit er seine grauen Zellen anstrengt. Habe ich das Drama mal berichtet was hier abgeht, wenn ich zu Clicker und Leckerli greife? Hammer!
Aber nun bin ich doch tatsächlich am Wochenende mal zum DogDance gegangen. Ganz klar etwas was ich total dämlich finde *kicher*. Aber ich wollte mal das jemand von außen drauf guckt und mir etwas Unterstützung gibt. Es klappte draußen auf dem Platz sogar erstaunlich gut. Nun denn, ich versuche also mit Maddox die Hausaufgaben zu meistern... bin selber gespannt wie lange ich durchhalte ;)