Seiten

Freitag, 31. Mai 2013

Wasserperlen auf dem Frauenmantel

Mein Ziel mit der Challenge "jeden Tag ein Detail" war ja, dass ich
a) mehr Fotos mache
b) schönere Fotos mache
c) meinen Blick ändere
d) mich noch mehr mit meiner Kamera auseinander setze

Täglich, muss ich zugeben, fällt mir doch etwas schwer. Da wird dann doch hier und da mal etwas "geschlampt" - hauptsache das Foto ist da. Aber wie schon gleich richig festgestellt, würde ich es sonst wirklich schnell vergessen. Also lebe ich mal mit meinen "Schlampereien" - manche Fotos sind ja auch nich wirklich Details....

Nachdem ich mich beim Basilikum schon etwas mit den Makrolinsen ausgetobt hatte, war ich auch gestern bei den Lupinen fleißig am Probieren mit unterschiedlichen Objektiven und Linsen. Mit meiner alten Kamera war das etwas einfacher - aber dafür war die auch nicht so gut. Man kann eben nicht alles haben ;)
Mittlerweile fotografiere ich gern in dem Modus, in dem ich die Blende selber einstelle. Erst einmal habe ich wirklich Blende und Verschlusszeit im manuellen Modus verwenden müssen, weil sonst das Bild nicht so wurde wie gewünscht. Sonst reicht mir in der Regel die Auswahl der Blende.
Auf alle Fälle bin ich sicherer geworden!

Mein Frauenmantel-Foto gefällt mir ausnahmsweise mal mit mehr Tiefenschärfe besser:

 Ich kann nicht mal genau sagen warum. Ich glaube, die Tropfen im Hintergrund haben es mir angetan ;-)
Sonst mache ich den Hintergrund ja gern unscharf...
Tja... Geschmackssache. Vielleicht denke ich morgen anders ;)

Der Frauenmantel ist irgendwie cool. So'ne Beschichtung wünsche ich mir auf meinen Fenstern und Möbeln auch *ggg*

Die Pieper leben übrigens noch! Auch wenn ich Mama immenoch nicht zu Gesicht bekommen habe, muss sie ja wohl tatsächlich zurück gekehrt sein *freu*

Donnerstag, 30. Mai 2013

Lupinen

Lupinen mag ich. Wenn sie blühen sowieso, aber ich finde auch die Blätter attraktiv.
Meine Lupinen sind "wild", keine Zuchtsorte. Ich habe sie vor einigen Jahren *ähem* mitgenommen auf dem Rückweg in einer Kieskuhle. Da war alles voll von den Dingern. Ich habe mir welche ausgegraben und tatsächlich kamen sie im nächsten Jahr wieder und verbreiten sich nun munter in meinem Garten :)


Die Piepmätze haben heute noch gelebt, aber ich konnte nicht herausfinden, ob die Mama nun wieder gekommen ist.
Ich weiß nicht, heute Abend bin ich sehr traurig. Wären sie heute Morgen tot gewesen hätte ich es vermutlich abgehakt und gedacht "ich hab's aber versucht". Ich freute mich, als sie heute morgen noch lebten. Als ich von der Arbeit heim kamen war immernoch alles lebendig. Das Nest sieht etwas anders aus, ich dachte, da könnte ein Vogel drinnen gewesenen sein, denn das Nistmaterial ist anders "angeordnet".
Aber ich habe mich immer mal wieder angeschlichen und nie einen erwachsenen Vogel entdeckt. Nun frage ich mich, ob sie eldendig und viel zu lange verrecken.
Als es wieder zu regnen begann, habe ich die Kugel etwas abgedeckt. Es war gebietsweise Starkregen angesagt und die Kleinen liegen doch recht offen da.
*seufz*
*seeeeuuuuuuufz*


*noch mehr seufz*

Mittwoch, 29. Mai 2013

Vogelbabies

Mein heutiges Foto ist leider eine traurige Geschichte:
Ich war gerade dabei, Maddox am Fell herum zu schnibbeln, als ich hörte wie Milow so sehr komisch hoch belljaulte (oder wie auch immer man das bezeichnen soll). Ich ging gucken was er denn da machte und fand ihn vor einem Hang stehend und interessiert ins Immergrün starrend. Außerdem war da ein Loch - nicht tief, aber irgendwie gehörte die freie Stelle da nicht hin. Dann steckte er seine Nase ins Gestrüpp und Maddox tat es ihm gleich.
Was ist denn da?
Die Nasen kamen wieder hoch, die Hunde starrten weiter fasziniert mit gespitzten Ohren ins Gestrüpp. Dann sah ich eine Bewegung...
Nochmal genau hingeguckt: *uuuups*! Winzige Vogelküken, noch halb nackt!
Boh, das ist ja nichts für mich, da jetzt rumwühlen und womöglich tote finden... nene... aber ich hörte zufällig meine Nachbarin, also bin ich hin und hab ihr mein Dilemma berichtet.
Sie schnappte sich Handschuhe und kam mit rüber, dann haben wir im Immergrün alles abgesucht und schließlich 4 Vögel und ein Ei gefunden. Alle Küken lebend (meine Hunde sind keine Mörder).


Ob Milow das Nest ausgebuddelt hat oder ein anderes Tier (wir waren erst kurz im Garten gewesen) weiß ich natürlich nicht, aber irgendwas mussten wir ja nun tun.


 voll interessant!

Ich zweifle daran, dass die Vögel überleben werden. Aber ich konnte sie ja nun nicht umbringen!? Oder? Also ich fand einen Rettungsversuch ist es wert... sie allerdings wieder so ungeschützt auf den Boden zu tun fand ich ja nun auch beknackt. Aber wenn ich sie irgendwo in einen Baum verfrachte, findet Mama sie wohl erst recht nicht wieder!?

So haben wir also Drahtkörbe genommen, damit die Hunde nicht wieder ihre Nasen ins Nest stopfen. Die Vogelmama sollte locker durch die Löcher passen.




*seufz*

Dienstag, 28. Mai 2013

Schöner und leckerer Basilikum

Weil ich die letzten Tage mit dem Knipsen so geschlampt  habe, habe ich dann heute dafür etwas mehr gemacht.

Im letzten Jahr hatte ich einen Basilikum gekauft der mir soooooooooooooo gut gefallen hat, den wollte ich jetzt wieder haben!
Also bin ich losgefahren in den Blumenladen, wo ich das Ding damals gekauft habe...

...Erstmal musste ich feststellen, dass der Blumenladen kein Blumenladen ist, sondern ein Gemüsehöker, der auch ein paar Blumen und Kräuter hat. Das war etwas ungünstig, weil ich eigentlich losgefahren war, um tatsächlich Blumen zu kaufen für einen Geburtstag und dann in einem Abwasch den Basilikum mitnehmen wollte - tja, war wohl nix.
War beides nix, denn auch der Basilikum war nicht vorhanden.
Aber ich habe dann meinen Wunsch geäußert, mehrfach versichert, dass ich das Teil letztes Jahr genau hier gekauft habe und nun unbedingt wieder haben will. Er war schön, der Basilikum, nicht so langweilig wie die Grütze aus dem Supermarkt. Er war etwa 50 cm hoch, hatte eher glatte Blätter (nicht wie üblich gewölbt), dunkelgrün und mit lila Blatträndern. (!!!)
Der Typ sah mich zweifelnd an... ich versicherte erneut. Er schrieb alles auf und meinte, er würde das so weiter geben, die würden dann mal auf dem Großmarkt gucken. Aber vermutlich habe ich das Ding erst im Juni/Juli gekauft, wenn es schon so groß war... falls überhaupt.... ;-)

Und TADAAAAAAA, tatsächlich rief der Mensch mich an: Basilikum gefunden! In klein, aber groß werden kann er ja auch bei mir ;-)
Ooooh der ist echt toll, schmeckt super, sieht schön aus, hält den ganzen Sommer... und mein ganzes Auto hat so toll nach Basilikum gerochen *schwärm*

Hier ist er:


 Tja, ähem, waren wohl eher nicht außen lila Blattränder, sonden innen lila *kicher*, aber er hat ja das richtige gefunden ;-)

Da kommt schon eine Blüte

Und ich habe extra nochmal meine stärkste Makrolinse zum Einsatz gebracht:



Bald gibt es wieder leckeres Pesto *mnjam*

Montag, 27. Mai 2013

Überraschung für etwas und jemanden Besonderes

Au wei, schon wieder habe ich einen Tag ausgelassen und muss das tägliche Detail nachreichen. Momentan bin ich einfach voll ausgelastet...

Das hier ist ein Ausschnitt eines Geschenks zu einem besonderen Anlass für eine bestimmte Person... mehr verrate ich nicht... zumindest heute noch nicht ;-)





P.S.: Dagmar, ich renne natürlich normalerweise nicht mit meiner Kamera zum Klo... ich musste die Situation sozusagen nachstellen und hatte auch mein Höschen noch an ;)

Sonntag, 26. Mai 2013

Nochmal Gematsche

Am Freitag hatte ich Scrapbesuch von Natalie *yeah* Ich finde es sooooo schön, wenn ich nicht alleine kreativ sein "muss" - ich hoffe wir treffen uns öfter mal!

Für die 10-Wochen-Challenge im Scrapfriends-Forum haben wir es tatsächlich geschafft, das LO fertig zu werkeln mit folgenden Bedingungen:
  • 13 Alphas
  • 0 Flowers
  • 8 Brads
  • 2 Chipboards
  • 0 Tags
  • 10 Knöpfe
Gar nicht so einfach!
Mit meinem LO mache ich auch mit bei der Challenge von Scrap Africa, dessen Thema "mindestens ein chipboard" ist.
Da ich ja gerade so in Matschlaune bin, habe ich mich auch wieder mit Gesso und Strukturpaste ausgelassen

 Ich habe dieses Mal den kompletten Bogen mit Gesso versehen, bevor ich mit dem Sprühen begonnen habe. Meine vorigen Versuche sind soooowas von gewellt, die kriege ich nicht annähernd wieder gerade :(
Das Gesso als Grundlage hilft aber nur bedingt - habe dieses Mal auch weniger Wasser im Einsatz gehabt, deswegen hält es sich in Grenzen. Aber irgendwie ist das nicht so der Hit.
Hat jemand einen heißen Tipp, wie das Papier einigermaßen platt bleibt oder wieder wird?
 Knöpfe hatte ich zum Glück im Miniformat, sonst hätte ich echte Schwierigkeiten gehabt mit der Menge. Brads sind bei mir auch Mini, die passten überal zwischen ;)
 Die Schablonen, mit denen ich hier mit Leichtstrukturpaste gearbeitet habe, sind selbst gemacht
Chipboard wie üblich auch aus eigener Produktion ;)

Türspaltgucker

Wenn ich die Klotür nicht schließe, bleibe ich ganz sicher nicht unbeobachtet


Maddox würde mir am liebsten überall hin hinterher latschen. Das ich ihn nicht im Bad haben will scheint jetzt klar zu sein, aber gucken tut er dann doch ;)

Milow kann das übrigens auch *g*

Samstag, 25. Mai 2013

Spur der toten Mädchen

Artig, wie ich es mir vorgenommen hatte, war ich heute wieder fleißig am Produzieren.
Das schöne ist, dass ich dabei wieder laaaaaaaaange Zeit ein Hörbuch hören kann, ohne abgelenkt zu werden. Ich habe mir eine Box an einem langen Kabel mit in den Keller genommen und habe Michael Connelly gehört: Spur der toten Mädchen

Das Hörbuch hat mir wirklich gut gefallen, ich kann es wärmstens empfehlen!
Ein Strafverteidiger wagt es, erstmals als Staatsanwalt im Gericht aufzutreten und befasst sich dort mit einem verurteilten Kindesmörder, dessen Fall erneut aufgerollt werden muss. Ihm ist klar das er schuldig ist, aber das gilt es nun neu zu beweisen - und der Täter ist während des Prozesses wieder auf freiem Fuß... Das Ende kann man im Voraus nicht erahnen - es kommt eben doch immer anders als man denkt ;)

Freitag, 24. Mai 2013

Calla im Topf

Ich konnte nicht nein sagen, als ich dieses Exemplar im Blumenladen sah:


Calla gibt es auch für den Teich - die sind bei mir aber nie was geworden. Ich hoffe, mit dieser Sorte habe ich auf der Fensterbank mehr Glück!

Donnerstag, 23. Mai 2013

der geschenkte kleine Rhodo

Wegen Zeitmangel muss heute doch der kleine Rhodo herhalten, den ich letztes Jahr zum Geburtstag bekommen habe. Ich habe ihn am Hang an der Nordseite eingepflanzt und mir wirklich Mühe gegeben ;)





Leider habe ich bei meinen Rhodos oft Zikaden und ich erwische nie den richtigen Zeitpunkt, mich gegen diese Viecher zu verteidigen. Aber der kleine ist (noch) verschont worden. Ich bin gespannt,was der für Blüten bekommt, die kenne ich ja noch gar nicht!

Mittwoch, 22. Mai 2013

Buttonproduktion

Auch der Buttonvorrat muss wieder aufgestockt werden - aber dazu muss ich wenigstens nicht in den kalten Keller ;-)


Dazu kommen diese Woche zwei laaange Arbeitstage wegen Schulung. Heute sind wir im Anschluss auch noch Essen gewesen. Eine Geburtstagsfeier ist somit heute ausgefallen, morgen steht aber schon die nächste an. Freitag Abend bekomme ich Besuch...
Bis nächste Woche Freitag habe ich noch einiges zu tun, bis ich alles an Buttons, chipboards, Schablonen und Stempeln hergestellt habe was ich mir vorgenommen habe. Da kann ich ja fast noch glücklich sein über das miese Wetter ;)

Dienstag, 21. Mai 2013

chipboards

Au weia, ich bin echt im Verzug mit meinen täglichen Details, nun muss ich schon wieder nachreichen. Und dieses Mal sogar zum selben Thema, denn das hier ist der eine Teil, der mich derzeit unglaublich viel Zeit kostet...


Der Laser wird diese Tage viel genutzt, denn ich muss noch einiges produzieren. Und wenn ich nicht gerade im Keller damit beschäftigt bin, dann mache ich mir am Computer neue Vorlagen. Und schwupps ist schon wieder Bettzeit und der Tag gelaufen...

Montag, 20. Mai 2013

Storchschnabel

Letzten Herbst habe ich Storchschnabel geschenkt bekommen. Ich habe mir eine Fläche im Garten ausgesucht, die bisher noch nicht wirklich bepflanzt wurde. Dort wuchern Brombeeren und anderes unliebsames Zeugs. Also ran da mit dem Spaten und mal schön freigeräumt. Storchschnabel rein und hoffen....

Bei der Aktion habe ich mir leider mein Erdkabel zerstört *hüstel*, so hatte ich im Winter kein Strom am Carport. Lange Zeit wusste ich aber gar nicht, wo denn das Kabel überhaupt kaputt ist, oder warum... Erst jetzt vor einigen Wochen habe ich mich auf die Suche gemacht und das Kabel repariert. Bei der Aktion wurde der kleine Storchschnabel doch recht übel von meinem Helfer zertreten.
Aber: Er hat es geschafft (sowohl der Helfer als auch der Storchschnabel)

  
 Nun muss er nur ordentlich wuchern, damit sich nicht wieder die Brombeeren ausbreiten!
 

Sonntag, 19. Mai 2013

Spargelzeit

In der Spargelzeit bin ich öfter zu Gast bei meinen Eltern - ich selbst habe mir tatsächlich noch nie Spargel gekocht.
Bei Mama gibt es Kartoffeln, Zwiebelbutter und Hollandaise dazu. Und Schinken natürlich. Das macht nicht dick, oder? ;-)


*mnjam*

Samstag, 18. Mai 2013

Rhododendron

Dieser eine Rhodo war echt ne Katastrophe. Total verkahlt, nur oben noch ein paar Blüten. Ich habe es mit "etwas beschneiden" versucht - ging gar nicht. Dann habe ich es mit "fast komplett abschneiden" versucht und bin auch fast gescheitert. Die Arie zieht sich mittlerweile ein paar Jahre. Mittlerweile scheint er sich nun doch irgendwie wieder zu erholen.
Warum ich ihn nicht einfach habe sterben lassen?
Weil er die schönsten Blüten hier hat

ansonsten blühen die Rhodos hier nämlich fast alle lila... voll doof.

Zahnpflege?

Tja, da hätte ich mal einen Titel gehabt, aber er will einfach nicht auf das LO passen. Nö, ich möchte da keinen Titel mehr drauf sehen...

Auf der Rückseite des Tags ist Journaling.
Im Hintergrund habe ich dünnes Papier eingekleistert. Die Buchstaben sind mit Leichtstrukturpaste mit einer Schablone gemacht und mit Sprühfarben etwas eingefärbt. Die helleren gepunkteten Streifen sind mit Gesso über eine Schablone aufgetragen.
Die Zahnräder aus Graupappe habe ich erst braun angesprüht, dann mit engefärbtem Strukturgel auf die Seite aufgebracht.

Freitag, 17. Mai 2013

Wasserblüten

Ich muss gestehen: Ich weiß leider nicht, was wir vor einigen Jahren für ein Kraut in den Teich geworfen haben. Es hat sich mittlerweile richtig richtig breit gemacht und blüht gerade:


irgendwie witzig die Blüten ;-)


Gestern habe ich ja den Fellberg geknipst, den Maddox beim Friseur gelassen hat. Ich habe den Berg tatsächlich da gelassen! Ich wurde sogar gefragt, ob ich das Fell mitnehmen möchte, aber ich habe in dem Moment nicht geschaltet und und im zweiten Moment war es mir zu peinlich. Dann erzählte sie mir, dass eine Bekannte aus dem Hundefell tatsächlich Wolle spinnt und dann zu Jacken verstrickt, die super genial warm sein sollen. Aber da mochte ich erst recht nicht mehr zugeben, dass ich doch eigentlich mal die Filzerei probieren wollte ;)  Silvia hat mir ja mal davon erzählt... naja, ich habe ja ein neues Werkzeug, dann hole ich bestimmt in nächster Zeit nochmal ganz viel Unterwolle raus und kann es dann immernoch probieren... oder verschicken und mir einen Schlüsselanhänger machen lassen ;-) (ich glaube ich bin super neugierig und mache das *gg*)

Donnerstag, 16. Mai 2013

MiFoC #2 Wachstum

Es hätte mir ähnlich gesehen, zu diesem Thema Pflanzen zu fotografieren... aber das war mir dann doch irgendwie zu "einfach" ;-)
Ich habe stattdessen das Hundefell gewählt - ein echtes Wachstumswunder! Maddox hat bei der Fellvergabe mindestens zwei Mal "HIER" gebrüllt und sich dann nochmal hinten angestellt. Die Unterwolle ist so fett, dass beim Baden kaum Wasser an seine Haut kommt.
Da er ja auch solche Probleme mit Wärme hat, sollte er nun geschoren werden. Im Winter war soooo agil und im Sommer mega träge - dieser Sommer soll anders werden! Allerdings hat man mir in den letzten Wochen nicht nur einmal von diesem Vorhaben abgeraten. Als ich dann heute zum Hundesalon fuhr habe ich die Frau dort gefragt, was sie denn wohl meint - und sie meinte auch: Wir holen erstmal nur die Wolle da raus, vielleicht geht es ihm dann schon besser. Scheren kann man dann immernoch.
Nagut, dann sollte es also so sein. Maddox hat also immernoch langes Fell, aber jetzt nicht mehr ganz so dicht:

 
Die Challenge "MiFoc" findet ihr bei Manu auf http://manus-mikrokosmos.blogspot.de/
Da habe ich dann auch gleich mein tägliches Detail:

Frisiert wurde er allerdings nicht. Ein bissl am Bauch und an der Hose gekürzt, das war's. Ich habe dann noch ein neues Kamm-Dings gekauft, damit ich bin ich zukünftig bei der Fellpflege hoffentlich auch erfolgreicher.

Mittwoch, 15. Mai 2013

Matjes-Buffet

Letztes Jahr habe ich von einem Matjes-Buffet in der Matjes-Hauptstadt Glückstadt gehört und wollte da unbedingt mal hin.
BOAH war das lecker! So tolle unterschiedliche Macharten *mnjam* ich sabbere schon gleich wieder ;-)

Löwenzahn

Heute ist mir haaaaaufenweise blühender Löwenzahn "begegnet", der wollte unbedingt aufs Foto ;)


Dienstag, 14. Mai 2013

Lakritz

Ich stehe auf Lakritz... und gönne mir heute eine extra Portion ;-)


Komm ich wuschel dich

Ich hatte Besuch und die nette Lady da auf den Fotos hat Maddox kräftig durchgewuschelt. Ihm gefiel das - und mir gefielen die Bilder von seiner verzogenen Schnute *g*


Montag, 13. Mai 2013

DIE Koch-Küchenmaschine...!?

Auf der Suche nach dem Detail des Tages habe ich mich für folgendes Exemplar entschieden:


Ich fürchte, es wird kaum einen Blogleser geben, der dieses Teil nicht erkennt, obwohl ich die Marke nicht mit abgelichtet habe... für all jene, die (wie ich bis vor wenigen Monaten) kein Bild vor Augen haben, werden aber sicherlich wissen worum es geht wenn ich sage: Sie kann mixen und kochen in einem... und kostet knappe 1000 Euro (!!!)... oder hat sich der Preis schon erhöht?

Dieses nette Teil steht derzeit mal wieder in meiner Küche und hat mir heute eine Gemüsesuppe beschert. Sie gehört mir aber nicht, ich habe sie nur mal wieder von meiner Mutter geliehen, die gerade in Portugal weilt und sich dort bekochen lässt - da braucht sie das Teil nicht ;-)

Gehört habe ich schon vor einigen Jahren von diesem Ding, habe mich aber nicht weiter damit befasst... aber in den letzten Monaten habe ich so häufig davon gehört, dass ich dann endlich doch mal wissen wollte wie sie denn nun ist. Dabei wollte ich ja eigentlich keine Begehrlichkeiten wecken *räusper*
Nachdem ich nach meiner ersten Testphase endlich mal mitreden konnte musste ich feststellen, dass die TM-Fans doch recht rigoros sind. Also entweder du liebst das Teil, oder du bist "negativ eingestellt". Womögllich unterstellt man mir, ich würde das Teil nicht mögen... aber dem ist nicht so! Ich bin nur kein bedingungsloser Fan. Das Ding ist toll, keine Frage, aber sorry: 1000 Euro (oder neunhundetschlagmichtot) ist es meiner Ansicht nicht wert!

Meine Mutter wollte sich keinen Induktionsherd leisten, weil sie dann ja alle Töpfe neu bräuchte... na, viel mehr hätte sie da aber auch nicht ausgegeben. Ich habe Induktion und bis auf eine Ausnahme sind alle Töpfe voll beschichtet von innen. Statt wie früher erstmal das Wasser für die Nudeln aufzusetzen, dann loslatschen und alle Zutaten suchen, langsam mal alles schnibbeln, musste ich meine Vorbereitungen umdrehen: Erst sammeln, dann schnibbeln, dann Wasser aufsetzen, das geht nämlich jetzt irre schnell. Dank beschichteter Töpfe habe ich auch keine Probleme mit kleben oder gar anbrennen.

Und was hab ich jetzt von der Wundermaschine? Ich brauche nur noch einen "Topf", nämlich den im Gerät... aber nur fast.
Schnibbeln kann das Teil selbst - jein. Okay für die Zwiebeln muss ich jetzt nix mehr extra aus dem Schrank holen. Die müssen natürlich immernoch von Hand geschält werden, aber ich kann sie im Mixtopf zerkleinen und dort auch gleich andünsten.
Wenn ich Gemüse pürieren will, brauche ich auch keinen extra Mixstab. Für Suppen ist das schon prima... aber der Brokkoli muss trotzdem erstmal klein geschnitten werden. Die Kartoffeln schälen sich natürlich auch nicht von selbst... letztlich muss ich alles, was nicht kurz und klein gehäckselt werden soll, schon noch selber schneiden.
Ich seh schon die TM-Fans jetzt wieder mit den Augen rollen... nee Mädels, ich bin nicht negativ, ich bin realistisch!
Das schmeckt gedämpft so gut? Jepp, find ich auch... aber wer hat heutzutage keine Mikrowelle? Erstaunlicherweise wird die Mikrowelle in - ich schätze mal - über 90% der Haushalte in Deutschland für's Aufwärmen bereits gekochter Speisen verwendet. Die Mode "kochen mit der Mikrowelle" hat nicht so sehr lange angehalten, dabei ist das auch ganz prima, man braucht nur eine Pfütze Wasser, die in der geschlossenen Schüssel so vor sich hin dampft und Gemüse und Kartoffeln gart. Wirklich: geht super! Und die Schüssel kann man dann auch gleich auf den Tisch stellen ;-)

Ach und mein geliebter Dampfdrucktopf... ach um den geht's ja nicht *ups*

Fleisch anbraten ist mit der Wundermaschine eher... naja... im Kochbuch steht ja auch dünsten, viel mehr ist es wohl auch nicht. Zudem kleben die Fleischstücken dann zu einem Block zusammen und man muss sie öfter mal mit dem Spatel trennen/auseinander rühren... dazu muss ich die Maschine ausschalten, weil ich sonst den Deckel nicht öffnen kann. Spätestens an dieser Stelle frage ich mich, warum ich nicht einfach meine super Pfanne aus dem Schrank geholt habe ôô

Wirklich ganz furchtbar (sorry!) finde ich die Variante, Nudeln in der Soße zu garen. Bääääh, ehrlich, da kam ich mir vor als hätte ich mir ein billiges Fertigprodukt aus dem Supermarkt zum Aufwärmen geholt. Von bissfesten Nudeln ist dann mal überhaupt keine Rede - mit viel Glück vielleicht beim ersten Teller, aber der zweite ist dann allerspätestens nur noch Matsche, weil die Nudeln ja munter weiter die Flüssigkeit in sich aufsaugen.
Nee sorry, ich bin wirklich kein Gourmet, aber das geht überhaupt nicht.
Also Nudeln extra kochen, Soße im Mixkocherwunderautomat.

Ich hab auch noch was positives ;-)
Die Bücher zu diesem Superteil sind genial. Da brauchte ich nichtmal groß Anleitung lesen, da gibts immer kleine Bildchen was man drücken muss und welche Zeit man einstellen muss - DAS ist wirklich auch für jeden Mann etwas der bisher glaubte, er könne nicht kochen!
Sehr geil finde ich auch die Online-Rezepte-Datenbank, die mit den gleichen Symbolchen die Rezepte beschreibt und super zu durchsuchen ist nach Stichworten.

Ich könnte noch einiges schreiben, aber jetzt wird es doch zu lang.
Abschließend möchte ich nochmal betonen: Das Ding ist toll, für Suppen und Soßen genial, das Käsefondue war der absolute Hammer, das habe ich im Topf auch zugegebener Weise so nicht hingekriegt. Aber der Preis ist beschissen!
Für die Hälfte würde ich im Normalfall immernoch einen Vogel zeigen, aber mittlerweile bin ich wohl doch so weit angefixt und erliege fast dem Gruppenzwang - ich fürchte für die Hälfte des Preises würde ich zuschlagen. Trotz aller Vernunft ;-)
Für Singles die nicht wirklich gerne kochen ist das ein wirklich nettes Teil.

Bis zum nächsten Mal und lasst euch nicht ärgern!

Sonntag, 12. Mai 2013

Kaffee

Die Croptage waren super schön! Wir haben -natürlich- hauptsächlich gescrappt, haben Pizza bestellt oder sind essen gegangen. Richtig richtig nett :)
Dass es in dem Haushalt keine Kaffeemaschine gab, habe ich vorher nicht geahnt. Ich bin Kaffee-Junkie! Glücklicherweise bin ich trotzdem in den Genuss mehrerer Kaffees gekommen - wenn auch recht gewöhnungsbedürftig: Pulver in die Tasse, kochendes Wasser drauf, umrühren, warten bis das Pulver abgesackt ist, vorsichtig trinken... das kannte ich so noch nicht *kicher*
Ach, und einen "to-go" habe ich auch gebracht bekommen, sehr zuvorkommend :)

Mein Detail des Tages ist deswegen auch mein "richtiger" Kaffee, auf den ich irgendwie nicht so wirklich verzichten mag:





Der Schaum ist übrigens keine Milch - ich trinke schwarz!

Samstag, 11. Mai 2013

Ranunkelstrauch

Kennt ihr den Ranunkelstrauch? Ich kannte ihn bis vor ein paar Jahren nicht.
Auf der Suche nach der passenden Bepflanzung an einer bestimmten Stelle im Garten machte ich mir eine Liste, was da passen könnte. Unter anderem besagten Strauch. Entschieden habe ich mich letztlich für andere Pflanzen. Aber im Jahr darauf ging ich über einen Staudenmarkt und interessierte mich dann für DIE Sträucher DA - was ist das? Als mich der Verkäufer aufklärte wusste ich nur: Den Namen kenne ich, das muss passen, der hat schonmal auf meiner Liste gestanden.
Ich kaufte zwei Pötte und erfreue mich seit dem an den gelben Blüten, wenn die Forsythien langsam ausblühen.


Die Sträucher sind sehr unkompliziert und neigen zum Wuchern. Sie brauchen keine volle Sonne und eignen sich deswegen auch für meinen Halbschatten-Garten :)
Witzigerweise habe ich seit dem in soooooooooooooooooooo vielen Gärten diesen Strauch entdeckt... Ganz sicher waren die die Jahre zuvor auch schon da, aber warum auch immer - sie sind mir nie aufgefallen. Erst seit ich meine gekauft habe, fallen sie mir überall auf.
Wie blind man doch durch die Gegend laufen kann...


so sahen sie noch vor drei Tagena aus :)

Jedes Jahr wieder schön: Seerosen

Ich mag momentan gern "matschen" und habe einige Dinge mit Farben und Pasten ausprobiert. Zu diesem Pink passte meine Seerose perfekt - eine von drei Sorten, die jedes Jahr wieder in meinen Teichen blühen.
Ich mache mit bei Skissedilla Sketch #209



Den Hintergrund hatte ich zuhause gemacht, das LO ist dann beim Crop am Donnerstag entstanden.

Dienstag, 7. Mai 2013

Ich packe meine sieben Sachen...

...und noch ein paar mehr! Mein Köfferchen füllt sich langsam, das ist mein Detail des Tages:


Morgen Vormittag bringe ich die Ms in ihr Urlaubsdomizil *seufz* und hoffe sehr sehr sehr, dass sie sich da nicht benehmen wie die sprichwörtliche Axt im Walde. Aber da sie dort auf einem großen Waldgrundstück viel Auslauf haben werden, einige Katzen zum jagen (*ups*) und vieles zum Schüffeln, denke ich wird es den beiden gut gehen.
Ich habe jedenfalls schon seit gestern alle naselang Bauchschmerzen...

Morgen Mittag kommt dann eine liebe Scrap-Bekannte. Wir beladen mein Auto und fahren in den Osten Deutschlands, wo wir zum Einstimmen ein wenig die Stadt begucken und shoppen. Abends dann zu der lieben Scrapperin, die uns eingeladen hat. Ich kenne sie noch gar nicht persönlich (spaaaannend!) aber ich bin mir sicher, dass wir viel Spaß haben werden. Donnerstag wird gescrappt gescrappt gescrappt... Freitag machen wir uns wieder auf den Heimweg. Ich bin schon sooooooooooo aufgeregt!