Seiten

Dienstag, 1. Oktober 2013

Weibersorgen

Boooh, bei mir reißt der Frust momentan nicht ab. Irgendwie ist alles Mist und weil ich sowieso nen Herbstdepri habe, neige ich auch stark zum Überreagieren. Wenn nur etwas nicht ganz in der gewollten Bahn läuft, drehe ich schon am Rad.
Heute z.B. habe ich mich ausnahmsweise mal ins Nagelstudio begeben. Himmel, ich weiß nicht wann ich das letzte Mal eines betreten habe, das ist Jaaaahre her. Normalerweise mache ich mir meine Nägel selbst. Aber ich bin so furchtbar faul und mein Material ist.. ähem... leider gerade nicht (mehr) das beste. Also dachte ich: gönn dir das mal, lass das einmal richtig hübsch neu (und haltbar) machen, Auffüllen kannst du dann wieder selbst.

Nun sitze ich hier und mir tun die Finger weh :´-( *heul*
Weiberleiden halt... mindestens alle Männer dürfen jetzt fürchtlich lachen und mir 'nen Vogel zeigen.

Hingegangen bin ich mit wirklich ruinierten, viel zu langen Nägeln. Keine Tips, nur Gelverstärkung.
Ich möchte die Nägel etwa um die Hälfte gekürzt haben. Sie kürzt einen, zeigt mir das Ergebnis: Ja, das passt!
Form: Soll es wieder etwas abgerundet werden?
Ja, korrekt. Meine Nägel sind gerade, aber die Spitzen sind LEICHT abgerundet, nicht komplett eckig.

Nach dem Gelauftrag ging es dann an die Form... und ZACK waren meine Nagelkanten weggefeilt :-O *kreisch*

Das Ergebnis sind jetzt mit viel Wohlwollen noch 1/4 lange Nägel, eher weniger, von lang kann man eigentlich gar nicht mehr sprechen, sie sind ratzekurz. Und eben auch nicht mehr gerade und abgerundet, sondern oval.


So lächerlich das auch sein mag: ICH KÖNNTE SCHREIEN!
Mir tun die Finger weh! Nicht weil man drauf rumgechrubbt hat, sondern weil meine Kuppen nicht mehr wie gewohnt geschützt sind. Meine Fingerkuppen waren immer durch meine Nägel geschützt, da ist nie irgendwas rangekommen, jetzt sind die Ecken frei und ich kriege einen verdammten Rappel! Außerdem sind die Nägel so kurz, dass ich doch schon mit den Kuppen arbeite (jetzt z.B. tippe), und das bin ich nicht gewohnt. AAAAARRRRGGGGGLLLLL
Es sieht schei* aus und in dieser Form brechen die Nägel auch viel leichter weg... Das Geld hätte ich wirklich besser anlegen können in Scrapbooking-Papier!

Frauen können Sorgen haben... lächerlich....

Jetzt bei näherer Betrachtung muss ich auch feststellen, dass die Oberflächen nicht gleichmäßig dick sind und Luftblasen finde ich auch. Schlechter hätte ich es kaum hinkriegen können :-(



Was zur Hölle hab ich eigentlich verbrochen, dass momentan kein Licht zu sehen  ist?

Kommentare:

  1. Beim Thema "künstliche" Fingernägel kann ich nicht mitreden... Lange Nägel mag ich gar nicht, mich stören sie immer. So verschieden sind die Bedürfnisse. Versuch doch mal positive Wellen auszusenden, dann bekommst du bestimmt positive Erlebnisse zurück.

    AntwortenLöschen
  2. Tja, da kann ich auch nicht mitreden, ich hatte noch nie künstliche Nägel. Aber du weißt doch - Vorfreude ist die schönste Freude - der Crop zwischen den Meeren wartet auf dich. Da kannst du dich schon über 'ne Menge dunkler Jahreszeit hinwegfreuen.
    Liebe Grüße von
    Stine

    AntwortenLöschen
  3. Das ist leider auch für mich ein ganz unbekanntes Thema - hat mir dann wohl Frust erspart ;o)

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann lange Nägel überhaupt nicht brauchen, aber wenn ich das Foto sehe, kann ich deinen Frust verstehen: So hättest du es wirklich selbst gekonnt.

    AntwortenLöschen
  5. Ich drück' Dich, Bianca! Da bist Du wirklich an eine ganz üble "Nageldesignerin" geraten. Ich kann Deinen Frust gut nachvollziehen. Aber hey, alles wird (wieder) besser! Versprochen!

    Lieben Gruß,
    Jessica

    AntwortenLöschen