Seiten

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Kleine Geschenke aus der Küche

Ich wollte schon lange mal wieder, ich brauche unbedingt mal wieder... es wurde höchste Zeit! Am Wochenende habe ich endlich mal wieder einige Zeit in der Küche verbracht und ein wenig (ein)gekocht:


Chilisoße ist nach wie vor ein absolutes MUSS in meinem Kühlschrank - ohne die kann ich nicht mehr leben. Deswegen koche ich dann auch gleich etwas mehr, weil ich die wirklich ständig brauche (auch gern mal ein Löffelchen mit in Soßen oder Suppen...). Zum Verschenken habe ich kleine Gläser gefüllt.
Knobi kann man eigentlich auch immer gebrauchen und als ich das letztes Mal Knobi eingekocht habe musste ich feststellen, dass ich noch nie ein SO FIESES Knoblauchöl hatte. Schon drei Tropfen konnten einen ganzen Topf Essen versauen :-O  Inzwischen bin ich schlauer... allerdings habe ich dieses Mal Olivenöl genommen für die Verschenkegläser, weil komischerweise immer Olivenöl genommen wird. Verstehe nicht wirklich warum... für mich habe ich Sonnenblumenöl genommen, damit lässt sich doch viel mehr anstellen, ist nicht so hitzeempfindlich!


Knobi mit ein paar schwarzen Pfefferkörnern gut bedeckt in Öl erhitzen und etwa 40 Minuten ziehen lassen bis sie weich sind.
Verwendbar sind nicht nur die Zehen sondern wie gesagt auch das Öl, ich fülle mir den Rest extra ab.

Vor ein paar Jahren hatte ich leckeres Chili-Öl gemacht mit den selbstgezogenen frischen Chilischoten. Aber dann habe ich gelesen, dass sich giftige Gase bilden können und habe es dann lieber gelassen.
Für mein jetziges Öl habe ich komplett durchgetrocknete Chili genommen, auch den Zitronenthymian habe ich erstmal im Backofen getrocknet. Ein paar schwarze Pfefferkörner mit in die Flasche geben, mit Öl auffüllen. Ein ganz kleines bisschen von dem Knobiöl vom Knobi einkochen mit ins Fläschchen... ich hoffe sehr das ist (wird) lecker!


Und dann brauchte ich unbedingt noch ein paar getrocknete Tomaten, die sind irgendwie total genial! Habe dieses Mal auch etwas Knobi mit dazu getan:
Cherrytomaten halbieren und mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech legen. Leicht salzen und mit Thymian bestreuen. Toll ist auch Pizzagewürz!
Etwa 4 Stunden bei 120°C trocknen lassen... .sie sollen nicht komplett hart sein, eher "zäh".
Die hauchdünnen Knobischeiben habe ich nach 2 Stunden auf einen Teil der Tomaten gelegt.


Da habe ich allerdings mit der Menge verschätzt... kein Verschenkeglas übrig geblieben, da muss ich nochmal ran!

Kommentare:

  1. Frischen Knobi hatte ich auch mal eingelegt... einmal mit Chili und einmal mit Thymian - war lecker.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, oh ohhhhh, da krieg ich aber ganz schnell Pfützchen unter und auf der Zunge. Knoblauch geht immer, ich bringe mir immer eingelegten in Chiliöl aus Dänemark mit. Leeeeecker!!! Dein Tomatenzeugs sieht auch sowas von lecker aus. Ich könnt' jetzt glatt nochmal ein bisschen in der Küche stöbern, aber um die Zeit liegt das schon schwer im Magen. Morgen ist auch noch ein Tag.
    Liebe Grüße von
    Stine

    AntwortenLöschen
  3. Sieht alles super lecker aus - ich lege den Knobi immer in kaltes Öl mit Kräutern ein - auch lecker :-)

    AntwortenLöschen
  4. Lecker! Besonders gern mag ich die getrockneten Tomaten.

    AntwortenLöschen
  5. Mannomann, was Du alles zauberst, Bianca! Ich staune ... :-)

    Lieben Gruß
    Jessica

    AntwortenLöschen