Seiten

Sonntag, 6. Oktober 2013

Auf der Suche nach dem "goldenen Herbst"

Ich habe heute einen Fotorundgang durch den Garten gemacht und habe den "goldenen" Herbst gesucht. Aber meist fand ich nur den Tod... ist wohl eine Sache des Betrachtungswinkels.
Die Funkien sind gelb geworden und sterben jetzt ab - schön ist anders.
Der riesige Haselnussbaum wird gelb... nicht gold.
Seerosen sterben.
So ganz leicht war es heute nicht, hier etwas Schönes zu finden.
Ein paar wenige Astern blühen, die vor einigen Tagen gepflanzten Phyalis leben noch, naja, man muss schon genau hingucken um etwas zu entdecken. Ein paar Bilder habe ich dann doch machen können, mit denen ich mir die Schönheit vorzugaukeln versuche:








Ich sollte mir am besten JETZT einen Plan machen, was ich wann im Garten pflanzen muss, damit ich im nächsten Oktober mehr Lichtblicke sehe!

Kommentare:

  1. Auch wenn du den goldenen Herbst nicht gefunden hast, die Fotos sind toll geworden. Alleine schon der Fliegenpilz.... herrlich. Bei Sonnenschein sieht es dann bestimmt ganz anders aus.

    AntwortenLöschen
  2. oh ja der Fliepi!!!! Hier gibt es kaum welche zu sehen. Sind aber tolle Fotos auch wenn es dir nicht leuchtend genug war - ich mag auch diese Herbststimmung.

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Fotos! Aber ich kann dich verstehen. Mich zieht das trübe Wetter auch runter.

    AntwortenLöschen
  4. oh das hört sich aber depremiert an.. ich finde Herbst aber auch eher traurig. Wenn die Sonne scheint leuchtet es ja wenigsten bunt, aber bei Regen und Nebel - pfui

    AntwortenLöschen
  5. ... und schon wieder gebe ich "Widerworte" ;-)

    TOD finde ich das nicht... sondern wirklich passende Herbst-Impressionen! Kein "indian summer" - aber halt ein typischer Herbst in Deutschland *lach* - und der Fliegenpilz ist der Knaller! Gefällt mir gut!!

    AntwortenLöschen