Seiten

Mittwoch, 29. Mai 2013

Vogelbabies

Mein heutiges Foto ist leider eine traurige Geschichte:
Ich war gerade dabei, Maddox am Fell herum zu schnibbeln, als ich hörte wie Milow so sehr komisch hoch belljaulte (oder wie auch immer man das bezeichnen soll). Ich ging gucken was er denn da machte und fand ihn vor einem Hang stehend und interessiert ins Immergrün starrend. Außerdem war da ein Loch - nicht tief, aber irgendwie gehörte die freie Stelle da nicht hin. Dann steckte er seine Nase ins Gestrüpp und Maddox tat es ihm gleich.
Was ist denn da?
Die Nasen kamen wieder hoch, die Hunde starrten weiter fasziniert mit gespitzten Ohren ins Gestrüpp. Dann sah ich eine Bewegung...
Nochmal genau hingeguckt: *uuuups*! Winzige Vogelküken, noch halb nackt!
Boh, das ist ja nichts für mich, da jetzt rumwühlen und womöglich tote finden... nene... aber ich hörte zufällig meine Nachbarin, also bin ich hin und hab ihr mein Dilemma berichtet.
Sie schnappte sich Handschuhe und kam mit rüber, dann haben wir im Immergrün alles abgesucht und schließlich 4 Vögel und ein Ei gefunden. Alle Küken lebend (meine Hunde sind keine Mörder).


Ob Milow das Nest ausgebuddelt hat oder ein anderes Tier (wir waren erst kurz im Garten gewesen) weiß ich natürlich nicht, aber irgendwas mussten wir ja nun tun.


 voll interessant!

Ich zweifle daran, dass die Vögel überleben werden. Aber ich konnte sie ja nun nicht umbringen!? Oder? Also ich fand einen Rettungsversuch ist es wert... sie allerdings wieder so ungeschützt auf den Boden zu tun fand ich ja nun auch beknackt. Aber wenn ich sie irgendwo in einen Baum verfrachte, findet Mama sie wohl erst recht nicht wieder!?

So haben wir also Drahtkörbe genommen, damit die Hunde nicht wieder ihre Nasen ins Nest stopfen. Die Vogelmama sollte locker durch die Löcher passen.




*seufz*

Kommentare:

  1. Oh.... ich drücke ganz feste die Daumen, dass die Vogelmutter sich wieder um ihre kleinen Piepmätze kümmert und sie überleben.

    AntwortenLöschen
  2. oh ich drücke auch ganz feste - ist immer traurig wenn so etwas passiert. Tolle Idee mit dem Korb!

    AntwortenLöschen
  3. Oh...hoffentlich nimmt die Mama ihre Babys wieder an...Ich drück mal mit die Daumen !!!

    AntwortenLöschen
  4. Ach überigens... ich hab mich heute entschlossen deine Idee mit dem tägl. Detailfoto aufzugreifen und werd mal schauen wie lange ich das durchhalte :-)
    Meinen Blog findest du hier...falls du schauen magst:
    http://schrittwechsel.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine Aktion. Das habt ihr echt toll gemacht. Und ich drücke fest die Daumen, dass die Mutter zurückkommt. Wir hatten mal hoch oben am Haus im Efeu ein Nest mit Küken und da sind wohl die Eltern von einer Katze geholt worden und die Armen sind da oben verhungert. Ganz furchtbar war es, wir haben es leider zu spät gemerkt. Wäre schön, wenn du Erfolg melden könntest.
    LG von
    Stine
    p.s. die Fotos von deinen beiden sind wirklich toll geworden, besonders diese Hundeblicke!

    AntwortenLöschen