Seiten

Mittwoch, 16. Januar 2013

Autofahren: Erste Fortschritte

Wie geht es eigentlich Maddox? Halten wir durch?

Jaaaaaaaaaa! Zurzeit noch alles im Grünen Bereich und ich sehe tatsächlich auch schon Fortschritte - das motiviert!

Ich musste doch recht bald feststellen, dass 5 Minuten Auto fahren schon viel zu viel war. Also zurück auf Null: Zweimal täglich vor dem Spaziergang ins Auto - aber ich habe nicht mal den Motor gestartet. Wir saßen alle drei einfach nur da. Bei Minusgraden ist das alles andere als spaßig.
Außerdem habe ich die Hunde auf die Rücksitzbank verfrachtet statt in den Kofferraum. Je nach Zeit und Laune gab es auch mal Leckerlis für's artig rumliegen. Maddox bekam seine Zeit, das Auto zu beschnuppern. Hier und da mal nach Leckerchen suchen lockert (ihn) auf. Nach dem Spaziergang gibt es Futter - und das auch nur noch im Auto. Wenn ich so gar keine Zeit hatte, dann habe ich wirklich nur das Futter ins Auto geschüttet oder die Näpfe reingestellt, Hunde rein, Türen zu, fressen, wieder raus.
Wenn mehr Zeit war, haben wir erstmal wieder im Auto gesessen, dann irgendwann gefressen oder ich habe sogar immer abwechselnd die beiden aus der Hand gefüttert.
Irgendwann habe ich mal den Motor gestartet, dann haben wir bei laufendem Motor im stehenden Auto gesessen.
Inzwischen können wir schon ein wenig fahren - allerdings gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz langsam und immer und immer wieder anhalten und warten. Da kann ich dann auch wunderbar immer mal eine Hand voll Futter nach hinten reichen, wenn Maddox artig liegt und offenbar noch entspannt ist. Sobald er sich während der Fahrt hinsetzt halte ich am Straßenrand an, hole tief Luft, mache erstmal nichts, warte bis er merkt das nichts passiert ist und er sich wieder hinlegt.
Diese ganze Show dauert natürlich seine Zeit. Aber wenn ich mir überlege, das gerade mal zwei Wochen um sind und wie weit wir doch schon sind, obwohl er über vier Jahre das Autofahren im Kopf mit Kotzen verbunden hat, dann ist das doch unglaublich schnell? Ich meine, ich habe jetzt echt Hoffnung, weil wir haben heute schon magische 40km/h erreicht! Was werden wir am Ende alles gewinnen, wenn wir durchhalten! Wir wollen doch wieder zum Hundestrand! Und nach Amrum!

Wir üben weiter!


Kommentare:

  1. Es klappt doch mit vieeeel Geduld, die braucht man bei Tieren, Kinder und ..Männer:-))))
    liebe Grüße und macht weiter so
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Klasse, 40 km!!!!! Mensch das sind doch RIEEEESEN Schritte. Bleib am Ball und bald ruf Amrum :) Ich druecke die Daumen.

    LG Susann / Keksi

    AntwortenLöschen
  3. Der süße Schnuffel schafft das schon.
    Liebe Grüße von
    Stine

    AntwortenLöschen
  4. Na, das sind ja mal gute Neuigkeiten :) Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, es wird.... ganz bestimmt :)

    AntwortenLöschen