Seiten

Dienstag, 31. Dezember 2013

Den familienlosen Listenhunden...

...wünsche ich für das Jahr 2014 möglichst bald eine neue liebe Familie!
Ich wünsche mir für euch neue Gesetzte, mehr Verständnis und mehr Leute die sich für euch einsetzen.
Ich wünsche mir, dass ihr endlich das Prädikat "Monster" verliert.
Ich wünsche mir, dass diejenigen, die euch eine liebe Familie bieten, nicht von anderen Menschen bespuckt und missachtet werden.
Ich wünsche mir, dass im neuen Jahr in der Zeitung zu lesen ist, wie man (Mensch) Hunden begegnen sollte, wie wir alle miteinander friedlich leben könn(t)en, was wir Menschen durch Hunde alles gewinnen... und wie sehr auch jeder Listenhund gern ein absolut loyales Familienmitglied sein würde, wieviel Liebe er schenken würde wenn man ihn denn ließe, wieviel Freude er schenken würde, wenn man ihn denn ließe.
Ich wünsche mir, dass die Menschen in 2014 ganz viel lernen über Hunde, und das es eine große Verantwortung ist, wenn man sich einen Hund ins Haus holt.
Ich wünsche mir, dass Haustierhaltung in der Schule zum Pflichtfach wird.
Ich wünsche mir, dass Hunde mit zur Arbeit genommen werden dürfen und dadurch noch viel viel mehr Menschen erleben dürfen wie großartig die Gegenwart eines Hundes ist.
Ich wünsche mir Schulhunde, damit die Kinder keine Angst vor Hunden haben und lernen, wie großartig die Gegenwart eines Hundes ist.
Ich wünsche mir, dass auch die natürlichen Instinkte eines Hundes in der Gesellschaft akzeptiert werden - nicht nur die der Katzen.
Ich wünsche mir, als Hundehalter zukünftig nicht mehr der Fußabtreter der Nation zu sein.

Ich wünsche mir für den bildschönen Nico aus dem Tierheim Buchholz in 2014 ein schönes neues Zuhause.

Ich wünsche mir auch für die Zuckerpuppe Riba aus dem Tierheim Buchholz in 2014 ein schönes neues Zuhause

Wenn ich nicht schon zwei Hunde hätte...

Ich wünsche mir für 2014 einen großen Wandel! Ich wünsche mir, dass die Menschen sich andere Feindbilder schaffen und die Hunde, vor allem die Listenhunde, endlich in Ruhe lassen!
Beschimpft das Wetter! Beschimpft das böse Fett, das sich immer wieder an euren Hüften und Bäuchen festsetzt! Beschimpft AIDS, den Krebs und andere böse Krankheiten!

Aber informiert euch über Hunde. Informiert euch über Hunderassen. Informiert euch, bevor ihr urteilt!

Ich wünsche euch allen ein gerechtes Jahr 2014!

Mittwoch, 25. Dezember 2013

Washitape Karten

Ich bin ja irgendwie so überhaupt kein Kartenmensch mehr. Karten scrappen konnte ich eh nie...
Nun fand ich aber, dass meine washi-Vorräte langsam mal genutzt werden sollten. Angeguckt habe ich mir meinen Rollen-Schatz nun lange genug, und irgendwie wird es ja auch eher mehr als weniger (*huuust* woran das wohl liegt...)
Also ran ans Washi und Karten gemacht! Ich bin begeistert, das geht ja mal echt fix und ich finde die sogar richtig nett.











Wie man sieht, haben es mir die kleinen Schleifchen auch irgendwie angetan...
Wer eine Cameo besitzt und sich nicht scheut, das Ding für so eine Kleinigkeit anzuschmeißen, klebt Waschistreifen auf ein Papier und lässt dann die Cameo die Form ausschneiden.
Wer wie ich dann doch lieber nicht jedes Mal die Cameo benühen will, schneidet einfach eine Ladung blanco und nutzt die Teile dann bei Bedarf. Normales Schreibmaschinenpapier 80g reicht bestimmt auch schon, ich hatte noch 100g und habe das genommen.


 Washitape auf die Papierschablone kleben

ausschneiden



In der Mitte etwas Klebstoff auftragen, Seitenteile umbieren und mittig ankleben


 Klebstoff auf den Streifen auftragen

umschlagen, ankleben

schon fertig!
 





Für Cameo-Besitzer ist hier die studio-Datei -> DOWNLOAD studio
Für Selberschnibbler habe ich hier das PDF zum Ausdrucken -> DOWNLOAD PDF
Ausdrucken, Washitape drüber kleben, ausschneiden, Schleife kleben :)

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Hundekekse - getreidefrei

In der letzten Zeit ich keine Lust zu schreiben oder zu lesen, es reichte gerade mal zum Bilder angucken in einigen Blogs. Ist manchmal einfach so...

Vor ein paar Tagen habe ich mich an getreidefreien Hundekeksen versucht und meine beiden Ms sind total begeistert! Allerdings war der erste Versuch noch nicht so ganz perfekt... es hat sich aber gezeigt, dass die Kekse super nachtrocknen, wenn man sie einfach offen in einem Teller stehen lässt. Im weichen Zustand hätte ich Angst, dass sie schnell gammeln. Aber nun kann ich mit Sicherheit sagen, dass sie einige Tage gehalten haben - nun sind sie aber aufgefuttert.
Für die bekannten Hunde im Dorf werde ich zu Weihnachten Tütchen verteilen. Die Kekse habe ich heute gemacht und jetzt sind sie auch richtig gut geworden, finde ich






Zutaten:
360g gekochte Kartoffeln
1 Dose Thunfisch im Saft - abgetropft
3 große Eier

Alles zusammen pürieren und auf einem Backblech auf Backpapier gleichmäßig dünn aufstreichen.
Im Backofen bei 150°C Umluft 1 Stunde backen.
Die Teigplatte ist dann recht zäh, kann vom Backpapier abgezogen und in Rauten geschnitten werden. Ich lasse sie nun offen im Brotkorb stehen. Die Hunde mögen sie sowohl weich als auch hartgetrocknet ;-)

Nun riecht die Bude nach Thunfisch - nicht gerade weihnachtlich. Aber was tut man nicht alles für die lieben Vierbeiner...

Mittwoch, 4. Dezember 2013

BLACK

Da ist tatsächlich noch ein LO vom SBT Treffen, das ich euch noch zeigen wollte. Super einfach gemacht, aber trotzdem wirkungsvoll:


Die washis wollen ja auch alle mal genutzt werden ;-)

Freitag, 29. November 2013

schwarz/weiß/rot

Für das SBT Forum habe ich ein "Making Of" gemacht. Wie üblich war ich ganz schön planlos, erstmal wusste ich nur: schwarz, weiß, und ein bisschen dunkles rot. Der Rest ergibt sich dann schon...


Ist irgendwie ganz schön voll geworden - so ist das, wenn man keinen Plan hat ;-)  Aber ich mag es trotzdem

Ich habe auf schwarzem cardstock die Quadrate mit Mask und Strukturpaste gemacht, dann Designpapier zurechtgerissen und verteilt aufgeklebt. Mit Gesso in schwarz und weiß alles zusammen verwischt, mit schwarz wild gestempelt, noch etwas gekleckst und zum Schluss mit weißem Gelstift noch außenherum gemalt und zwischendrin immer mal ein paar Striche




Achja... und titellos ist es auch schon wieder, das fällt mir tatsächlich jetzt erst auf. Aber was soll ich da auch groß betiteln?

Freitag, 15. November 2013

clean & simple: have fun

Na, also Spaß hatten die beiden doch bestimmt ;-)


Die haben es im September auf meinem Gartenstuhl getrieben... und waren so konzentriert bei der Sache, dass ich eine recht gute Fotos machen konnte.





Mittwoch, 13. November 2013

bunt und flach kann ich auch

Auf dem Treffen habe ich immer wieder versucht, von braun wegzukommen. Außerdem wollte ich unbedingt unterschiedliche Materialen verwendet haben. So musste dann also auch mal bund und flach gescrappt werden, da konnte ich meine Gelatos mal richtig schön einsetzen:


Kein Designpapier, nix!
Neben meinen eigenen Stempeln habe ich auch einfach so mit einem schwarzen Stift dazu gestrichelt. Ist mal was anderes - und gefällt mir trotzdem ;-)

Samstag, 9. November 2013

simply me

Normalerweise sind meine Titel in deutsch, aber manchmal kommt es in englich dann doch besser. Für dieses LO habe ich jedenfalls nichts ansprechendes deutsches gefunden.

 Mal nicht braun gescrappt... olivgrün mag ich auch sehr gern.

Donnerstag, 7. November 2013

entspannt

Ich hab ja eine Vorliebe für braun... leider. Wenn ich nicht aufpasse, wird bei mir alles braun braun braun. Ist mir auf dem Scraptreffen auch wieder aufgefallen. Na immerhin kann ich mich oft rausreden damit, dass meine Hunde einfach gut rüberkommen auf braun - vor allem Maddox ;-)


Hier habe ich auf Kraft-Cardstock erst mit schwarzem Distress über Schablone getupft und dann mit weißer Strukturpaste über eine Mask gespachtelt. Darüber dann einige Streifen WashiTape - das will ja auch mal verbraucht werden ;-)
Passt doch super zu Maddox' Fell!?
Ganz unten habe ich einen Streifen PP abgerissen und aufgeklebt.

Ich glaaaaube, ich muss noch öfter auf Kraft mit schwarz und weiß ôô Find ich total klasse... wenn's nur nicht so "unbunt" wär...

Dienstag, 5. November 2013

Das Auge

Auf dem SBT Treffen am Wochenende ist mir mal wieder bewusst geworden, dass ich tatsächlich nur dann zufrieden bin mit meiner Scrapperei, wenn ich auch Farben verweden darf. Nur Designpapier ist irgendwie nicht so ganz "befriedigend".

Maddox' Auge stand schon lange auf meiner ToDo-Liste und nun hatte ich endlich die richtige Stimmung:
Ich habe Gesso ungleichmäßig auf den Untergrund gespachtelt und mit Sprühfarben gearbeitet. Die Mauerfugen sind mit einer Mask gemacht.
Darüber habe ich dann Mauersteine mit Strukturpaste gespachtelt und wieder gespüht.
Das PP habe ich ebenfalls etwas eingefärbt.
Die Zahnräder sind aus Pappe, aufgeklebt, mit etwas Gesso grundiert, dann mit Spachtelfarben bestrichen.




Mein aktuelles Lieblings-LO :-)

Montag, 4. November 2013

Und schon wieder zurück

*seufz*
Es war soooo schöööön!

Am Donnerstag habe ich mein Auto reichlich voll gepackt, bin nach Hamburg gefahren und habe erstmal meine Hunde untergebracht.

Mittags fuhr ich dann zum Treffpunkt, wo ich das erste Mal auf Anja getroffen bin, die mich netterweise mitgenommen hat. Dank ihres großen Autos gab es keine Probleme mit dem Gepäck *g*
Wir hatten Glück und sind problemlos durchgekommen bis nach Bernshausen. 4,5h waren wir ungefähr unterwegs.
Einige waren schon da, also haben wir erstmal einige Begrüßungen "hinter uns gebracht". Für mich sind solche Aktionen ja echt horrormäßig. Ich kannte gerade mal eine einzige der Scrapperinnen. Naja, und sooo lange bin ich noch nicht im Forum...
Dann haben wir fix das Gepäck reingeholt. PLATZ! Whoa! Riesen Tische! Ich bin immernoch total begeistert von dem vielen Platz der uns zur Verfügung stand!




Tja, und dann war ich auch irgendwie schon mittendrin. Bis Freitag Abend waren wir dann vollzählig (37 Scrapperinnen) und haben gescrappt gescrappt gescrappt! Bei so viel Platz war es auch überhaupt kein Problem zu "matschen". Ich konnte mit Pasten und Farben nach Lust und Laune herum spielen und habe mich sozusagen glücklich gescrappt *g*

Das Essen war gut und die Cocktailbar sorgte für kurze Nächte.

An meinem Tischblock saßen Anja, Alexandra, Sarah, Eri und Claudia. Direkt hinter mir waren Petra, Tanni und Evi. Es war totaaaaal nett mit euch, Mädels! Wir hatten so viel Spaß und es fehlte an nichts (glaube ich).


Ich habe mich vor Ort überreden lassen zum Blind Date. Jeder Teilnehmer hat beliebig viele Fotos in einen Umschlag gesteckt und konnte, wenn er denn wollte, Vorgaben dazu machen (Titel, Journaling, Farben... ). Dann haben wir blind jeder einen Umschlag gezogen und mussten ein entsprechendes LO scrappen. Zum Schluss musste nur noch der Besitzer der Fotos gefunden werden, um das LO zu übergeben.
Ihr könnt euch nicht vorstellen was ich für Schiss hatte! Meine größte Befürchtung waren Kinderfotos - womöglich noch mit Fußball kombiniert... Was hätte ich damit anfangen sollen?
Aber ich hatte richtig richtig Glück, denn ich zog ein wunderschönes Foto ganz nach meinem Geschmack. Mir wurde Titel und Journaling vorgegeben und ich hatte wirklich Freude an diesem LO:



Die Empfängerin zu finden war dann doch nicht so leicht, aber letztlich habe ich Karin dann doch gefunden (oder sie mich).
Lustig war, dass gerade sie sich so für die gespachtelte Mauer interessiert hatte... da wusste sie auch noch nicht, dass ihr Foto drauf kommt *g*
Hach Karin, du hast mir echt ne Freude gemacht mit diesem schönen Foto!

In meinen Umschlag hatte ich zwei Fotos mit Schneeglöckchen gesteckt, die Rina dann auch wunderschön verscrappt hat.
Rina,  nochmal ganz lieben Dank! Es war soooo toll dich kennen gelernt zu haben, wir bleiben bestimmt noch nebenbei in Kontakt ;-)

Beim Scraptütentausch habe ich auch einen guten Griff getan, da ist einiges drin was ich verwenden kann!
Beim Flohmarkt habe ich ein fettes Papierpaket von Yasmin erstanden und einen Überraschungskarton mit Danis gewimsten Dingen. Beides habe ich noch gar nicht genau durchgesehen, das wird wohl meine Abendbeschäftigung heute. Beim ersten durchgucken habe ich aber schon einiges schönes entdeckt!

Samstag Abend waren schon unzählige Layouts zu bewundern. Viele haben ihre Werke an die Wand gehängt oder auf den Fensterbänken ausgestellt



Genial, oder? Sooooo viele! Und eins schöner als das andere!

Besonders bewundert habe ich das Midibuch von Karin. Da war ein Foto schöner als das andere und jede Seite für sich war traumhaft! Ich hoffe ich sehe dann auch irgendwann das fertige Buch!
Sarah hat für ihr Blind Date nach anfänglichen Schwierigkeiten ein Sahne-Layout hingelegt, das hätte ich auch gern bekommen ;-)
Birgits LOs sind sowieso alle toll, und Anjas Boys wollen mir auch überhaupt nicht wieder aus dem Kopf gehen. Und das letzte in gelb-türkis *schwärm*...
Bei vielen anderen die ich gesehen habe wusste ich leider nicht von wem die sind... es waren auch einfach zu viele.

Viel zu schnell war dann auch der Samstag um, und Sonntag nach dem Frühstück wurde eifrig eingepackt.
Anja hat mich wieder sicher nach Hamburg kutschiert (daaaaaaanke!), wo mein Auto auch tatsächlich noch auf mich wartete.
Bis ich dann meine Hunde wieder eingesammelt hatte und zuhause ankam, war es schon wieder dunkel.

Das Wochenende war wirklich super klasse, die lange Fahrt hat sich gelohnt!
Mädels, ich hoffe ich darf euch bald wieder treffen, ihr seid echt spitze!

Was ich sonst noch so auf dem Treffen gescrappt habe, zeige ich euch in den nächsten Tagen...


Donnerstag, 31. Oktober 2013

Ich bin dann mal weg!

Endlich ist es soweit: SBT Forumstreffen in Bernshausen! Ich habe mein Auto fast fertig gepackt, fehlt nur noch das Zeugs von den Hunden.
Mein Rollkoffer ist wie üblich bestückt mit einer Fächermappe voll Papier, meinem großen Washiständer, Schneidbrett, Karton Fotos, Korb Alphas, angefangenes Minibook und ein bissl Kleinkram. Dazu kommt meine Matschekiste mit den Sprühfarben, Pasten, Pinseln, Spachteln und Schablonen, und ein Behälter zum schnellen einweichen der versifften Utensilien.
Weil ich nicht wirklich an Platz sparen muss, habe ich meine Tasche mit den Stanzen für die BigShot eingepackt, nur die BigShot selbst brauche ich nicht, da werden welche sein. Meine Tote mit Werkzeugen und den nötigsten Stempeln ist natürlich auch dabei.
Und dann noch eine Kiste mit Dingen zum Verkauf.
Ach, und dann natürlich noch eine Tasche mit Klamotten, die hätte ich ja fast vergessen :-D
Und ein Korb Verpflegung ;-)

Die Hunde besetzen den Kofferraum, da kann kein Gepäck rein.
Für die beiden habe ich eine Tüte mit Näpfen, Leinen, Leuchtis, Stofftier und Snacks. Dazu zwei große Eimer Futter.
Die Hunde bleiben bei meiner Cousine in Hamburg, da fahren wir also gleich als erstes hin. Eine Kiste und ein Staubsauger muss ebenfalls dafür noch mit.... mein Auto ist voll!

Wenn ich dann in Hamburg also wieder einen Teil meiner Fracht ausgeladen habe, fahre ich mittags wieder zurück zur Autobahn und treffe dort auf meine Mitfahrgelegenheit.
Gepäck umpacken und los.... Zum Abendbrot wollen wir da sein und 5 Stunden müssen wir wohl einplanen.

Sonntag geht es wieder nach Hause.

Ich bin aufgeregt!


Mittwoch, 23. Oktober 2013

Kleine Geschenke aus der Küche

Ich wollte schon lange mal wieder, ich brauche unbedingt mal wieder... es wurde höchste Zeit! Am Wochenende habe ich endlich mal wieder einige Zeit in der Küche verbracht und ein wenig (ein)gekocht:


Chilisoße ist nach wie vor ein absolutes MUSS in meinem Kühlschrank - ohne die kann ich nicht mehr leben. Deswegen koche ich dann auch gleich etwas mehr, weil ich die wirklich ständig brauche (auch gern mal ein Löffelchen mit in Soßen oder Suppen...). Zum Verschenken habe ich kleine Gläser gefüllt.
Knobi kann man eigentlich auch immer gebrauchen und als ich das letztes Mal Knobi eingekocht habe musste ich feststellen, dass ich noch nie ein SO FIESES Knoblauchöl hatte. Schon drei Tropfen konnten einen ganzen Topf Essen versauen :-O  Inzwischen bin ich schlauer... allerdings habe ich dieses Mal Olivenöl genommen für die Verschenkegläser, weil komischerweise immer Olivenöl genommen wird. Verstehe nicht wirklich warum... für mich habe ich Sonnenblumenöl genommen, damit lässt sich doch viel mehr anstellen, ist nicht so hitzeempfindlich!


Knobi mit ein paar schwarzen Pfefferkörnern gut bedeckt in Öl erhitzen und etwa 40 Minuten ziehen lassen bis sie weich sind.
Verwendbar sind nicht nur die Zehen sondern wie gesagt auch das Öl, ich fülle mir den Rest extra ab.

Vor ein paar Jahren hatte ich leckeres Chili-Öl gemacht mit den selbstgezogenen frischen Chilischoten. Aber dann habe ich gelesen, dass sich giftige Gase bilden können und habe es dann lieber gelassen.
Für mein jetziges Öl habe ich komplett durchgetrocknete Chili genommen, auch den Zitronenthymian habe ich erstmal im Backofen getrocknet. Ein paar schwarze Pfefferkörner mit in die Flasche geben, mit Öl auffüllen. Ein ganz kleines bisschen von dem Knobiöl vom Knobi einkochen mit ins Fläschchen... ich hoffe sehr das ist (wird) lecker!


Und dann brauchte ich unbedingt noch ein paar getrocknete Tomaten, die sind irgendwie total genial! Habe dieses Mal auch etwas Knobi mit dazu getan:
Cherrytomaten halbieren und mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech legen. Leicht salzen und mit Thymian bestreuen. Toll ist auch Pizzagewürz!
Etwa 4 Stunden bei 120°C trocknen lassen... .sie sollen nicht komplett hart sein, eher "zäh".
Die hauchdünnen Knobischeiben habe ich nach 2 Stunden auf einen Teil der Tomaten gelegt.


Da habe ich allerdings mit der Menge verschätzt... kein Verschenkeglas übrig geblieben, da muss ich nochmal ran!