Seiten

Mittwoch, 5. September 2012

Kleine Grillbrote

Eigentlich war es ein Rezept für Focaccia... aber ist das nicht eigentlich Brot vom Blech? Nun denn... in meinem Rezept wurden kleine Brote für den Grill gemacht, die Sonderzutaten waren nicht ganz nach meinem Geschmack, deswegen habe anders gemixt und erlaube mir, das ganze auch zu "Kleine Grillbrote" umzubenennen ;-)

500g Mehl
3 EL Olivenöl
1 TL Salz
1/4l lauwarmes Wasser
1 Tüte Trockenbackhefe

Alles zusammen zu einem glatten Teig kneten, abgedeckt in einer Schüssel an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

Den Teig auf eine bemehlte Fläche geben, kurz durchkneten und halbieren.

Die eine Hälfte dann verkneten mit

20g geriebenen Parmesan
50g gehackte Oliven (ich habe grüne mit Paprika gefüllt genommen)
Rosmarin, gehackt

Die andere Hälfte Teig verkneten mit

1 große Chili, klein geschnitten
15g eingelegte grüne Pfefferkörner

Jede Teighälfte in 6 Stücke teilen und als runde Fladen nochmal 15 Minuten gehen lassen.

20 Minuten bei 200°C Umluft backen oder 20 Minuten bei geschlossenem Deckel grillen (Herzlichen Glückwünsch wenn du soviel Platz hast auf dem Grill *g*)

Meine Fladen sind zu richtigen Brötchen geworden, wunderbar locker.

Der Parmesan war leider ein fertig geriebenes Billigprodukt mit wenig Geschmack... im Brötchen nicht mehr zu erkennen. Nächstes Mal würde ich mehr nehmen und vor allem eine bessere Sorte wählen und selber reiben.
Die Chilis brennen ein wenig nach, geben aber ansonsten kaum Geschmack. Milde Chilis noch hinzu ist bestimmt lecker. Der grüne Pfeffer ist der Hammer!

Beim zweiten Versuch habe ich fast 1 EL Salz in den Teig getan, dann eine Hälfte mit

eingelegte grüne Pfefferkörner
Schafskäsegewürz

vermengt, und die andere Hälfte mit

Kräuter der Provence.

Besonders die erste Hälfte ist total lecker, aber auch die Kräuterbrötchen können sich sehen lassen.


Man könnte auch Schinken und/oder Salami hinein geben, aber da beim Grillen eh schon so viel Fleisch auf dem Teller liegt, habe ich das gar nicht erst ausprobiert.

1 Kommentar:

  1. Yummy, da läuft mir mal wieder das Wasser im Mund zusammen. Die Chili/grüner Pfeffer-Variante ist sicherlich genau mein Ding ;)

    AntwortenLöschen